Die geistige Verwahrlosung unserer “Eliten”

Am Tag zwei nach dem auf dem Frankfurter Hauptbahnhof an Scheußlichkeit kaum zu überbietenden Verbrechen, ist es Zeit, eine Analyse der Reaktionen von Politik und Medien zu erstellen. Um es vorweg zu sagen: Das Ergebnis ist so furchterregend, wie der grauenvolle Kindesmord.

Veröffentlicht:
von

Die Tat des von Politik und Medien gern so genannten „Schutzsuchenden“ , der ein achtjähriges Kind und seine Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen hat, ist der vorläufige Höhepunkt einer schier endlosen Reihe von Gewalttaten von Migranten in Freibädern, auf Stadtfesten und gegen Einzelpersonen. Es verdichtet sich der Eindruck, dass die Schutzsuchenden ihren Schutzgebern den Krieg erklärt haben. Aber genau davon wird abgelenkt mit dem gewohnten Schwall von Vertuschung, Verniedlichung des Verbrechens, verständnisheischenden Erklärungen und Schuldzuweisungen an alle, die das Problem der Willkommenspolitik, die dabei ist, unsere Gesellschaft zu zerstören, benennen.

Am Tag des Verbrechens dauerte es Stunden, bis die Tat als das bezeichnet wurde, was sie war: ein Tötungsdelikt. Es einen hinterhältigen Mord zu nennen, wurde in den Qualitätsmedien peinlichst vermieden. Die GMX-Nachrichten z.B. verharmlosten stundenlang schon in der Überschrift “Zwischenfall mit Kind“.
Das setzt sich auch im Text so fort: “Das Kind sei nach ersten Erkenntnissen auf die Gleise geraten und offenbar von einem einfahrenden Zug überrollt worden […] Die genauen Umstände waren zunächst noch unklar.” Für den unbedarften Leser klingt das nach einer Unfallmeldung. Auch bei Welt-Online tauchte unter einem Foto die Bezeichnung “Zwischenfall mit einem Kind” auf. Erst danach wurde präzisiert, dass der Junge vor den einfahrenden Zug geworfen wurde.

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) hielt sich 100%ig politisch korrekt an die Richtlinie 12.2 des Deutschen Presserats und berichtete ohne Angabe der Täter-Nationalität: “Ein achtjähriger Junge ist am Montag im Frankfurter Hauptbahnhof von einem Mann vor einen einfahrenden Zug gestoßen und getötet worden.”
In der SZ soll die Nationalität nur genannt werden, wenn der arabische oder afrikanische Tatbeteiligte das Opfer, nicht aber der Täter ist.

Am Abend berichtete die Tagesschau erst an 7. Stelle, nach 11 Minuten, ganze 30 Sekunden von dem Mord. Sogar ein Anschlag auf das Büro eines in Deutschland gänzlich unbekannten Politikers in Afghanistan war den Machern wichtiger.

Das Blut des Jungen war noch nicht von den Gleisen gewischt, die Menschen, die den Mord mitansehen mussten, standen noch unter Schock, da wurden schon “Experten” zitiert, die versuchten, das Entsetzen abzumildern, indem sie von der Heimtücke des Mordes ablenkten. Der Mann müsse nicht unbedingt die Absicht gehabt haben zu töten, als er sich auf den Weg zum Bahnsteig machte. Dort könnte er “im Affekt” die Tat begangen haben. Mit welcher Absicht soll der Mörder denn auf den Bahnsteig gegangen sein, nur um die Nähe von Menschen zu spüren? Was soll den angeblichen Affekt ausgelöst haben? Naheliegender klingt es, wenn von einer Psychose die Rede ist. Auffällig ist nur, dass allen diesen Tätern Psychosen zugeschrieben werden, vorzugsweise ausgelöst durch traumatische Erlebnisse, die sie in ihren Heimatländern möglicherweise gehabt hätten. In diesem Falle sind wir inzwischen von tausenden Psychopaten umgeben. Über die Ursachen des massenhaften Auftretens von Psychopaten, die Menschen vor Züge oder Bahnhofstreppen runter stoßen, die Stadtfeste terrorisieren, Freibäder zu Kampfzonen umfunktionieren, Frauen belästigen oder vergewaltigen, Messer gegen Menschen richten und keinerlei Respekt vor unserer Lebensweise, unseren emanzipatorischen Errungenschaften und unseren staatlichen Institutionen haben, soll auf keinen Fall gesprochen werden.

Dem diente vor allem die sofort von Politik und Medien losgetretene Diskussion über die angeblich nötige Erhöhung der Sicherheit auf den Bahnsteigen. Als wären die per se eine Gefahrenzone. Bei dem Feuerwerk an Vorschlägen: Sperren an den Bahnsteigen, mehr Polizisten, mehr Videoüberwachung, Bahnsteige erst nach Einfahrt des Zuges zugänglich machen, Bahnsteigkarten einführen, um nur einige zu nennen, fragt man sich, wie es den Deutschen bisher gelingen konnte, Zug zu fahren und zu überleben. Keine von diesen “Forderungen” wird umgesetzt werden. Wobei die Einführung von Bahnsteigkarten einen gewissen Charme hätte, denn kein Geringerer als Lenin hat gesagt, die Deutschen würden erst eine Bahnsteigkarte lösen, ehe sie eine Revolution machten. Vielleicht ist ja die Einführung der Bahnsteigkarte die notwendige Voraussetzung für die Westdeutschen, es auch einmal mit einer Revolution zu versuchen.

Die Politik hat jedenfalls immer noch nicht die Absicht, ihre fatalen Entscheidungen zu korrigieren. Kanzlerin Merkel wiederholte ihr unmögliches Verhalten nach dem Breitscheidplatz-Attantat. Sie fuhr am Tag des Mordes ungerührt in den Urlaub, ohne ein Wort des Bedauerns für die unglückliche Mutter. Das Schicksal des Volkes, von dem Schaden abzuwenden die Kanzlerin einen Eid geschworen hat, ist Merkel offensichtlich vollkommen schnuppe.

Von Fehlern der Politik will ich nicht mehr reden, weil ich nicht mehr an Fehler glaube, sondern feststellen muss, dass der Politologe Yascha Mounk wohl unbeabsichtigt den Plan bloßgelegt hat, dass tatsächlich eine (angeblich) monokulturelle Gesellschaft in eine multikulturelle umgewandelt werden soll, ohne die betroffene Bevölkerung danach zu fragen, ob sie das auch wünscht.
Inzwischen sind die Verhältnisse im bis vor wenigen Jahren noch beneidenswert ruhigen und stabilen Deutschland so labil geworden, dass BILD mit überraschender Offenheit in einem Kommentar nach dem Frankfurter Kindesmord die Aufmerksamkeit darauf lenkte, dass in Deutschland an den Grenzen nicht mehr kontrolliert wird, wer ins Land kommt. Freier Zugang, auch für Kriminelle, Gewalttäter und Terroristen.

Innenminister Seehofer will nichts daran ändern. Obwohl er den Ministererlass seines Vorgängers de Maizière vom Herbst 2015, auch Menschen ohne Papiere oder mit gefälschten Pässen ins Land zu lassen, als “Herrschaft des Unrechts” bezeichnete, zu dem es mit ihm als Innenminister nicht gekommen wäre, widerruft Seehofer diesen Erlass bis heute nicht. Wie der Fall des Frankfurter Kindesmörders beweist, gilt Deutschland flüchtigen Gewalttätern als sicherer Zufluchtsort.

Um von diesem entscheidenden Problem abzulenken, hauen Politiker und Qualitätsjournalisten in die Tasten, um die AfD anzuschwärzen, die wie BILD auf den Zusammenhang zwischen unkontrollierter Masseneinwanderung und zunehmenden Gewalttaten hinweist.

Aus den vielen Beispielen möchte ich eins herausgreifen, das ich als besonders perfide empfinde, weil es die Äußerungen eines Journalisten sind, bei dem ich eine solche geistige Verwahrlosung nicht vermutet hätte, da ich ihn bisher als eine Stimme der Vernunft wahrgenommen habe.

Gabor Steingart hat in seinem heutigen Morning Briefing tatsächlich geschrieben:

“Da ist zum Zweiten das Entsetzen über die Agenten der Angst, die wie marodierende Banden durch unsere Straßen ziehen. Sie versuchen die Trauer zu enteignen und in einen kollektiven politischen Angstreflex zu überführen. Unsere Gefühle werden kuratiert. Der Sturmtrupp der vorsätzlich Empörten will an der Wahlurne reiche Beute machen. Auf den Lippen trägt man die Worte ‘Recht und Ordnung’. In den weit aufgerissenen Pupillen ist unschwer der braune Kern zu erkennen.”

Was geht in einem Qualitätsjournalisten vor, der so etwas veröffentlicht? Wo bitte sind die marodierenden Banden, die die Trauer enteignen? Ist schon wieder die Hauptsorge, dass die Falschen von diesem schrecklichen Mord profitieren könnten? Und wie war das eigentlich im Fall des Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke? Wer hat da politische Angstreflexe en masse erzeugt – vor der rechten Gefahr?
Diese Instrumentalisierung trägt erheblich zum gesellschaftlichen Unfrieden bei. Vom oben bereits zitierten Lenin können alle Herrschsüchtigen lernen, dass man spalten muss, um ungestörter herrschen zu können. Wird deshalb von Politik und Medien der Spalt in der Gesellschaft immer weiter aufgerissen? Was soll am Ende dabei herauskommen, der permanente Bürgerkrieg?
An Venezuela kann man aktuell studieren, wohin Experimente am Körper einer Gesellschaft führen. Jeder Bürger muss sich fragen, ob er das tatsächlich mit sich machen lassen will. Wer schweigt, stimmt zu!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freidenkende

Und was ist mit dem 11jährigen Jungen, der hilflos mit ansehen musste, wie sein Vater von seinen Augen von einem Migranten zerhackt wurde?
Keine Kondolenzen für diese beiden Mordfälle an die Angehörigen von der Göttlichen, die hat weder Anstand noch Respekt - Kondolenzen müsste sie fast täglich bald geben, das wäre ihr peinlich, soll es ihr meiner Meinung nach auch sein - aber die ist mit allem Wassern gewaschen und hat kein Gewissen!!!
Der Frau soll das Zittern nicht mehr ausgehen - vielleicht zittert sie eines Tages um ihren eigenen unförmigen Body, weil man ihr zu nahe gekommen ist, dafür gibt es ja einige Beispiele in der Politik.

Dann wird sie nachempfinden, was die Kinder und Menschen wegen ihrer rigiden und total veralteten Mittelalter-Politik durchmachten mussten, die vielen Opfer, die man ihr zuteilen kann und die noch folgen werden. Wir sind nicht Kalkutta und sie ist nicht die Heilige Mutter Theresa oder die Königin der Herzen - nie im Leben!!!

Warum holt Millionen von Personen ohne Identitäten mit falschen Angaben etc. herein, wenn man sie hinterher nicht abschieben kann oder will. Das ist IRRE und kann man mit dem Verstand nicht mehr nachvollziehen - total IRRE!!
Der Merkelzirkel kann einfach nicht normal denken oder es ist ihnen einfach alles sch...egal - außer ihre Migranten, die ihnen nichts kosten, zahlen ja die anderen, aber sich damit schmücken, wie doll sie sind, ich nehme es ihnen nicht ab, dass ihnen die Menschen leid tun - da ich sehe wie sie gegen das Volk sind und damit umgehen - das passt nicht, da stimmt was nicht!!

Gravatar: thomas der Erste

Auch wenn ich mir bereits absolut sicher bin, das ihr die Lügenmärchen über "Rassismus" und "Rechtsradikale" und "Links" "Rechts"... ...völlig verstanden habt, schreibe ich euch jetzt, meine eigene kinderleichte Erklärung, zu diesem

Medialen Schwachsinn, der einfach nicht aufhört und nicht mehr zu ertragen ist.

Denn ich habe seit ein paar Tagen, ein Radio mit Batterien, ständig bei mir, um die Meldung über

die Verhaftung von Angela Merkel u.a. Minister, sofort mitzubekommen, auch wenn ich mich nicht

in der Stadtbibliothek von Leipzig befinde.

Schließlich wurden doch die Bilder und Informationen, von 9/11 in New York, im Jahr 2001

überall live gesendet, obwohl dies eines der größten Lügen und Inszenierungen in der

Geschichte der Menschheit gewesen ist.

Jetzt gebe ich euch eine einfache Erklärung, was man mind. mit dem Deutschen Volk und

auch anderen Personen in Europa gemacht hat, in den letzten Jahrzehnten.


Zum Thema "Links" "Rechts" "Rassist" usw.

Was haben die Lügenmedien ihren "treuen" Bürgern immer Eingetrichtert durch die Klotze?


Ihr oder Wir sind freie "Menschen" in Europa. Und wir müssen unsere Freiheit und unsere

"westlichen Werte" verteidigen!

Freiheit? Welche Freiheit? Das man sich mit Zigaretten selbst töten darf? Oder das man sich

jede Woche (oder sogar fast täglich in der Klotze, durch täglich stattfindende Fußball-Live-

Übertragungen) dem "Brot und Spiele" sinnlos widmen kann?


Wer sind die wahren Rassisten und Respektlosen, die nicht eine einzige andere Meinung

zulassen können und wollen, damit ihr beschissenes System nicht zusammenbrechen (durch

eine "System-Schmelze") kann?

ALLE, die immer ganz laut "Links" befürworten und "Rechts" Verunglimpfen!

Ich bekomme bei solchen Formulierungen, immer einen dicken Hals!

Allen hat man immer, ihre angebliche Freiheit und Freiheiten Angepriesen in der Bananenrepublik (BRD)

und Europa!

Freiheit? Indem man "freie Individuen" ("normale Menschen" oder Personen in einem Staat!)von

vorn herein in eine Schublade von "links" und "rechts" katalogisieren kann?

Schlimmer kann man Vorurteile von anderen "Menschen" oder Rassen gar nicht in die

Köpfe programmieren. Oder nicht?

Also, "Linke" Personen immer gut und "rechte" Menschen immer böse!

Wie hat man solch ein Programm in Millionen Köpfe bekommen?

Die nächste dümmste Dummheit, die man "freie" Lebewesen (Personen in einem Staat) antun

konnte,war, das man "Politik" in Farben Klassifiziert hat!

Wie blöd ist das denn?

Schwarz, Gelb, Rot, Grün,

Mit solch einem Schema braucht man nämlich keine logischen Argumente mehr,in seiner

hohlen Birne,in der Matrix!

Alle, die ohne Gehirn, vor einer Glotze sitzen, beurteilen andere "Lebewesen" (im jetzigen Fall,

viele Aufgewachte, z.B. die IB mit Martin Sellner oder die Friedensbewegung u.a., die ständig

mit logischen und gut durchdachten Argumenten helfen wollen!),nach einer Farbe ("braun"!!!???)


Mehr Irrsinn und Wahnsinn ist wirklich nicht mehr möglich! Wohlgemerkt!

Alle "normalen Personen" denken dabei immer, das sie selber "frei" und "gut" sind!


Jetzt dürft ihr aber niemals der Frauke Petry einen Vorwurf machen, weil sie mit der Farbe Blau,

eine Blaue Wende und Blaue Partei gegründet hat!

Sie musste sich nur diesem ehemaligem System Anpassen, weil dieses sinnlose Farben-

Gedöns nicht so schnell, aus den programmierten Köpfen, raus zubekommen ist.

Und bestimmt wurde die Frau Petry schon gefragt, warum sie die Namen "Blaue"-Wende

und "Blaue"-Partei verwendet hat.

Daran kann man ganz einfach die dümmsten der Dümmsten Journalisten erkennen, die die

größten Vollpfosten und Heuchler sind, auf dieser Erde! Warum? Ganz einfach!

Stellt euch nur einmal vor, wenn die Frauke Petry, die "Blaue Wende", anders genannt hätte.

z.B. "Beste-Wende" oder "Wichtigste-Wende" oder die "Gute-Wende" oder die "Einzigartigste-

Wende" oder die "Erfolgreichste Wende" usw.

Wie groß wäre das Gelächter und die heuchlerischen Fragen in den Medien dann gewesen?


Wir müssen diesen Irrsinn für immer beenden! Ich kann es euch garantieren!

Die Lügen-Medien (TV, Massenmedien des Mainstream und RADIO), müssen für immer

verschwinden, vom Deutschen Boden! Jedes Wort, was dort gesagt wird, ist pures und

tödliches Gift, für jedes "Lebewesen" welches frei sein möchte, auf Deutschsprachigen Boden.

Da geht kein Weg dran vorbei!

Glaubt mir! Das können und werden wir zusammen schaffen!

Gravatar: Fritz der Witz

Geistige Verwahrlosung oder bösartige und korrupte Feindseligkeit ? Möglicherweise gar falschistischer Staatsterrorismus gegen das eigene Volk ?

Das ist die Frage.

Gravatar: Julia

Es ist jedes mal ein kleiner Trost wenn ich auf Gleichgesinnte treffe die diesen Wahnsinn in Deutschland/Europa durchschauen!

Ich stimme allen Vorrednern in jedem einzelnen Punkt zu!
Absolut treffend geschrieben!

Hier möchte ich noch hinzufügen, den völlig unfassbaren, hinterlistigen Mord/Hinrichtung in Stuttgart/Fasanenhof, von letzter Woche!

Da Videos existieren, wurde der Fall überall schnell bekannt und konnte nicht vertuscht werden!
Deshalb wurde der Täter, der übliche "Mann", wenn es sich um "Gäste" handelt, auch bald namentlich und Nationalitätsbenannt!

Ich bin so ohnmächtig und wütend, dass wir in diesem Land keine Zukunft haben, weil es systematisch zerstört wird! Mir sind ebenso die Hintergründe bekannt: Eliten, Soros und Ihre geheimen jährlichen Treffen usw.

Habe seit letzter Woche Magenschmerzen und Angst wegen dieser öffentlichen "Hinrichtung" durch Merkels "Gast"!

Das Verderben schreitet schnell voran und die dummen Schafe lassen sich willig zur Schlachtbank führen!

Ich hoffe dass mit diesem, weiteren Mord, welcher den vorläufigen Höhepunkt der Grausamkeit erreicht hat, ein Umbruch geschieht!

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :-(
Traurige Grüße an alle Realisten...

Gravatar: Manni

Bei Kindesmord und Mord an jedermann und gerade bei Kindern stellt sich doch die Frage ob nicht die Todesstrafe wieder eingeführt werden muss.Irgendwann ist es genug, jedes Kind und Erwachsene können betroffen sein. Wenn wie heute Menschen auf offener Strasse zerhakt, Eltern mit Kindern vor Zügen geschubst, an Stossstangen gebunden durch Strassen geschliffen, erstochen, erschlagen, mit Säure veretzt, verbrannt und was weiss ich noch alles muss diese Frage geklärt werden. Der Ami hat seinen Laden nicht mehr im Griff und will genau dieses wieder einführen. Menschenrechte? Welche Rechte haben denn die Opfer? Keine denn diese sind eventuell schon tot oder zu Krüppeln verunstaltet. Hat Gott nicht ein einsehen ?.

Gravatar: Alard von Schack

Wir befinden uns in der " Endzeit " !!
Jesus Christus hat schon vor 2000 Jahren mit den
12 Jüngern über die " Zeichen der Zeit " gesprochen ,
" Woran werden wir erkennen ? "
- Erkaltete Herzen , aufgrund der zunehmenden
Ungerechtigkeit , Kriegsgeschrei , Königreich gegen
Königreich ..........
Daniel 3 beschreibt genau die Offenbahrung der
Weltreiche , Gott hat den Überblick !!
UND : 2. Tim. 3 schreibt über die Merkmale vor dem Ende:
Schlimme Phasen , Menschen sehr selbstsüchtig ,
geldgierig , grosstuerisch , eingebildet.
Gott lästernd , Eltern ungehorsam , keine Ehrfurcht ,
undankbar , lieblos , unversönlich , hemmungslos ,
das gute hassend.......frommer Anschein......
So könnte man noch vieles erwähnen...
Es lohnt sich wirklich , dem lebendigen Gott zu
vertrauen. ER ist an dem Dilämma nicht schuld !!
ER IST DER WEG !! Joh. 14 V. 6 Jesus ist die LIEBE !!
VERTRAUE IHM !!

Gravatar: sodom

@heidi schregel
Ihre Ansichten sind nachvollziehbar und verständlich. Aber warum müssen wir als Menschen die solche Ansichten vertretten, ständig selbstreinigend vorbeten, das wir nicht rechts sind und durch durch Demokraten. Das sind unsere menschlichen Ansichten, völlig unpolitisch. Hier wird das Problem in diesem Land sichtbar, das Ansprechen von Problemen wird politisiert.

Denn es sei die Frage gestattet,was ist den rechts?
Stellt Sie ruhigmal die Frage denen die mit diesem Begriff umsich werfen, da kommen ganz krude Antworten.

Ein Volk welches Mörder verehrt, kann keine moralische Elite besitzen. Nur als Gedankenstütze, solch ein Jahrestag wurde im vergangenen Monat gefeiert.

Den Mord bleibt Mord, egal zu welchem Zweck.

Gravatar: Harald Gerhardt

Der Merkelismus muss ihren Merkel-Friedhof erweitern, ich denke sogar verdoppeln - kommen ja noch welche!

Schon wieder ein Mord mehr - jetzt sind es weit über 400 Mord-Opfer, die von Migranten ermordet wurden - die "Facharbeiter" leisten wirklich ganze Arbeit - Dank an Merkel!

@ Frau Vera Lengsfeld, Sie schreiben Zitat:

"Die geistige Verwahrlosung unserer “Eliten” - ich möchte ergänzen:
"die geistige Umnachtung eines großen Teils unserer Deutschen Bürger!

Ich kann nur hoffen, dass Merkel Ihren Kommentar zu lesen bekommt - was ich allerdings nicht glauben kann - dann fängt sie nämlich an zu zittern!

Gravatar: Reinhard

Inzwischen zeigt sich immer deutlicher, daß die BRD genauso totalitär ist wie die DDR. Das gilt sowohl für die Politik wie für die Medien. Also sind wir Ossis vom Regen in die Traufe gekommen. Das sehen hier im Osten die meisten so, Frau Lengsfeld auch. Wir lassen uns nicht ein 2. mal für dumm verkaufen !! Und es zeigt sich, daß wir genau wie im Kommunismus wieder im Krieg leben, nur daß sich die Formen unterscheiden. Der Inhalt ist der gleiche. Auch der Untergang wird sich wie bei der DDR wiederholen, aber das Ende ist hier schlimmer, weil es zum Bürgerkrieg kommen muß und kein reicher Westen da ist, der uns danach aus dem Dreck hilft. Die Politik beschleunigt alles noch, denn sie lügt und ändert nichts an der Situation. Also wird der Teufelskreislauf so noch angekurbelt, anstatt ihn zu beenden. Die Frage ist daher nur noch, wie lange das noch gutgeht und wann Schluß ist mit diesem Operetten-Staat.

Gravatar: Lickert

Diese Politiker müssen einfach entmachtet werden, egal wie! Beginnen wir mit Merkel, aber die gesamten Mithelfer dürfen wir nicht vergessen, ohne die das alles nicht möglich wäre.

Gravatar: Sonja Weaver

Jede vergewaltigte Frau und jede/jeder von einem Flüchtling getötete Frau/Mann geht auf das Konto von Merkel u. allen Politikern die zugelassen haben, daß diese Verbrecher unkontrolliert in unser Land kommen konnten und noch kommen und bleiben dürfen. Ich hoffe Sie alle bekommen ihre gerechte Strafe. Das Gleiche gilt für alle Presseleute die absolut nichts dagegen tun - im Gegenteil noch Sch..... schwafeln das diese Verbrecher Zuflucht bei uns finden müssen. All denen wünsche ich, daß es sie oder ihre Familien beim nächsten mal trifft.

Gravatar: Marlies

Die sog. "Eliten" sind die Agenten des Satans, sie machen Experimente mit Menschen, setzen die widerliche Politik eines Stalin, Mao, Pol Pot oder Hitler fort. Dafür werden sie fürstlich entlohnt in Wirtschaft, Medien, Politik oder Schauspiel, Kunst und Theater. Noch nie war Deutschland durch seine Vertreter so stark gesunken wie jetzt. Die Anständigen werden medial an den Pranger gestellt, geächtet, wobei hier mit Lügen und Attacken unter falscher Flagge gearbeitet wird. Unsere Kinder werden in vielerlei Hinsicht missbraucht, durch die gender-Politik, durch Pädophile und durch die gigantische Klimalüge. Diese "Menschen" haben gar keine Seele mehr, sie sind eiskalt und nur an ihrer eigenen Reputation interessiert. Danke, Frau Lengsfeld, dass Sie den zahlreichen Opfern eine Stimme geben, ebenso wie viele der guten Kommentatoren hier.

Gravatar: Volker Schulz

Geistige oder doch eher charakterliche Verwahrlosung?

Gravatar: Inbrevi

Daß die Mehrheit der Deutschen in dieser BRD das bis vor einigen Jahren noch "nicht ortsübliche Geschehen" desinteressiert, taten- und teilnahmslos hinnimmt, kann nun wirklich nicht behauptet werden-- man muß nur die vielen Blumen, Kerzen und herzerweichenden Kritzeleien beachten, die oft in unvorstellbar kurzer Zeit nach einem Attentat am Ort des Geschehens von sich in den Armen liegenden Dressierten, Gezüchteten und ideologisch besseren Menschen plaziert werden.
Wer sich als Beobachter derartiger scheinheiliger, heuchelnder Inszenierungen nicht abgestoßen fühlt, hat ehrliche Trauer noch nicht erlebt.
Es dürfte die Erkenntnis nicht falsch sein, daß die Mehrheit der deutschen Menschen lieber politisch korrekt und öffenlichkeitswirksam Trauer und Mitgefühl heuchelt, als sich die beschriebene Bahnsteigkarte für eine aktive Gegenwehr zu kaufen.
Das feige und dämliche Verhalten der Mehrheit der deutschen Menschen ist ein weiteres Mal erbärmlich, das Verhalten der Pseudo-Politiker und deren Pseudo-Eliten ist kriminell und nicht mehr entschuldbar.

Gravatar: Sylvia Lindstedt

"Einigkeit und Recht und Freiheit ..." - wo? Ich danke Ihnen, Frau Lengsfeld, für die offenen Kommentare.
Leider findet man diese gar nicht oder zu wenig in den "großen" Medien und man kennt alle Kritiker mit Namen.
Es tut mir richtig weh mitzuerleben, wie wichtige Werte aufgegeben werden. Alles wird verharmlost, verdreht, falsch verallgemeinert und der politische Glaube steht im Vordergrund. Diese Demagogie erinnert stark an Zeiten in der DDR.

Gravatar: Heidi Schregel

Dirk Eickhoff

Ihr Lieben, ich möchte mich zur gestrigen Tat in Frankfurt gerne noch einmal äußern, da ich die Vermutung habe, dass bei einigen die Thematik die ich Ansprach, nicht ganz verstanden wurde. Zwischen "blinder Hetze verbreiten" und "einfach mal die Wahrheit sagen", liegen nicht Welten, sondern Planeten. Ich bin ein mündiger Bürger, 51 Jahre alt, 2 Kinder, Wähler und durch und durch Demokrat!

Für mich begann dieser ganze Wahnsinn in Europa mit dem Namen Lee Rigby am 22.Mai 2013 in London. Den Namen und das Datum werde ich nie vergessen, denn es war ein Tag vor dem Geburtstag meines Opas. Ich saß mit offenem Mund den ganzen Tag vor meinem Fernseher und konnte nicht fassen, was ich sah. Die Sondersendungen überschlugen sich, ob der Grausamkeit dieser Tat. Noch nie gab es in einem westlichen Land etwas Vergleichbares. Es war so entsetzlich mit anzusehen. Wer jetzt nicht weiß, wer Lee Rigby ist, sollte mit mir nicht unbedingt über Politik diskutieren!

Seit ein paar Jahren erleben wir Dinge in unserem Land, die wir vorher nicht kannten. Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Beantwortung der folgenden Fragen helfen:

1. Nennt mir die letzten zwei Fälle - oder auch nur einen - bei denen ein Deutscher ein Kind und/oder eine Frau vor einen Zug stieß und die Person zu Tode kam!

2. Nennt mir die letzten zwei Fälle - oder auch nur einen - in denen zwei 12- und drei 14-jährige deutsche Jungs ein 18-jähriges, geistig behindertes Mädchen vergewaltigt haben!

3. Nennt mir die letzten beiden Fälle - oder auch nur einen - als 8 deutsche Männer eine Massenvergewaltigung begangen!

4. Nennt mir einen Fall, als sich 60 deutsche Männer in einem Schwimmbad so aufführten, dass die Polizei gerufen werden musste, nach kurzer Zeit aber angesichts der Masse kapitulierte!

5. Nennt mir einem Fall, als ein Deutscher mit einen LKW durch einen Weihnachtsmarkt fuhr und zig Menschen tötete!

6. Nennt mir einen Fall, als 1000 deutsche Männer auf einem öffentlichen Platz Frauen bedrängten, sie befummelten und beleidigten!

Ihr könnt Google gerne zu Rate ziehen, ihr werdet keine Antwort finden! Wie viele Fragen in dieser Art soll ich noch stellen? 5, 10, 15 oder 20?

Fehlender Respekt vor dem menschlichen Leben, Verrohung Mord, Totschlag, Vergewaltigung - das sind die Dinge, die wir in unserem Land seit Jahren tagtäglich erleben und ertragen müssen. Und das liegt nicht daran, dass die Deutschen in ihrem Land durchdrehen! Nein, es liegt daran, dass wir uns diesen Wahnsinn importiert haben, weil wir Menschen in Not helfen wollten! Ich benötige heute meinen Perso um ins Schwimmbad zu dürfen, aber an der Grenze nach Deutschland brauchst Du ihn anscheinend nicht! Wenn einer in der Ostsee in Seenot gerät, dann fährt ihn die Seenotrettung auch nicht nach Mallorca! Bekommen wir es eigentlich mit, was hier passiert? Wir haben es mit Wilden zu tun, denen Frauen absolut egal sind. In den Ländern aus denen sie stammen zählt das Leben einer lahmenden Ziege mehr, als das einer Frau! Ihre Religion und ihre Kultur gehören nicht in und zu diesem Land!

Wir haben mittlerweile in jeder Großstadt Bezirke in die sich kein Polizist mehr getraut. EIN POLIZIST!!! Wenn sich die, die uns beschützen sollen nicht mehr getrauen, dann sind wir am Ende, dann können wir das Buch zu machen und das Land an irgendwelche Horden übergeben.

Mein Tag fing heute früh mit einem Telefonat an. Ein Bekannter bedankte sich bei mir für meine ehrlichen Worte auf FB. Er, selbst Vater zweier Töchter (5 & 8 Jahre alt), erzählte mir, dass er morgen seine Frau und seine zwei Mädels zum Bahnhof bringen muss, da sie verreisen. Seiner 8-jährige musste er erklären, warum dieser Mann das gestern getan hat. Seine Tochter wollte wissen, wie sie sich am Bahnhof zu verhalten hat, damit ihr das nicht auch passiert! Wie schrecklich ist das? Ein kleines Kind kann nicht fröhlich mit dem Zug in die Ferien fahren, nein, es macht sich Gedanken darüber, dass es eventuell vor einen Zug geworfen werden könnte. Das sind doch nicht die Gedanken eines Kindes in einer normalen Umwelt! Haben wir eigentlich den Schuss nicht gehört?

Deutschland ist am Arsch - Ende der Geschichte! Es gibt kein Land auf dieser Erde, welches sich von innen heraus derart selbst an die Wand kachelt. Wir machen selbst unsere Autoindustrie platt - das Heiligtum unseres Landes! Jetzt kommt die CO2-Steuer, etc. Wir machen alles platt, was unsere Großeltern und Eltern erschaffen haben. Sie haben uns ein reiches und gesundes Land überlassen und was übergeben wir unseren Kindern und Enkeln? Ein Land in dem sie leben, leider halt nicht mehr gut, gerne und sicher. Wir sollten uns schämen...

Und morgen um 05:00 Uhr klingelt wieder der Wecker, man fährt zur Arbeit und irgendwo in diesem Land wird wieder etwas Grausames passieren. Aber leider ist es halt mittlerweile Alltag und man ist es ja fast gewohnt. Der Nachrichten-Onkel auf RTL bläst einem abends wieder die bösen Nazi-Sachsen ins Ohr, auf SAT1 wird über eine "Gegen rechts"-Demo und ein Tote Hosen-Konzert schwadroniert und bei ARD und ZDF fährt Gretel mit dem Gummiboot nach Nirgendwo. Heiasafari!

Wer meint er müsste sich entfreunden - gern geschehen! Aber vergesst nicht, die Wahrheit ist nie Mobbing!

In Gedanken bin ich bei dem kleinen Kerl, seiner Familie und bei Lee Rigby - R.I.P.

Das war der Text eines Vaters - keines Rechten! Übrigens habe ich als Dartspieler unzählige ausländische Freunde!

Dirk

Gravatar: Kurt Diekmann

Danke Vera Lengsfeld,

Ich glaube daran: Alle Schuld rächt sich auf Erden!

Gravatar: siggi

Nur in totalitären Staaten ist es möglich, den Aufschrei der Bevölkerung so zu ignorieren, die Angst des Volkes so zu verlachen, derartige Umvolkung so knallhart durchzuführen. Alle demokratische Haltlinien zu brechen, das Recht zu Unrecht zu machen. Regieren ohne Volk hat sich diese GroKo ins Stammbuch geschrieben, Demokratie einfrieren lassen: Volk als Pack nennen, von Dunkeldeutschland reden, die Welt vor BRD warnen, die UNO missbrauchen zum Unterdrücken einer freiheitlichen Demokratie, das seit 70 Jahren hier. Andere Länder kriegerisch überfallen (Yugo), Hybridkriege führen (Afghani/Mali) , Menschenvertreibungen organisieren in Afrika (resettlement), geht nur - wenn man den Wähler nicht mehr fürchten muss. Dies passierte, als man zu gesamtkoalitionären Regierungsform (europaweit) überging, zählen tut Wählerstimme nicht mehr. Wo soll er denn hingehen, sagte Seehofer. Richtig, er bleibt von Wahlurne weg. Plan aufgegangen, 5% teilen sich 100% Bürgermacht. Dieser Plan ist gescheitert, seit Alternativ-Parteien als Bewegung sich reaktivierten, nun fürchtet man wieder den Stimmbürger. Man muss sich wieder um Bürger mühen, ihn überzeugen - um ihn werben. Ein Desaster, dass alle anderen erkannten, nur Berlin nicht. Ganz Europa kehrt zu alten Traditionen zurück, Bürgerwillen im Parlament umsetzen. Nur Berliner GroKo wettert gegen alle anderen, die alten Weg als neuen erkannten. Berlin hält am einmal eingeschlagenen Weg (unumkehrbar) fest, nun mit Brechstange; Tote zählen nicht mehr. 200 000 sollen pro Jahr kommen, Salvini steht im Weg; dumm das Berlin keine Küste hat. Der Schaum im Mund, macht das Auge blind. Schmidt sagte später: in Bonn saßen wir in einem Raumschiff. Auch Merkel sitzt drin, einsam Kartoffelsuppe essen mit Steinmeier und Maas, ihren Adjutanten. Aussitzen ist ihr Ziel - Volk wird sich beruhigen. Dann fiel draußen die Mauer, das Entsetzen war groß. September ist die Wiederholung von 1989 - das Volk lief weg. Wann baut Merkel nun die Mauer? Deutschlands Mauer steht noch vor Trumps Mauer, wetten?

Gravatar: cap

@Sting

Staatsanwälten ist nicht zu trauen!

Selbst solche Meldungen sind fake!
Mit dem Gejammer soll nur erreicht werden, dass noch mehr Personal eingestellt wird, die dann noch mehr Jagd auf „rechte Populisten“ etc. machen.
Die fassen Merkels Gäste mit Samthandschuhen an, während Deutsche brutalst verfolgt werden.
Alles Propaganda und Heuchelei!
Staatsanwälte sind weisungsgebunden, solche Statements werden lanciert und vom politischen Schreibtischtäter freigegeben.
Ansonsten wäre er schon lange kein OSTA mehr, oder er ist bereits auf der Abschussliste und hat noch einen rausgehauen bevor er seine Wasserlilie einpackt.

Gravatar: wilhelm konrad

Großbritannien und Frankreich sind seit Beginn des
20. Jahrhunderts erfolgreich, Deutschland völlig zu vernichten - und die dummen Deutschen machen bereitwillig mit - bis zum bitteren Ende im nächsten Jahrzehnt.

Gravatar: Klaus Schneider

Über die von Ihnen zitierte Aussage von Gabor Steingart war ich ebenso entsetzt wie Sie, zumal ich sein Buch "Weltbeben" sehr gut fand. Was ist nur in den Mann gefahren? Überlege, ob ich seinen Newsletter abbestelle.

Gravatar: Schabulke

Und am Ende wird wieder ein Mahnmal aufgerichtet .Diesmal gegen schizophrene Psychopathen,welche gottlos handelten und nach Lenin das Volk spalteten ,um ihrer eigenen gierigen und krankhaften Machtbesessenheit zu dienen .Am Ende aber wegen ihrer Arroganz die Wahrheit nicht erkennen,bis das Volk den Satz Lenins wörtlich nimmt und diese selbst betroffen werden .Doch sind es Zeichen der Zeit ,welche längst niedergeschrieben sind :
Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter; und die Hausgenossen eines Menschen werden seine Feinde sein. Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht würdig. Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht würdig.
Es verdeutlicht die Schärfe des Wortes ,von denen sogenennte Politiker nichts begriffen haben ,sich aber christlich tarnen ,wie ihr Vater der Lüge ,dem sie wirklich dienen ! Erst muss der "Abschaum" kommen und alles eintreffen ,bevor der Herr wiederkommt !Somit wird die Frucht von der Spreu getrennt .

Gravatar: gast

Je mehr die Ökumene fortschreitet, desto mehr diktatorisch wird das land. Das merkt kaum einer und die Zusammenhänge werden bewusst versteckt.
KEINE Macht dem Papst und dem politischem Islam, was im Grunde dasselbe System ist und den gleichen Urheber hat.

Gravatar: Gabriele kirschner

Zum Thema ist so vielfältige Aussagen getroffen worden, die ich alle unterstreiche. Deswegen möchte ich hier nur anfügen, dass ich vorgestern mein Abonnement des morning briefing von Gabor Steingart gekündigt habe. E77XE

Gravatar: A. Henrichs

Merkel muss dafür zur Reschenschaft
gezogen werden. Die vielen Opfer dürfen nicht vergessen werden. Ich kann bis heute nicht verstehen dass, das deutsche Volk nichts dagegen unternimmt. Es muss doch einen Weg geben diese Regierung zu stoppen. So kann es doch nicht weiter gehen.

Gravatar: Elke

Ja, hier ist erkennbar, dass im Grunde die Zerstörung Deutschlands geplant ist, dass wir uns im Krieg befinden und je mehr Deutsche getötet, vergewaltigt oder missbraucht werden, je besser. Täglich sollen derzeit 137 Frauen und zahlreiche Männer in unserem Land getötet werden.
Am/im Rheinwiesenlager bei Bad-Kreuznach wurden ja auch nach dem Krieg noch fast eine Million Soldaten; völlig sinnlos und gegen Regeln des Völkerrechts, getötet.
Auch durch die Gründung der UNO wurde unsere Vernichtung geplant.

Gravatar: Unmensch

Die freie Rede wurde der Ideologie geopfert. Zur Strafe müssen sich die armen unschuldigen Gesinnungsgenossen mit der Um-Darstellung dessen plagen, was sie unbedingt nicht dargestellt haben wollen: jene Teile der Wahrheit, welche den Glauben an die eine, gute (d.h. linke) Gesinnung verunsichern könnte.

Gravatar: Sam Lowry

Nachtrag:
Polizisten, Richter, Beamte, Staatsanwälte, Rechtsanwälte usw. usw.

Gravatar: karlheinz gampe

Divide et impera - teile und herrsche, das kannten schon die alten Römer.

Die roten und grünen Kommunisten z. Bsp. CDU Merkel und Co zeigen, dass ihnen das Schicksal ihrer Bürger egal ist. ( Am Arsch vorbei geht, wie die Kölner sagen)
Wird der Wähler sie nun zur Hölle schicken ?

Gravatar: Wolfgang Lammert

Die Untätigkeit der etablierten Parteien bei der Asylantenkriminalität wird bei den Landtagswahlen in Sachsen zu erheblichen Wählerverschiebungen führen. Hier die neueste PrognosUmfrage Twitter:

AfD 29 %
CDU 25 %
Linke 13 %
Grüne 10 %
SPD 7 %
FDP 6 %

Gravatar: Wolfgang Lammert

Es gibt einen signifikanten Teil der kulturfernen Asylanten, die einen Hass auf unsere Gesellschaft haben, obwohl sie meist von unseren Sozialgeldern leben. Der Täter aus Eritear sei nach Angaben der Mainstreammedien "gut in der Schweiz" integriert gewesen, hat aber vor den Mord in Frankfurt bereits in der Schweiz eine Nachbarin mit dem Messer angegriffen und wollte in Frankfurt 3 Menschen ermorden, die in keiner Beziehung zu ihm standen.
Vieles spricht dafür, dass es sich hier um eine Hasstat handelte. Da es sich NICHT um Einzeltaten handeln, sondern Messerangriffe und Vergewaltigungen in erheblicher Zahl an Deutschen verübt werden, meist von muslimischen Männern, muss man von einer "Eroberungsstrategie" ausgehen, die aber von unseren Medien und Politikern mit allen Mitteln verdeckt werden, damit der Großteil der Bevölkerung nicht mitbekommt, dass Gewalttaten von muslimischen Männern gegen Deutsche, vorzugsweise Mädchen, Frauen, Kinder und ältere Menschen, ein langsamer Besetzungs- und Durchsetzungskampf ist.
Ich stimme mit Vera Lengsfeld überein, dass die Duldung durch unsere Politiker und Medienvertreter ein erschreckendes Ausmaß an geistiger Verwahrlosung zeigen und in der Folge auch eine Art von Boshaftigkeit .
Wer immer noch meint, es handele sich nur um Einzelfälle, den verweise ich auf folgende Links:

www.politikversagen.net
www.refcrime.info

Gravatar: Martin Huber

Wäre der Täter "Deutscher" gewesen würden die händchenhaltenden Lichterketten, verbunden mit Betroffenheitsbekundungen von Politikern jeglichen Couleurs unendlich erscheinen.
Da er jedoch einen kulturbeglückenden Hintergrund hatte wird relativiert, die Entschuldigungs- und Rechtfertigungsgründe, kennen in ihrer Kreativität keine Grenzen.
Bis hin zur Aussage dass die Opfer zumindest eine Teilschuld hätten, das sie zu nahe an den Gleisen standen.
Spott und Häme für die Opfer statt Aufklärung und Täterverfolgung.

Gravatar: H. Meier

Diese abgebrühten Berufsfunktionäre Merkel und Steinmeier haben aktuell und erschütternd allen gezeigt, wie wenig mitmenschliche Empathie sie für die Bevölkerung haben, die sie kaltherzig verachten, um nicht zu sagen hassen.
Soviel eiskalte Distanz zum eigenen Volk mit hinterhältigen Hochmut kann nicht gut gehen, es zerreißt unsere Zivilisation, es zerstört unsere friedliche, freiheitliche Gesellschaft, es fordert weiteren Terror geradezu provozierend heraus.

Gravatar: Sting

Oberstaatsanwalt bestätigt: Merkel hat Deutschland ruiniert. √
-
https://michael-mannheimer.net/2019/07/12/oberstaatsanwalt-warnt-rechtsstaat-in-deutschland-ist-nicht-mehr-funktionstuechtig/
-
Merkel hat Deutschland zugrunde gerichtet. Und läßt jene verfolgen, die dies feststellen.
-
Faktisch befindet sich Deutschland, exakt 30 Jahre nach den Massenaufständen in Leipzig und anderen DDR-Städten, unmittelbar vor dem Abgrund.
-
“Laut dem Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel ist der Rechtsstaat in Deutschland „in weiten Teilen nicht mehr funktionstüchtig“.

Wenn die Politik erkläre, der Staat würde bei Verbrechen mit aller Härte durchgreifen, sei das für ihn nicht mehr als eine Floskel, sagte der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte (VBS) in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“. „Diese Wortungetüme der Betroffenheit, da vermag uns niemand mehr hinter dem Ofen hervorzulocken.“

Das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit des Rechtsstaats sei auch in der Bevölkerung „immens gesunken“, konstatierte Knispel.

Knispel berichtete von aktuell „mehr als 8.500 nicht vollstreckten Haftbefehlen alleine in Berlin “ und von Straftätern, die wieder freikommen, weil dem Gericht Kapazitäten für Prozesse fehlten. Auch Personen aus der Organisierten Kriminalität würden recht früh in den offenen Vollzug kommen, weil die Gefängnisse überfüllt sind. Die kriminelle Szene lache die Justiz aus....ALLES LESEN !!

Gravatar: Sting

Eine Regierung die im Auftrag von Eliten (Soros & Freunde) bewußt und gezielt das eigene Volk durch Migration ausrotten will, hat jedes Vertrauen verspielt.
-
Die handelnden Personen sind in CDU-SPD und Grünen zu finden, sodass diese Parteien aus meiner Sicht jeden rechtlichen Status verloren haben.
-
Das unverschämteste ist, dass diese zusammen mit der von ihnen gelenkten Presse auch noch die aufrechten Bürger als NAZIS verunglimpfen, die diese Handlungen der Regierung / Parteien beim Namen nennen !
-
Ich bin sicher, dass ihre Rechnung nicht aufgehen wird und das Unrecht dieser Personen und Parteien bald beendet wird und zwar drastischer als diese es glauben.

Gravatar: ropow

Ach bitte, hinter dem Slogan „Vielfalt ist unsere Stärke“ steckt doch nichts anderes als „Teilen und Herrschen“.

Und genau deshalb wird Deutschland auch in einen Rattenpark verwandelt - als Teil dieses „historisch einzigartigen Experiments, eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“ (Yascha Mounk in den tagesthemen am 20.02.2018).

Und gerade weil es um Macht geht, geht man zur Durchsetzung dieser Agenda eben im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen.

Und so betrachten Merkel und ihre Entourage, ebenso wie die 46.328 Mitarbeiter der Bundespolizei und die 2.800 Mitarbeiter des BAMF, ungerührt und ob des sicheren Ausgangs nicht einmal sonderlich interessiert, wie sich dieses Experiment entwickelt - schließlich wird mit der Rekrutierung von mindestens 200.000 weiteren aggressiven Probanden jedes Jahr eifrig dafür gesorgt, dass dieses Experiment nicht einschläft oder gar im Sande verläuft, sondern präzise den Verlauf nimmt, den man den Versuchstieren zugedacht hat.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang