Die neue Geschichte der Deutschen

Jetzt ist es an der Zeit, dass Deutschland beginnt, eine ganz neue Geschichte zu schreiben - eine ganz neue Story zu erzählen. Zum ersten Mal seit 75 Jahren steht ein dramatischer Wandel an. Die Deutschen müssen anfangen, die richtigen Fragen zu stellen und endlich einmal Antworten zu verlangen, die als Wahrheit ankommen.

Veröffentlicht:
von

Als einzelne Familien wie auch als größere Familien (Nationen) leben wir in Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen. Sie helfen uns den Dingen einen Sinn zu geben.

Die Geschichte der Amerikaner ist die Geschichte von Aschenputtel: Vom Tellerwäscher zum Millionär, mit Gold gepflasterte Straßen, die Kavallerie eilt immer zur Rettung herbei - optimistische Gewinner. Die Geschichte der Deutschen war einmal der kollektive Stolz auf Intelligenz und höchste Kulturleistungen. In den letzten 75 Jahren wirkt diese Geschichte traurig und verloren - ein verwirrtes Volk. Was soll die neue Geschichte der Deutschen werden? 

Die Geschichte Großbritanniens ist die Geschichte von Drake, Wellington, Nelson und Victoria. Die Geschichte Frankreichs ist die von Jeanne d'Arc, Napoleon, Rousseau und Voltaire. Wer sind die Helden in der deutschen Geschichte? Wer sollten die Helden der Kinder von heute sein?

Prof. Keith Bullivant sagte: "Für die Deutschen, die nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden, ist die Kulturgeschichte Deutschlands vor 1933 die eines verlorenen Landes, eines, das sie nie kannten."  

Jetzt ist es an der Zeit, dass Deutschland beginnt, eine ganz neue Geschichte zu schreiben - eine ganz neue Story zu erzählen. Zum ersten Mal seit 75 Jahren steht ein dramatischer Wandel an. Die Deutschen müssen anfangen, die richtigen Fragen zu stellen und endlich einmal Antworten zu verlangen, die als Wahrheit ankommen.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Vorwärts immer, rückwärts nimmer

https://www.youtube.com/watch?v=4KrvRPLX-jo

https://www.youtube.com/watch?v=1XBEqyu5Mck&t=56s

Die jüngsten Ablehnungsersuchen beim Bundesverfassungsgericht ...

https://www.uni-heidelberg.de/presse/unispiegel/us08-1/sp.html

https://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=212

https://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=275

... hören sich eher so an, als wäre es mit der deutschen Geschichte jetzt in Hinsicht auch und vor Allem auf das höchste deutsche Gericht und die VerHüterInnen der Verfassung endgültig vorbei.

Nachdem sie früher nämlich aufgefallen sind nur durch den Vorwurf der Rechtsbeugung, dem sie sich hin und wieder einmal aussetzen ...

https://www.google.com/search?source=hp&ei=AINFCbYAAAAAYEDRMq92QN2sa_NtjASjgoJP1VWsrXMm&q=vosskuhle+rechtsbeugung&oq=vosskuhle+rechtsbeugung&gs_lcp ,

.... fallen Richterinnen am Bundesverfassungsgericht neuerdings unangenehm auf dadurch, dass sie in Hinsicht auf Verfassungsbeschwerdeverfahren, mit denen sie befasst sind, fordern "Schwamm drüber", "Entschuldigung sagen" und "nach vorne blicken" ...

https://www.lto.de/recht/justiz/j/bverfg-stephan-harbarth-ex-politiker-ex-anwalt-ausgeschlossen-befangen/

https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/bverfg-bundesverfassungsrichterin-im-ezb-verfahren-fuer-befangen-erklaert .

Das scheinen doch tatsächlich KünstlerInnen von Paul Kirchhofs Gnaden zu sein, die Vergiften, Vergasen und Vergessen grundsätzlich für die bessere Lösung halten ...

https://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=16 .

Gravatar: Walter

@ Hajo 1.3.2021 16:22

Ein Top Kommentar, welchen man nicht besser schreiben könnte.
Er zeigt auch wer für die großen Verwerfungen des 19 und 20 - zigsten Jahrhunderts verantwortlich war und auch heute noch ist und auch deren Scheinheiligkeit, wenn es darum geht über andere zu urteilen.
Die Hauptschuld lag und liegt immer bei deren politischen Eliten, welche ihre Völker mit Lug und Trug regieren und sich anmaßen die Herrscher über die ganze Welt zu sein.

Eine große Mitschuld tragen auch heute deren Vasallen, welche sich Demokratien nennen, aber keine richtigen Demokratien sind.
Dazu sollte sich der Autor des Artikels einmal äußern und nicht mit seinen Prophetien hier hausieren gehen.

Gravatar: karlheinz gampe

Hajo durch die Kolonisierung konnten die Kolonien oft auch einen Aufstieg verzeichnen. Man schaue nur auf jene Länder in Afrika, welche die Weißen heutzutage wieder verlassen haben. Die Weißen waren geistig und dadurch auch technisch strategisch den Ureinwohnern überlegen, denn sonst würden diese über die Weißen geherrscht haben.

Schau er sich nur den Durchschnitts IQ der Afrikaner an. Nur geisteskranke Irre halten Leute mit IQ von 60-70 für hochgebildete Akademiker. In Deutschland galten Leute mit IQ 70 in der Zeit vor Merkel noch als schwachsinnig. Heute sind solche Leute vermutlich in der Politik bei Grünen und Roten zu finden und die werden sogar gewählt. Bildungsniveau wird ja nun auch ständig abgesenkt. Fridays out of school.

Gravatar: Arcan v. Heräus

In Ihrem letzten Absatz weisen Sie auf die drastischen Veränderungen der Zukunft hin, was eigentlich jeder Sehende selbst erkennen können sollte. Ein Bezug zum "Great Reset" ist zu sehen.
Bitte - wirken Sie positiv auf die Menschen und verkünden Sie Optimismus und Patriotismus.
Ihre Muse, "DIE DEUTSCHE FRAU" ist Ihnen bereits hervorragend gelungen. Sie ist der Engel der Rettung. Wir Verzweifelten zählen auf sie. Unterstützen Sie Bitte die Deutsche Frau nach Kräften, Herr Toel!

Gravatar: Joachim Datko

Auch die deutsche Geschichte hat viele Geistesgrößen zu verzeichnen:

Aus einer langen Liste nur einige:
Kant, Hegel, Einstein, Planck, ...

Ihre Namen stehen unter vielen anderen Geistesgrößen in den aktuellen Schulbüchern.

Zitat: "Die Geschichte der Deutschen war einmal der kollektive Stolz auf Intelligenz und höchste Kulturleistungen. In den letzten 75 Jahren wirkt diese Geschichte traurig und verloren - ein verwirrtes Volk. Was soll die neue Geschichte der Deutschen werden?"

Ich schätze nach wie vor die großen kulturellen Leistungen deutscher Wissenschaftler.

Gravatar: Hajo

Die Geschichte der Amerikaner, vom Tellerwäscher zum Millionär ist nur die eine Seite der Medallie.

Die andere ist die Seite der menschlichen Abgründe und ungefähr 180 Völker sind deren grauenvollen Handlungen im höchsten Grade zum Opfer gefallen und das auch noch von jenen Proleten, die aus vielerlei Gründen aus ihrer Heimat fliehen mußten um der Armut und den Repressionen zu entrinnen.

Das war Genozid in Reinkultur und deshalb ist diese Nation wahrlich aus der Vergangenheit heraus kein Vorzeigeobjekt, die waren schlimmer als viele andere und erdreisten sich heute über Diebstahl und Raub vermögend geworden, anderen etwas von Nächstenliebe und Vernunft zu erzählen, obwohl ihre Vorfahren selbst soviel Dreck am Stecken haben, daß es kaum zu beschreiben ist, von Ausnahmen abgesehen. Im übrigen gab es in den Staaten vor der Ankunft der Weißen keinen Privatbesitz, es gab Territorien die man brauchte um überleben zu können, mehr aber auch nicht und das richtige stehlen und martern begann erst mit der Ankunft der Europäer.

Das gleiche gilt für die anderen Angelsachsen, hier in Europa, die zusammen mit anderen über Weltenraub und Unterdrückung zu ihrem Reichtum gekommen sind und ohne ihn vermutlich finanziell abgesoffen wären und auch das war kein Heldentum, sondern Habgier aus niederen Beweggründen und deshalb sollte man hier nicht von großen Nationen im sittlichen Sinne sprechen, sondern von Aasgeiern mit stetigem Blut an den Händen nach dem Muster ihrer angelsächsischen Vorfahren.

Wie muß man sich fühlen, wenn man Nachkomme der Majas, Inkas und Azteken in Mittel -und Südamerika ist, von den Stämmen Nordamerikas ganz abgesehen, die sich von diesem Eroberungszug bis heute nie erholt haben und dann die Unterdrückung und Ausbeutung in Asien, bis man sie in die Freiheit entlassen hat und sie unter dieser Schmach bis heute noch wirtschaftlich und kulturell zu leiden haben, weil die Eroberer alle Koordinaten verändert haben und damit die Völker in ein großes Unglück gestürzt haben.

Diese Art von Vergewaltigung ist natürlich auch nicht in Europa ausgeblieben und somit wurden auch hier Kriege und Besetzungen vorgenommen und jeder behauptetete im Anschluß, es wäre seine gerechte Angelegenheit gewesen, was für ein Lug und Trug und anscheinend werden sie nie vernünftig, oder hat man hier schon mal von anderen Länder weit ab vom Schuß schon mal Kriegserklärungen erhalten oder mit Überfällen rechnen müssen, das ist eine spezielle Eigenheit der Europäer und ihren Auslegern, was an grausigen Taten weltweit nur noch schwer zu toppen ist.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Als einzelne Familien wie auch als größere Familien (Nationen) leben wir in Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen. Sie helfen uns den Dingen einen Sinn zu geben.“ ...

Etwa wie folgt? https://www.bitchute.com/video/pdh8tuU303AX/

Allerdings scheint diese ´tatsächliche` Geschichte den göttlichen(?) Doktrin unserer(?) seit fast 16 Jahren Heißgeliebten(?) konträr entgegenzustehen!!!

Weshalb unser göttliches(?) Engelchenchen(?) – wie uns "der Schock von Erfurt" bewies https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/september/30-jahre-danach-die-zweite-chance -
dem Kommunismus längst per Diktat eine zweite Chance geben will???

Gravatar: karlheinz gampe

Kein Wellington ohne den alten preußischen Papa Blücher ein Greis auf einem Pferd der Napoleon vernichtete.

Wellington Wunsch, dass die Preußen kämen ging in Erfüllung.Wärend die Franzosen schon jubelten.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang