Der Wunsch nach beseelten Geschichten

Die Kanzlerin sagt es, also ist es Fakt. Ihr Regime (und die Regierungspresse) wiederholt es brav, es ist eine »Faktencheck«. Die Stimmen aller anderen Deutschen werden a) ignoriert, b) als Fake-News abgestempelt oder c) in eine Schublade gesteckt und dort für immer weggesperrt.

Veröffentlicht:
von

Wir besaßen einmal ein Buch über die Geschichte von Philosophen. Es fing an mit der sechzigseitigen Abhandlung eines großen Mannes, die ein anderer danach in einer hundertseitigen Abhandlung widerlegte. Es wollte nicht enden. Etwa alle zwanzig Jahre überholen die Fakten des einen Weisen diejenigen des anderen, doch keine davon waren Fakten. Jeder von ihnen galt zu seiner Zeit als weisester Mensch der Welt, doch am Ende wurde alles ab absurdum geführt.

Welches Leid eine Besessenheit mit »Fakten« über unschuldige Männer und insbesondere Frauen gebracht hat...

Die Kanzlerin sagt es, also ist es Fakt. Ihr Regime (und die Regierungspresse) wiederholt es brav, es ist eine »Faktencheck«. Die Stimmen aller anderen Deutschen werden a) ignoriert, b) als Fake-News abgestempelt oder c) in eine Schublade gesteckt und dort für immer weggesperrt.

Gerade in dieser unhaltbaren Lage leben, Mythen ewig, weil die Menschen sie ins Herz schließen, sogar nach ihnen verlangen trotz endloser Gegenargumente im Kopf. Fakten machen uns zu Erwachsenen im schlimmsten Sinne des Wortes: Anpassung gegen ein Auskommen, Krankenversicherung und die Anerkennung von Leuten, auf die es nicht ankommt und die es häufig nicht schert.

Erfundene Geschichten wirken unvergleichlich stärker als wahre. Obwohl unterdrückt und vergessen, schlummert in jedem deutschen Herzen die Sehnsucht nach beseelten Geschichten.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: derDietmar

Der Link im letzten Absatz wurde inzwischen gekapert, bzw. 'geerdet'.
Diese linke Zensur ist unübersehbar, weil man sie seit Jahrzehnten an den Zielen ihres sogenannten 'Klassenkampfes' immer wieder erkennt:
"Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein!".
Damit wird an dem von Stasi-Mielke ausgegebenen Ziel, die BRD zu übernehmen, auch künftig festgehalten.
Die rote Soße trieft inzwischen aus allen Ritzen, wie einst in der DDR.

Gravatar: lutz

Die Regierungsbande samt ihrer schreibenden Untertanen strahlt eine unerträgliche Langeweile aus.

Die andere Seite sind die ungeheuerlichen Verbrechen.

Beschränktheit und Verbrechen gehören wohl zusammen.

Gravatar: Joachim Datko

Ich halte mich an die Tipps der Virologen.

Wir haben eine sehr geringe Todesrate, viele Länder haben eine wesentlich höhere Corona-Todesrate.
Z. B.
Deutschland: 115 pro Million Einwohnern
USA: 650 pro Million Einwohnern

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Kanzlerin sagt es, also ist es Fakt. Ihr Regime (und die Regierungspresse) wiederholt es brav, es ist eine »Faktencheck«. Die Stimmen aller anderen Deutschen werden a) ignoriert, b) als Fake-News abgestempelt oder c) in eine Schublade gesteckt und dort für immer weggesperrt.“ ...

Unsere(?) Heißgeliebte(?) hatte es nicht anders angekündigt https://www.bitchute.com/video/cWDkePiDqHt7/,
und ist deshalb(?) noch immer in Amt und Würden(?)??

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang