Die Antifa als Regierungssprecher

Nun haben wir von der Bundesregierung schwarz auf weiß bestätigt bekommen, was allen unabhängigen Analysten von Anfang an klar war: Hetzjagden hat es in Chemnitz im letzten August nicht gegeben. Es ist also eine Fake-News, nein, eine Hassbotschaft, die von Regierungssprecher Steffen Seibert und der Kanzlerin höchstpersönlich in die Welt gesetzt wurde.

Veröffentlicht:
von

Lebten wir noch in einem funktionierenden Rechtsstaat mit unabhängigen Medien, die das Regierungshandeln kritisch begleiten, müsste Merkel als Bundeskanzlerin zurücktreten und Seibert mit sofortiger Wirkung sein Amt als Regierungssprecher verlieren.

Wir haben es mit dem außerhalb von Diktaturen wohl einmaligen Fall zu tun, dass eine Regierungschefin ihre Bürger vor der ganzen Welt verleumdete.
Alle regierungsnahen Medien verbreiteten diese Verleumdung, statt sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Einzige Quelle war ein illegal beschafftes, manipuliertes Handy-Video von Antifa Zeckenbiss.
Selbst Monate nach dem Geschehen, als Tichys Einblick längst das Original-Video ausfindig gemacht, die Manipulation aufgedeckt und bewiesen hatte, dass die angebliche Hetzjagd eine Reaktion auf die Provokation der Teilnehmer des Trauermarsches für den ermordeten Daniel Hillig durch Migranten war, beharrten die Medien auf den angeblichen Hetzjagden.

Als wirklich eine Hetzjagd stattfand, im Januar im bayrischen Amberg, waren es dieselben Journalisten, die im Antifa Zeckenbiss-Video zweifelsfrei eine „Hetzjagd“ sahen, die jetzt in einer „Prügeltour“, bei der vier alkoholisierte Schläger aus Afghanistan und Iran im Alter von 17 bis 19 Jahren zwölf Menschen verletzten, keine Hetzjagd erkennen wollten. Wobei sie natürlich nicht erklären, was eine „Prügeltour“ von einer Hetzjagd unterscheidet.

Vor wenigen Tagen hat Kanzlerin Merkel für ihren Satz „Lügen nicht Wahrheit nennen und nicht Wahrheit Lügen“ in Harvard Standing Ovations bekommen. Ihr Spruch wurde als gegen Präsident Trump gerichtet kolportiert und weit verbreitet. Dabei stellte sich die Kanzlerin selbst auf den Prüfstand und fiel glatt durch.
Wäre Merkel Pinocchio, müsste sie jetzt mit einer ellenlangen Nase herumlaufen.

Der Skandal wird noch größer, wenn man sich die Antwort der Bundesregierung auf die Anfrage der AfD anschaut.
Dort heißt es, dass die „politischen Einordnungen der Bundesregierung“ auf der Berichterstattung in den Medien „fußen“. „Dazu zählen Videoaufnahmen, die zeigen, wie Personen aus einer Gruppe heraus Menschen mit den Sätzen ‚Haut ab!‘, ‚Was wollt ihr, ihr Kanacken?‘ und ‚Ihr seid nicht willkommen!‘ beschimpfen und in die Flucht jagen.“
Hier wird von Videoaufnahmen gesprochen, obwohl es nur eine, das Zeckenbiss-Videoschnipsel gibt, auf das sich Bundesregierung und Medien beziehen.

Weiter heißt es: „Die regionale und überregionale Presse hat in der Folge berichtet, dass Menschen mit Migrationshintergrund durch Personen, die sich aus den Aufmärschen absetzten, gejagt worden seien. Gewalt sei gegen Menschen ausgeübt worden, bei denen aufgrund ihres Aussehens ein Migrationshintergrund vermutet werden kann.“

Hier wird einfach weiter gelogen, denn die regionale Presse hatte – im Gegenteil – berichtet, dass es keine Hetzjagden gegeben hat. Das sagte auch die Chemnitzer Polizei, die Staatsanwaltschaft, das wurde vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer bestätigt. Als der Verfassungsschutzpräsident Maaßen auf die Zweifelhaftigkeit des Zeckenbiss-Videos hinwies und ebenfalls Hetzjagden verneinte, wurde er geschasst.

Nur die überregionalen Medien und die Bundesregierung behaupteten, es habe Hetzjagden gegeben. Sie verbreiteten diese unwahre Behauptung entgegen der Erkenntnisse örtlicher Behörden und der Presse vor Ort. Es spielte auch keine Rolle, dass es, im Gegensatz zu Amberg, keine Verletzten gegeben hatte. Es tauchten nur später Interviews mit Migranten auf, die „um ihr Leben“ gerannt sein wollten. Es waren Darsteller eines städtisch geförderten Schauspielprojekts mit „Flüchtlingen“.

Am morgigen Freitag wird es ab 10:15 Uhr dazu eine Debatte im Bundestag geben. Man darf gespannt sein, wer dort sprechen wird und welche Verrenkungen dabei gemacht werden. Kanzlerin Merkel wird es kaum sein.

Die links-terroristische Antifa hat es geschafft, der Regierung ihre Sichtweise in den Block zu diktieren. Sie hat die Kanzlerin am Nasenring durch die Weltmanege geführt und der ist das nicht einmal peinlich. Bei den Chemnitzern, die von Merkel verleumdet wurden, will sich die Kanzlerin nicht entschuldigen.
Ihrem Bild in der Geschichte wird sie dennoch nicht entkommen.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sam Lowry

Ich kann dazu nur noch sagen: "Nazi-Propaganda"!.

Die von den Volksempfängern gegen Pflichtbeitrag in die Köpfe der Deutschen gehämmert werden.

Seit 2003 kein TV und Radio mehr, GEZ noch nie.

Das sind keine "Anti-Faschisten", das sind National-Sozialisten aus dem Bilderbuch (siehe Anschläge auf AfD-Mitglieder, Büros usw.).

Aber manche lernen nie.

Gravatar: Wolfram

Perfide, deutschenfeindliche Doppelmoral !!!

Ja das multi-kulti-euphorische Geplärre aus Berlin wegen des wegegscheuchten Antänzers von Chemnitz war lautstark !!! Und der unbequeme Verfassungsschutz-Chef wurde völlig zu Unrecht gepfeffert !!! - Keine Klarstellung !!!

Auch das links-autonome, anarchistischen "Wir-sind-mehr"-Konzert erhielt eifrig Applaus aus Berlin !!!

Als der 15-jährige Jonas P. von 3 Migranten totgetrampelt wurde, null Statement aus dem Kanzleramt, keine Verurteilung dieser brutalen, migrativen Gewalttat !!!

Es war doch nur ein deutscher Junge !!! - Natürlich gab es einen Freispruch für die 3 Kriminellen - widerliche Rechtsbeugung !!! - Und selbst die bestens mit der Regierung per Geheimloge vernetzten, höchsten Richter, hoben das Fehlurteil natürlich nicht auf !!!

Himmelschreiende Ungerechtigkeiten massenhaft !!!

Nähern wir uns wieder dem Stasi-Unrechtsstaat ???

Gravatar: Lutz Schnelle

Halbgare Haßbotschaften gehören zum Programm der neuen Presseschau wie das Salz in die Suppe. Alle wissen, daß der NSU infiltriert war V-Leuten und das ganze eine Kriminalgeschichte war, bei der der Staat die Hauptrolle gespielt hat. Umsonst gab des die Vertuschungsaktionen nicht und auch nicht die halbfe4rtige Aufklärung.
Man setzt ganz unverhohlen Feiertage an und heuchelt Gedenken an die armen Opfer.

Wo die Regierung dieselbe Meinung vertritt wie die Gosse, stimmt ganz grundsätzlich etwas nicht. Die Annäherung kam nicht von der Antifa, die Annäherung kam von oben.
Presse, Politik, Juristen dulden die Antifa, obwohl jeder weiß, daß Deutschland verrecke und Juda verrecke denselben O-Ton haben.

So, wie bisher an die Problematik gegangen wird, ist man nicht mehr als ein Brandbeschleuniger.
Wenn man nicht weiß, was man tut, sollte man sich besser aller Handlungen entsagen.

Gravatar: over stag

Es war die Pflicht von Verfassungsschutzpräsident Maaßen gewesen, die volksverhetzende "Hetzjagd"-Kampagne der deutschen Gleichstrommedien gegen den Souverän, das deutsche Volk, durch Bezeugung seiner eigenen Erkenntnisse zu Chemnitz zu korrigieren, um seinem Amtseid gemäß Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

Daß sich die deutsche Machthaberin, Frau Merkel, über seine fachlichen Erkenntnisse hinwegsetzte und sich stattdessen die ideologischen Lügen der Antifa aufgrund ihrer Verbreitung in der AtlAntifa sowie in der IM-geleiteten "Amadeo Antonia" unkritisch zu eigen gemacht hatte, ist und bleibt IHR Rücktrittsproblem – und konnte nur durch Machtmißbrauch zum Rücktritt von Herrn Maaßen gewendet werden.

Gravatar: Karl Napp

Es hat sehr wohl eine Hetzjagd gegeben: Die der Merkel und ihrer verlogenen Schleimer-Clique gegen den Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen, der sich erdreistet hatte, die Wahrheit zu Chemnitz zu sagen.

Fürwahr: Merkel ist Honeckers späte Rache. Sie hat unserem Land geschadet, wie kein anderer Bundeskanzler.

Gravatar: germanix

@ Vera Lengsfeld

Zitat: "Wir haben es mit dem außerhalb von Diktaturen wohl einmaligen Fall zu tun, dass eine Regierungschefin ihre Bürger vor der ganzen Welt verleumdete."

KLASSE BEITRAG - Frau Lengsfeld!

Ich fühle mich durch Merkel verleumdet und in meiner Ehre gekränkt!

Die nächste Plakataktion vor den Landtagswahlen im Osten muss lauten:

"MERKEL VERLEUMDET VOR ALLER WELT IHRE BÜRGER!

Diesen Text fürs Plakat werde ich Höcke senden und - Ihre Genehmigung vorausgesetzt, einen Auszug aus Ihrem Bericht dazu!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Die Antifa als Regierungssprecher“ ...

Wird dies nicht sehr klar verständlich, wenn man sieht, dass 27 EU-Regierungschefs gleichzeitig in den Vatikan reisten
https://www.youtube.com/watch?v=PPpPuJAqNfE
- sicherlich um die nun schnellstmögliche Umsetzung der Planung
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/02/globale-planung-der-massenmigration/
ihres offensichtlichen Chefs
https://www.youtube.com/watch?v=5JTnJL-jCW0
festzulegen, deren Ursprung doch schon relativ alt ist?
http://wissensfieber.de/ist-die-cia-verantwortlich-fuer-die-gruendung-der-eu/

Oder ist all das längst schon gar nicht mehr nötig???
https://www.focus.de/politik/videos/dritter-weltkrieg-us-militaers-prophezeien-grausame-taktiken_id_6042858.html

Gravatar: Gernot Radtke

Merkels "Bild in der Geschichte": die größte Kanzlerniete Deutschlands nach Hitler. Opportunismus pur zum Zweck der eigenen Machterhaltung. Leer, opportunistisch, unbelehrbar und hinterhältig. Ein furchtbares Unglück nicht nur für Deutschland.

Gravatar: Peter Malburg

Es ist schon traurig das ein manipuliertes Video ja stimmen muß weil es so gewollt ist, aber wenn mir Jemand die Vorfahrt im Strassenverkehr nimmt ich keine guten Karten habe wenn ich meine Dashcam als Beweismittel vor Gericht ins Spiel bringen will.Hier wird eine ganze Stadt und ihre Bürger verunglimpft !!!!!!!

Gravatar: siggi

Im BT alle Parteien gegen Sachsen, hier Chemnitzer. Es ist so, es bleibt so, die Stadtgesellschaft hat versagt. Nicht Bürger. Gut zu wissen, dass die AfD der einzige politische Arm der bedrängten und verängstigten Bürger in BRD ist. Wie die Blockflöten noch an der Regierung bleiben wollen, ist ein Rätsel. Nach September die CO2-Steuer, Scholz braucht Migrationsgeld, da Wirtschaft weggebrochen ist. Zeit für Veränderungen..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang