Die Maske als Machtinstrument

Vor wenigen Wochen fanden in Berlin riesige Black-lives-matter – Demonstratioenn statt, bei denen zehntausende Teilnehmer maskenlos und dicht gedrängt stundenlang beieinander standen. Die Polizei schaute machtlos zu. Wenn es tatsächlich eine Pandemie gegeben hätte, müssten jetzt die Berliner Krankenhäuser überfüllt sein mit Covid 19-Patienten, die Bestattungsinstitute überlastet.

Veröffentlicht:
von

Wie in Italien hätte die Armee mobilisiert werden müssen, um die vielen Toten wegzuschaffen. Statt dessen waren die Demos der unbeabsichtigte Beweis dafür, dass die staatlichen Zwangsmaßnahmen, die in der so genannten Corona-Krise verhängt wurden, sinnlos waren. Denn wenn es das Ergebnis der Zwangsmaßnahmen gewesen wäre, dass die angeblich tödlich gefährliche Pandemie in Deutschland eher wie eine durchschnittliche Grippewelle verlief, hätte ihre Missachtung durch die Demonstranten zahlreiche Neuinfektionen nach sich ziehen müssen. Nichts von alledem ist passiert.

Damit ist gleichzeitig der Beweis dafür erbracht, dass es die vom Bundestag am 25. März beschlossene „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ so in der Realität nie gegeben hat. Das Gefährlichste an der Pandemie war die ununterbrochene Propaganda. Wie im Krieg gab es zu jeder Stunde in allen Nachrichten Meldungen über ihren Verlauf. Dabei waren alle Prognosen, die anfangs verbreitet wurden, falsch. Das es nicht zu einem Zusammenbruch des Gesundheitssystems wegen bis zu einer Million Toten gegeben hat, ist nun erklärungsbedürftig. Deshalb wurde das so genannte „Vorsorge-Paradox“ erfunden. Nur weil so eine gute Vorsorge getroffen wurde, einschleißlich Lockdown, hätte die Katastrophe abgewendet werden können.

Diese Argumentation ist mehr als brüchig, denn die politischen Zwangsmaßnahmen wurden ergriffen, als die Pandemie schon im Abflauen war. Inzwischen wird die Frage, ob die durch die Drosselung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens erzeugten Kollateralschäden nicht viel größer sind, als die Schäden, die durch Covis 19 verursacht wurden, immer dringender. Deshalb haben wir es jetzt mit einem wirklichen Paradox zu tun: Je tiefer die Infektionsrate sinkt, desto schärfer werden die politischen Zwangsmaßnahmen exekutiert. In Berlin hat der Senat jetzt drastische Strafen für alle beschlossen, die in öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Maske angetroffen werden. Damit die Strafmaßnahmen auch wirksam werden können, wurde per Senatsbeschluss der BVG das Recht eingeräumt, maskenlosen Fahrgästen an Ort und Stelle 50 Euro abzuknöpfen. Die BVG, die eigentlich nur für den Transport von Fahrgästen zuständig ist, wird so zum Sanktionsinstrument.

Dagegen scheiterte der Vorstoß des Wirtschaftsministers von Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe. Der Minister sagte am Wochende, bei den geringen Infektionszahlen sehe er keine Notwendigkeit mehr, im Handel an einer Maskenpflicht festzuhalten. Da eine Aufhebung der Maskenpflicht aber sofort die Frage eröffnet hätte, ob ihre Einführung wirklich sinnvoll war, bekam Glawe sofort heftigen Gegenwind in den Medien. Schließlich hatte sich Bundeskanzlerin Merkel auf eine lange Beibehaltung der Maskenpflicht festgelegt. Und bekanntlich verträgt Merkel nicht den kleinsten Widerspruch. Schon am selben Sonntag begann ein Trommelfeuer in den merkelhörigen Medien gegen Glawe und alle, die ihm beipflichteten. Nur zwei Tage später, am Dienstag, beschlossen die eiligst zu einer Schaltkonferenz zusammengerufenen Gesundheitsminister, dass die Maskenpflicht bestehen bleiben müsse. Die Begründung war an Absurdität kaum zu übertreffen. Die Menschen würden den Eindruck gewinnen, die Pandemie wäre vorbei, deshalb müsste die Maske bleiben.

Die Pandemie ist schon seit Wochen vorbei, aber diese Tatsache soll sich nicht herumsprechen. Die Politiker haben die Maske längst als Machtinstrument entdeckt. Ein Mensch unter der Maske wird in permanenter Angst gehalten. Angst blockiert das logische Denken. Nur wenn weiter Angst geschürt wird, besteht eine Chance, dass die harten Zeiten der wirtschaftlichen Repression, denen wird Dank der permanenten Fehlentscheidungen der Politiker entgegengehen, weitgehend widerspruchslos erlitten werden. Dabei zeichnet sich das wirtschaftliche Desaster bereits deutlich ab. Zeitgleich zu der Meldung, dass die Maske beibehalten werden muss, kam die Nachricht, dass der wirtschaftliche Einbruch, der für die EU erwartet wird, tiefer sein wird, als bisher in den pessimistischsten Szenarien angenommen wurde. Schon wird vereinzelt, zum Beispiel in der Welt, darauf hingewiesen, dass der Sozialstaat, wie wir ihn bisher gewohnt waren, am Ende sein könnte. Woher soll auch das Geld für die stetig wachsenden Leistungen genommen werden, wenn es einen signifikanten Einbruch der Steuereinnahmen gibt? Selbst die Merkel-Jubler im Focus räumen ein, dass es nun darauf ankäme, ob die größte staatliche Konjunkturspritze seit Bestehen der Bundesrepublik Wirkung entfalten wird, oder bloß versickert. Ich fürchte letzteres wird eintreten. Dann wird die Maske dabei helfen, Proteste gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Die Maske schützt nicht ihre Träger vor Viren, sie ist, wie die Kanzlerin richtig sagte, spätestens nach einer halben Stunde eine Virenschleuder. Sie schützt vor allem die Herrschenden vor unbequemen Fragen und verhüllt ihre Fehlentscheidungen. Deshalb wird, wenn es nicht entschiedenen, unüberhörbaren Widerspruch gibt, die Maske bleiben. Wer schweigt, stimmt zu!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Elke, die Erste

an Gerhard Fenner, 18.7., 11.50 Uhr

Gut, dass ich hier noch mal guckte. Dein Gedicht "Nur eine Maske" hat mir gefallen. So fängt der Tag doch gut an.
Weiter so. Prima.

Gravatar: Gerhard Fenner

Nur eine Maske.
Es sind nur 2 Meter.
Es ist erst zwei Wochen her.
Es sind einfach irrelevante Unternehmen.
Es sind nur irrelevante Arbeiter.
Es ist nur eine Bar
Es ist nur ein Restaurant
Es geht nur darum, Krankenhäuser nicht zu überwältigen.
Es ist nur bis...
Nur um die Kurve abzuflachen.
Es sind nur ein paar Gefangene.
Nur so, dass andere keine Angst haben.
Es ist erst ein paar Wochen her.
Es ist nur eine Kirche. Du kannst immer noch beten.
Es ist nur Gebet.
Bis wir den Impfstoff bekommen.
Nur ein Armband.
Es ist nur eine App.
Nur zum Tracking.
Einfach Leute informieren, dass man sicher in der Nähe sein kann.
Es ist nur, andere wissen zu lassen, wen du kontaktiert hast.
Es ist erst ein paar Monate her.
Es sind nur ein paar Gefangene.
Es ist nur ein Film.
Nur ein Post.
Es ist nur ein E-Mail-Konto.
Nur um andere vor Hassreden zu schützen.
Es ist nur, um andere vor verletzten Gefühlen zu schützen.
Es ist nur ein großes Treffen, aber für Proteste.
Nur ein paar gewaltsame Proteste.
Es ist nur ein kleines Mikrosystem.
Nur ein Bluttest.
Nur ein Test.
Nur ein Scan.
Nur medizinische Informationen.
Es ist nur für die Aufbewahrung eines Impfzeugnisses.
Es ist wie eine Kreditkarte.
Nur ein paar Orte, an denen man kein Bargeld nimmt.
Du kannst einfach reisen.
Nur zum Führerschein.
Man kann einfach abstimmen.
Nur eine Korrespondenzabstimmung.
Es ist erst ein paar Jahre her.
Nur eine Statue.
Es ist nur eine Statue.
Nur ein Gebäude.
Nur ein Lied.
Nur Texte.
Nur die Hymne.
Nur ein paar Worte.
Nur ein Stück Papier.
Nur ein Buch.
Es ist nur ein Film.
Es ist nur eine Fernsehsendung.
Nur ein Cartoon-Charakter.
Es ist nur ein Stück Material.
Es ist nur eine Flagge.
Es ist nur ein Hund während eines Protests.
Es ist nur Religion.
Es ist nur ein Urlaub.
Das sind nur eure Waffen.
Nur die Polizei.
Nur das Militär
Es sind nur deine Freiheiten... für immer weg.

Gravatar: Ron Bubble

@ Elke, die Erste 16.07.2020 - 15:29

Machen Sie sich keine Gedanken. Das Video sagt meines Erachtens in englischer Sprache und für den Fall der Sch(m)utzmacht USA (ausschließlich Trump) ...

https://app.box.com/s/0y7h0zg10g5snm7b7sfz

... das Gleiche, was Ihres in deutscher Sprache sagt.

Gravatar: Elke, die Erste

@ Ron Bubble vom 16.7., 11.32 Uhr

Das Video ist auf englisch. Meine englisch Kenntnisse langen nicht. Ich gab mir große Mühe, auf Deutsch umzustellen. Vergeblich.

Ich vermute, in Deinem Video wird man genauso beschissen -

Es grüßt Elke

P.S. Letztendlich geht es immer um Geld und Macht

Gravatar: Blindleistungsträger

Wer schweigt, stimmt zu. Wer nicht schweigt, wird geschuriegelt. Ich arbeite als Handwerker meist an einer Universität und schweige eben nicht. Ich wurde per Brief des Uni-Kanzlers an unsere Firma zum Schweigen aufgefordert. Ansonsten gäbe es Arbeitsverbot. Die Unimitarbeiter wurden mit einem mehrwöchigen, bezahlten Sonderurlaub (Homeoffice) korrumpiert. Die singen fast alle das Merkellied. Mit jeder weiteren Woche, die ins Land geht, wird die Situation nicht etwa entspannter. Eher im Gegenteil. Je mehr der gesundheitliche Grund für die Masken abhanden kommt, desto fanatischer wird auf das Tragen der Masken gepocht.

Gravatar: Friedrich Nietzsche

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thomas-nitzsche-jenas-oberbuergermeister-verteidigt-maskenpflicht-a-1a60a444-3847-48b0-85f0-b65bc057d152#

Dem Herrn Oberbürgermeister als strammem fDP - Parteimitglied und schei██liberalem Librul ist die archaische Freiheit ...

https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&feature=youtu.be&t=704

... natürlich in die politische DNA geschrieben. Er hat deswegen noch nicht so richtig bemerkt, dass die "I can't breathe" - Narrative pandemisch und global - viral mindestens so verbreitet ist, wie CoViD-19.

Gravatar: Bernd

Danke für diesen Artikel, Frau Lengsfeld!

Bei Einführung der Maskenpflicht mußte ich
sofort an Schillers Wilhelm Tell denken:

Erster Aufzug; Dritte Szene

Ausrufer

Ihr sehet diesen Hut, Männer von Uri!
Aufrichten wird man ihn auf hoher Säule,
Mitten in Altorf, an dem höchsten Ort,
Und dieses ist des Landvogts Will und Meinung:
dem Hut soll gleiche Ehre wie ihm selbst geschehn,
Man soll ihn mit gebognem Knie und mit
Entblößtem Haupt verehren - Daran will
Der König die Gehorsamen erkennen.
Verfallen ist mit seinem Leib und Gut
Dem Könige, wer das Gebot verachtet.

Gravatar: Joachim Datko

Ich höre auf die Virologen, sie sind bei Epidemien die Fachleute!

Zu harald44 07:48 "Wollen Sie diese in meinen Augen alberne Maske bis an Ihr Lebensende und auch noch gerne tragen?
Welches ist für Sie der Umkehrpunkt, von dem ab auch Sie diese Maske nicht mehr gerne tragen werden?"

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch. Solange es von den Virologen empfohlen wird, werde ich wohl den Mund-Nasen-Schutz tragen. Noch dazu kann ich die Argumentation gut nachvollziehen. Der Aufwand und die Einschränkungen sind dabei äußerst gering. Dort, wo es ausreichend ist, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, mache ich das. Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen sind mir zur Zeit suspekt.

Die Überschrift des Artikels "Die Maske als Machtinstrument" kann ich nicht nachvollziehen.

Gravatar: harald44

@ Joachim Datko, 08.07.2020, 19:00 Uhr

Es stört mich nicht, daß SIE diese Maske gerne tragen, es srört mich auch nicht, wenn Andere diese gerne tragen. Aber es stört mich, daß ich diese tragen soll, obwohl 99,99 % der mir Entgegenkommenden kerngesund sind und mich von den verbleibenden 0,01 % noch niemals jemand angehustet hat.
Mich hat eigentlich in meinem ganzen Leben noch niemals jemand direkt angehustet.
Zurück zu Ihnen: Wollen Sie diese in meinen Augen alberne Maske bis an Ihr Lebensende und auch noch gerne tragen?
Welches ist für Sie der Umkehrpunkt, von dem ab auch Sie diese Maske nicht mehr gerne tragen werden?

Gravatar: Jutta Bechlein

Ja, ja.. Corona.. alles Verschwörungstheorien..

Wer das glaubt sollte diesen scheinbar gut recherchierten Artikel lesen. Oder doch nur Kriminelle?

Ja, ja, Corona... alles Verschwörungstheorien...

Wer Zweifel hegt, sollte diesen scheinbar gut recherchierten Artikel lesen. Alles Kriminelle?

https://www.rubikon.news/artikel/die-realitat-der-verschworung

Gravatar: Sting

Wolfgang Wodarg: Korrumpierte Medien und Wissenschaft liefern die Grundlage für die Politik
-
So erklärt Wolfgang Wodarg, Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin, den Umstand, dass die großen Fernsehsender nichts mehr von ihm wissen wollen und ihn diffamieren.
-
Wodarg wiederholte seine Kritik an den nicht validierten und chronisch ungenauen PCR-Tests und warnte vor den Gefahren einer RNA-Impfung. Der Bevölkerung einen derartigen Impfstoff zu verabreichen, wäre unverantwortlich und kriminell.


Retter kommentiert
-
Das Traurige daran: Wodarg wurde 2010, als man die Schweinegrippe-Panik aufarbeitete, noch als Experte von den Öffentlich-Rechtlichen angeführt (Arte-Doku "Profiteure der Angst", gibts zur Zeit auf YT).
-
Und damals wurde Drosten's Expertise als das dargestellt, was sie war: Humbug. ...
-
HEUTE allerdings, sieht's genau umgekehrt aus...ein Dilettant wie Drosten ist der AUSERWÄHLTE von MERKEL.....SEHR MERKWÜRDIG !!

Gravatar: Sting

Das Robert-Koch-Institut stützt sich bei der Angabe der mit Covid-19 Infizierten auf die Ergebnisse von Tests, die allerdings – wie sich herausstellte – fehlerhaft sind.

Es handelt sich um die sogenannten PCR-Tests, berichtet die „Rheinische Zeitung“. Sie werden für Corona oder Covid-19-Tests herangezogen, obwohl sie fachlich-medizinisch noch gar nicht evaluiert worden sind.

Sie sind deshalb fehlerhaft, weil sie sehr viele falsch-positive Ergebnisse liefern. d. h. jemand wird als Corona-Positiver getestet, obwohl da nichts ist.

Übrigens, sogar Früchte wurden positiv getestet ….das sagt doch alles über diese Panik !!

Apropos : Falsche COVID-19 Infektionszahlen

Bei einer Falsch-Positiv-Rate von 80,33 Prozent dürften von den weltweit 3.646.224 positiv getesteten Menschen ganze 2.929.011 Tests falsch gelaufen sein, sprich die Menschen waren überhaupt nicht infiziert.

Von den 717.212 Infizierten waren 75 Prozent beschwerdefrei.

Von den 179.303 tatsächlich Erkrankten starben ungefähr 0,16 Prozent.

Und wegen der 286 Toten vom 12.01.2020 bis heute eine weltweite Pandemie auszurufen finde ich jetzt irgendwie ein wenig albern bei einer Erdbevölkerung von 7,5 Milliarden Menschen …

Apropos : Die Impf-Pandemie

Eine Pandemie bekommt man dann, wenn man beispielsweise 7,5 Milliarden Menschen innerhalb weniger Wochen mit Neurotoxinen* durchimpft.

15 Prozent werden innerhalb 12 Monaten versterben.

30 Prozent innerhalb von 5 Jahren. Kann man ganz bequem per Software, wie in einem Computerspiel festlegen.

* Die Neurotoxine deklariert man einfach als notwendige Konservierungsstoffe im Beipackzettel im Kleindruck. Im Grunde genommen läuft alles so, wie beim Kredit-Hai: Das Kleingedruckte sollten Sie besser nicht lesen! Aber wieso denn nicht? Ja das ist schlecht für die Augen!

Die REGIERENDEN GATES VASALLEN wollen Euch abspritzen !!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Polizei schaute machtlos zu. Wenn es tatsächlich eine Pandemie gegeben hätte, müssten jetzt die Berliner Krankenhäuser überfüllt sein mit Covid 19-Patienten, die Bestattungsinstitute überlastet.“ ...

Bleib die Polizei nicht nur deshalb so inaktiv, weil auch sie die Zerstörung des Corona-Hypes
https://www.youtube.com/watch?v=kqVL7KR-Qyk
und dessen Folgen
https://www.journalistenwatch.com/2020/07/07/gigantische-arbeitslosigkeit-wirtschaftseinbruch/
längst erkannte?

Himmel, Sakra etc.: An alle aufrechten Bewohner der ehemaligen Zone:

Anno 89 wart ihr ´so` mutig!!! Warum lasst Ihr Euch jetzt - im scheinbar wahrsten Sinne des Wortes - einen Maulkorb verpassen???

Gravatar: pol. Hans Emik-Wurst

Wer übt eigentlich welche Macht über mich aus, wenn ich seit dem 20. April 2020 immer noch keine Maske trage?

Die Gläubigen der Virenkirche können nur verlieren! Wer ein Phantom anbetet und ihm hinterherrennt - wohin eigentlich ? -, hat leere Hände und wartet vergebens darauf, von seinem Götzen erhört zu werden. Man nennt es auch CORONA-DIKTATUR !!! Die einzige Realität sind die Märchenerzähler der Virenkirche!

Maulkörbe sind schon seit geraumer Zeit Mittel, um Sklaven zum Schweigen zu bringen oder vom Essen und Trinken abzuhalten.

Gravatar: lutz

Die Propaganda alarmiert nur mit Infekten, aber wer zählt die Toten?
Infekte können vorgetäuscht sein - mit getürkten Tests.
Novartis ist in den USA just zu einer Geldstafe von 700.000.000 Dollar verurteilt worden wegen Schmiergeldzahlungen. Das nenne ich konservativ.

Man schaue unten die "COVID-19 mortality rate by age (China)"
https://epidemic-stats.com/coronavirus/

Das ist dt. Mortalitätskurve
https://de.wikipedia.org/wiki/Mortalit%C3%A4t
2019 starben 939500 Menschen - ohne Corona.

Laut dem aktuellen Saisonbericht des RKI sind
1 Kind unter 10 Jahren an Corona verstorben,
2 Jugendliche unter 20 Jahren,
10 Erwachsene unter 30,
23 Erwachsene unter 40 Jahren,
72 Erwachsene unter 50 Jahren,
317 Erwachsene unter 60 Jahren,
857 Erwachsene unter 70 Jahren,
2026 Erwachsene unter 80 Jahren,
3994 Erwachsene unter 90 Jahren,
1637 Erwachsene unter 100 Jahren und
50 Erwachsene über 100 Jahren.

Alle Sterbekurven sind im Verlauf deckungsgleich.
Es gibt nirgendwo Gleichverteilungen - auch nicht in Brasilien, Italien, Spanien.
An Corona zu sterben, liegt unter 50 Jahren im Promillebereich. Wozu also die Haft für alle? Weltweit!

Krankheiten nach Maß - erfundene Krankheiten (Arte 2010)
https://www.youtube.com/watch?v=3nWQlPzmlXg

Fast überall auf der Welt liegt das mittlere Sterbealter durch Corona über der mittleren Lebenserwartung.
USA Lebenserwartung 77,9 Jahre, mittleres Sterbealter mit Corona 80 Jahre.
Schweden Lebenserwartung 82 Jahre, Sterbealter mit Corona 86 Jahre.
Die Streuungen nach unten müssen überall auf der Welt gering sein, die Sterbekurven der normalen Mortalitätskurve entsprechen. Nur frisiert.

Kein Wunder, daß nur ein Zeuge zugelassen wird.

Zahlen lügen nicht.

Bevor ich kürzlich ins Internet ging, habe ich mir tatsächlich Illusionen gemacht. Im Nachhinein muß ich sagen, das Geld fürs Netz hätte ich besser anlegen können. Im Grunde ist das ein Alptraum.

Gravatar: Joachim Datko

Wir sind bisher gut durch die Pandemie gekommen!

Zitat: "Damit ist gleichzeitig der Beweis dafür erbracht, dass es die vom Bundestag am 25. März beschlossene „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ so in der Realität nie gegeben hat."

Das Beweisen überlasse ich gerne den Wissenschaftlern. Die Staaten haben sehr unterschiedlich gehandelt. Man kann im Nachhinein die verschiedenen Strategien vergleichen und für die Zukunft eine neue Strategie konzipieren.

Ich bin den Virologen dankbar, dass sie die Politiker beraten haben und verlasse mich ganz auf die Fachleute aus den verschiedenen Bereichen, die nach bestem Wissen ihre Tipps gegeben haben.

Für mich ist die Maske ein unkompliziertes Hilfsmittel, das ich gerne verwende.

Joachim Datko – Physiker, Philosoph

Gravatar: Doppelgänger

Wer kann sich denn noch an die Tomaten, Gurken und Salat Vernichtungs-Maßnahmen in Deutschland 2011 erinnern? Damals bekamen einige Menschen Durchfall aufgrund des Gemüseverzehrs, es wurde eine Ehec Infektion bei ihnen festgestellt. Die Suche nach dem Ursprung der Ehec Infektion nahm bizarre Formen an, Deutschland verdächtigte praktisch alle Erzeuger von Gemüse oder Pflänzlingen und in ganz Europa musste Gemüse vernichtet werden, da Deutschland Hauptabnehmer ist. Spanien, Italien und die Niederlande waren die am schwersten betroffenen Länder, ihr Gemüse war über Monate in Handel praktisch wertlos. Tonnenweise wurden die Ernten vernichtet. Deutschland hatte mit seinen Maßnahmen vollkommen überzogen. Am Ende stellte sich heraus, dass in Italien ein afrikanischer Hilfsarbeiter ins Gemüsefeld uriniert hatte. Heute ist es mit Corona ähnlich aber typisch für Deutschland.

Gravatar: E. Ludwig

@Werner Hill 08.07.2020 - 12:33

Zitat:<...Aber: mit der Frauenquote der CDU wird nun bestimmt bald alles besser .. >

Es ist schwer zu glauben, aber die Femininsten sollten wissen, dass ihre Bewegung ursprünglich von der Rockefeller Foundation ins Leben gerufen und gesponsert wurde. Diese mächtigen Kräfte haben diverse Medien und Zeitschriften die ihnen gehören verwendet, um die feministische Idee unter die Frauen zu bring. Und es hat prima funktioniert.

Auch die CIA hat in den 60er Jahren diverse „linke“ Frauenzeitschriften gestartet und finanziert, wie eine Chefredaktorin jetzt zugeben hat.

Warum würde das Grosskapital und die Geheimdienste, also der Machtapparat, das wollen, wo es auf den ersten Blick gegen ihre Interessen wäre?



Ein Interview mit Aaron Russo in dem er beschreibt, wie Nick Rockefeller versuchte ihn zu "rekrutieren" und als Beweis "ihrer Macht" ihm dazu folgendes sagte:
"Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie ze rstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden."Rockefeller Foundation hätte den Feminismus erfunden.

Der Feminismus maskiert sich als Bewegung für die Frauenrechte. In der Realität ist der Feminismus aber gegen die Frauen gerichtet, eine grausame Lüge, in dem ihnen erzählt wird, ihre natürlichen biologischen Instinkte sind „konstruiert“ worden um sie zu unterdrücken.

Gravatar: Klara Verstand

Kann Vera Lengsfeld nur zustimmen; ebenso wie B3 zum Stichwort Digitalisierung. Armes D.

Gravatar: Werner Hill

Dieser treffenden Analyse ist nichts hinzuzufügen!
Man wundert sich nur immer wieder, wie duckmäuserisch sich die Mehrheit unserer Politiker verhält.
So blöd kann ja wirklich keiner sein, also müssen sie wohl schreckliche Angst vor den Medien (bzw. denen, die sie beherrschen) haben oder aus Gier nach Karriere ihre Seelen verkauft haben.
Aber: mit der Frauenquote der CDU wird nun bestimmt bald alles besser ..

Gravatar: B3

Der eigentliche Skandal ist doch, dass die Wirtschaft, dass alles mit-macht:

Ich hab schon das Kotzen bekommen, als man gebetsmühlen-artig wiederholte, dass alle Unternehmen digitalisieren müssten. Als wenn nicht jeder Unternehmer selbst am besten wüßte, was er tut.

Aber nach der Automobilindustrie läßt sich jetzt der Handel am Nasenring führen...

Es wird ihm gehen wie zuvor der Automobilindustrie, sie werden alle den Bach runter gehen.

- Jeder bekommt was er verdient!

Ach ja, den Sozialstaat wird es nicht mehr geben:

Man kann halt nicht die halbe Welt aufnehmen, die Wirtschaft kaputt machen und allein die EU, die WHO, die Uno und andere verbrecherische Mafia-Organisationen finanzieren wollen!

Gravatar: Sting

Corona: Was hat die Elite zu verbergen? Experten packen beim AfD-Symposium aus – Billy Six war dabei
-
https://www.compact-online.de/was-hat-die-elite-zu-verbergen-experten-packen-aus/?WPACRandom=1594200147#comment-392214
-
„Wir haben die Pandemie geschaffen“, sagt die Frau, die am 20. Februar 2020 um 21:30 Uhr Italiens „ersten Corona-Fall“ gegenüber den Behörden bestätigte: Prof. Maria Rita Gismondo, 66, Chef-Virologin des Mailänder Luigi-Sacco-Uniklinikums. Die AfD-Bundestagsfraktion hat sie und 8 weitere Fachleute am Wochenende nach Berlin geladen, dazu Dutzende Vertreter aus Politik und Gesellschaft
-
Leere Leichenwagen?

Prof. Gismondo bestätigt die Ausführungen des früheren Thüringer Chefarzts und heutigen MdB, Dr. Robby Schlund: Er hatte in seinem Fachvortrag gewarnt, dass die Masken „ein Mikroklima für Pilze“ förderten und so für mehr Lungenkrankheiten sorgten.
-
Prof. Gismondo sagt, sie sei öffentlich angegriffen und von der Regierung „indirekt unter Druck gesetzt“ worden, nicht mehr über die reale Lage in der Lombardei zu sprechen: Sie hält bis heute daran fest, dass es sich bei Corona um „eine mittelschwere Grippe“ handle.
-
Merkels Ermächtigungsgesetz
-
Mit ernster Mine erläutert Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider, dass es mit der Demokratie auch in Deutschland vorbei sei: „Wir haben diktatorische Verhältnisse, aber keine Tyrannei wie in den berühmten 12 Jahren.“
-
Dem deutschen Mittelstand droht das Aus...ALLES LESEN !!

Gravatar: Cantacuzene

Mit diesem Artikel haben Sie, Frau Lengsfeld, einmal mehr den Nagel auf den Kopf getroffen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang