Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe

Das Buch von Karina Reiss und Sucharit Bhakdi mit diesem Titel hat es binnen weniger Tage auf die Bestseller-Listen geschafft. Sehr zu Recht. Nach all der Corona-Propaganda, mit der wir seit Monaten täglich attackiert werden, ist es wohltuend, endlich eine nüchterne Analyse dessen zu lesen, was die Welt seit Beginn dieses Jahres in Atem hält.

Veröffentlicht:
von

Beide Autoren sind Wissenschaftler mit zahllosen Publikationen auf dem Gebiet der Infektionsepidemologie, Biochemie, Mikrobiologie, Zellbiologie und Medizin. Zudem verfügt Bhakdi über Erfahrungen in der Patientenversorgung. Beide sind mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht worden. Es sind also Schwergewichte in ihrem Fach, die sich zu Wort melden.

Das Buch ist übersichtlich gegliedert und auch für medizinische Laien gut verständlich. Die Botschaft, die gut untermauert wird, ist verheerend für die Politik: Seit Beginn der Corona-Krise wurden politische Entscheidungen ohne ausreichende fachliche Grundlage getroffen. Die Zwangsmaßnahmen wie Lockdown, Abstandsgebot, Maskenzwang wurden erst verfügt, als die Pandemie bereits im Abflauen, beziehungsweise am Ende war.

Eine Aussage über die Gefährlichkeit des Virus war lange nicht möglich, weil es keine verlässliche Datenerhebung gab und die Zahlen willkürlich durcheinandergewürfelt wurden.

„Von Anfang an wurde durch das vereinte Wirken von Politik und Medien ein verzerrtes und irreführendes Bild verbreitet… Jeder positive Nachweis wurde als neuer Fall registriert, ohne zwischen „Infektion“ und ernster Erkrankung zu unterscheiden, wie es die Infektionskunde gebietet. Das Virus entwickelte sich zu einer scheinbar Riesengefahr für die Welt, weil die Zahl der Infektionen, die mit Krankheitsfällen gleichgesetzt wurden, mit durchgeführten Nachweisen sprunghaft in die Höhe schnellte“. Bis heute wird jeder Mensch, der mit dem Virus stirbt, als Corona-Toter registriert, obwohl die meisten Toten ein oder mehrere Vorerkrankungen aufwiesen und hochbetagt und morbid waren.

Es herrschten Chaos, Planlosigkeit und Unfähigkeit. „Um der Frage nach der Ausbreitung des Virus und der damit verbundenen tatsächlichen Gefahr nachzugehen, hätte man von Anfang an eine wissenschaftlich fundierte Studie durchführen müssen. Eine möglichst große Anzahl von Menschen in einem Ausbruchsgebiet hätte getestet und später bei positiv getesteten die Antikörper-Antwort bestimmt werden müssen.“

Es gab nur eine einzige Studie in Deutschland, die das gemacht hat, die sogenannte Heinsberg-Studie, die aber sofort von den Medien und den coronapolitischen Sprechern der Regierung Merkel, Christian Drosten (Virologe) und Lothar Wieler (Tierarzt) attackiert wurde, weil die klaren Daten dieser Studie allen Panikprognosen von Regierung und Medien widersprechen. Überhaupt wurden alle abweichenden Meinungen ignoriert oder sogar stigmatisiert. Das ging bis hin zur Schöpfung des „Coroanleugners“.

Auch heute, nachdem die angedrohte Welle mit hunderttausenden oder sogar eine Millionen Toten nicht eingetroffen ist und der Verlauf von Covid 19 dem einer mittelschweren Grippewelle ähnelt, wird weiter Angst und Panik geschürt. Drosten warnt immer wieder vor einer zweiten Welle, der Maskenzwang und das Abstandsgebot werden aufrecht erhalten, damit, so die Begründung der Gesundheitsminister, die Menschen nicht den Eindruck gewännen, die Pandemie sei vorüber.

Statt mündiger Bürger bevorzugt die Regierung maskierte Angsthasen, die sich nicht mehr trauen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen. Die Corona-Propaganda läuft auf Hochtouren.

Im 4. Kapitel behandeln die Autoren die brisante Frage, ob die ergriffenen „Schutzmaßnahmen“ sinnvoll waren und etwas gebracht haben. War es gerechtfertigt, das Wirtschaftsleben so zu ruinieren, dass jetzt ein europaweites „Aufbauprogramm“ nötig ist? Nein, sagen die Autoren. Die Maßnahmen wurden verhängt, als die Pandemie bereits im Abflauen war. Die angerichteten Kollateralschäden waren nicht nur zwecklos, sie sind schlimmer als diejenigen, die das Virus je hätte verursachen können. Inzwischen kann man in den sozialen Netzwerken Statistiken sehen, wie viele Corona infizierte und -tote es in Deutschland und Europa gegeben hat. Für Deutschland liegen die Zahlen unter einem Prozent. Dafür wird die Gesamtbevölkerung unter Kuratel gestellt. Nicht die Kranken werden isoliert, sondern die Gesunden! Die Folgen der von der Politik angerichteten wirtschaftlichen Rezession werden wir im Herbst statt der zweiten Corona-Welle zu spüren bekommen.

Im Kapitel 7 untersuchen Reiss und Bhakdi, welche Maßnahmen die richtigen gewesen wären und führen den Nachweis, dass die geplanten flächendeckenden Impfungen nur einen Erfolg haben werden – sie spülen Milliardenbeträge in die Kassen der Pharmakonzerne.

Drosten und das RKI empfehlen flächendeckende Impfungen mit Impfstoffen, die nicht ausreichend auf Nebenwirkungen geprüft wurden. Mit solch abenteuerlichen, um nicht zu sagen menschenverachtenden Vorschlägen kommen sie nur durch, weil die Medien komplett versagen. Statt kritische Fragen zu stellen, begnügen sie sich damit, die Regierungsmeinung zu unterstützen. Die Medien erinnern nicht daran, dass Drosten in der Schweinegrippen-Zeit flächendeckende Impfungen empfahl. Die Regierung kaufte Millionen Dosen Impfstoff, den mit Nebenwirkungen für die Bevölkerung, den ohne Nebenwirkungen für die Regierung, die nach Ausbleiben der Schweinegrippewelle mit viel Steuergeld wieder vernichtet werden mussten. Ist ein Schelm, der da ein Dejà vu hat? Drosten mit seinen nachweisbaren Fehlprognosen in der Schweinegrippe ist heute Regierungsberater, diejenigen, die damals vor der Panik gewarnt und Recht behalten haben, Wolfgang Wodarg und Sucharit Bhakdi, werden als Corona-Leugner stigmatisiert.

Wohin hat uns das geführt? Wir haben erlebt:

Medial geschürte Massenhysterie, Willkür der politischen Entscheidungen, massive Einschränkung der Grundrechte, Zensur der Meinungsfreiheit, Selbst-Gleichschaltung der Medien, Diffamierung Andersdenkender und Denunziantentum.

Das einzig positive in dieser Krise ist, dass immer mehr Menschen dieses ungute Spiel durchschauen und die akute Gefährdung von Demokratie und Rechtsstaat erkennen. Dieses Buch ist geeignet, allen die Augen zu öffnen. Deshalb sollte es massenhaft gekauft und gelesen werden.

Reiss/ Bhakdi: Corona Fehlalarm?

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Petra

Es gibt noch eune andere Leseprobe aus dem Bestseller Corona Fehlalarm.

Diese sieht aus, als wäre sie aus dem ebook
             
                  
        https://ufile.io/an7mgd3l

Gravatar: Erika

Das Buch Corona Fehlalarm ist seit 3 Wochen Bestseller Platz 1 in Deutschland, wird aber von den Medien totgeschwiegen! 

Es gibt zum Buch Corona Fehlalarn eine Leseprobe zum download

              
       https://www.neuer-weg.com/node/10165

Gravatar: Manfred Hessel

Dazu auch ein Link auf : https://www.konservative.de/

Die dort angesprochene Corona - Broschüre kam letztens per Post bei mir an und ist hochinteressant. Vieles ist auf dieser Seite aber auch onlne lesbar oder als PDF zum Herunterladen.

Gravatar: Peter Lüdin

Einen erneuten Lockdown kann man sich sparen. Wenn nach einem neuen Lockdown gelockert wird, geht es eh' wieder los. Das kann man beliebig oft wiederholen, denn der Virus ist nicht bekämpfbar. Spätestens mit dem Wiederanlaufen des internationalen Handels wird der Virus wieder in die Länder getragen.

Gravatar: Manfred Hessel

Ich kenne diese ( vorwiegend westdeutsche ) Massenhysterie noch vom Jahre 1986, wo in Tschernobyl der Reaktor aus den Fugen geriet. Wo wir in Sachsen ganz gemütlich unsere Gärten pflegten und lecker Pilze im Wald sammelten rannten im Westen die Leute mit Schutzmaske herum und ließen sich völlig überteuerte und ohnehin wertlose Geigerzähler andrehen.

Erinnert sich auch noch jemand an das dümmliche Gequarke von " Saurem Regen " ?

Gravatar: Joachim Datko

Die AfD wurde anfänglich etwas spöttisch Professorenpartei genannt!

Zu Beyer 09 :12 Zitat: "Wäre es für die AfD deshalb nicht sehr viel effektiver, die Art ihrer Demos denen der Antifa anzugleichen, als sie erfolglos zu versuchen rechtsstaatlich zu beantragen???".

Ich wünsche mir von der AfD, dass sie als bürgerliche Partei weiterhin sachlich argumentiert und ruhig ihre politischen Positionen vorträgt. In der Ruhe liegt die Kraft!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Bis heute wird jeder Mensch, der mit dem Virus stirbt, als Corona-Toter registriert, obwohl die meisten Toten ein oder mehrere Vorerkrankungen aufwiesen und hochbetagt und morbid waren.“ ...

Klar, weil unsere(?) Heißgeliebte(?) schon anno 2007 erkannte:

... „Die Globalisierung ist in eine kritische Phase getreten. Der offene Wettbewerb kommt aus der Mode. Statt weiterhin Märkte zu öffnen werden neue Grenzen gezogen. Statt auf internationale Spielregeln setzen die großen Nationalstaaten auf hartes Powerplay für den eigenen Vorteil. Statt fairer Konkurrenz gilt zunehmend das Recht des Stärkeren“
https://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/a-448708.html,
es in ihrer allwissend-allmächtigen Eigenschaft aber bis heute nicht schaffte, sich entsprechende durchzusetzen?

Kam Corona da nicht gerade im rechten Augenblick, auch wenn bei vielen tödlich verlaufenden Infektionen für die Mediziner noch immer schwer zu bestimmen ist:

„War das Corona-Virus schuld am Tod oder doch eine der Vor- oder Begleiterkrankungen?“
https://www.mdr.de/wissen/risiko-tod-corona-100.html

Ist es da etwa völlig normal, dass Corona-Regeln während Mai-Protesten der Linken ´nicht` durchgesetzt wurden?
https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/corona-regeln-waehrend-mai-protesten-nicht-durchgesetzt-artikel10784123

Geht die AfD aber auf die Straße heißt es:

„Die AfD versucht, den Straßenprotest in der Corona-Krise zu steuern und in die Parlamente zu tragen. Sie setzt auf organisierten Widerstand, Kooperation mit Hooligans und Gegenöffentlichkeit im Netz. Sie professionalisiert das bewährte Pegida-Konzept aus der Flüchtlingskrise“!!!
https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/05/brandenburg-cottbus-afd-protest-organisation-corona.html

Wäre es für die AfD deshalb nicht sehr viel effektiver, die Art ihrer Demos denen der Antifa anzugleichen, als sie erfolglos zu versuchen rechtsstaatlich zu beantragen???
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kundgebung-zum-coronavirus-in-stuttgart-gericht-lehnt-eilantrag-der-afd-zum-demo-verbot-ab.3faba036-fb2d-4c76-9311-78e3e31d20f3.html

Gravatar: Joachim Datko

Ich halte mich an die Ratschläge der Virologen!

Deutschland hat bisher relativ wenige Todesopfer zu beklagen:
Deutschland: 9130 Corona-Tote, 83 Millionen Einwohner

Es gibt Länder, die die Pandemie auf die leichte Schulter nehmen:

Großbritannien: 44.650 Corona-Tote, 67 Millionen Einwohner

Joachim Datko – Physiker, Philosoph

Gravatar: Blindleistungsträger

ZITAT: "Dieses Buch ist geeignet, allen die Augen zu öffnen.Deshalb sollte es massenhaft gekauft und gelesen werden."
Leider benötigt man bereits geöffnete Augen um das Buch zu kaufen und zu lesen. Deswegen bedarf es zuerst eines Augenöffners. Die Frage ist nur: Was hätte diese Wirkung?
Einfach den Leuten davon erzählen? Bringt nichts. Man stößt nur auf Angst, Aphathie, Ignoranz, Desinteresse und Widerstand.

Gravatar: Werner Hill

Dieses Buch gehört auf den Index: es kommt der Wahrheit zu nahe - und außerdem würden es gerade dann erst viele lesen ..

Gravatar: Ute

Hier gibt es ein immer wieder zensiertes Interview mit dem Autor von Corona Fehlalarm.
 Sky Du Mont hat das Interview mit Sucharit Bhakdi  geführt

       https://www.youtube.com/watch?v=f76J6k8I7Hw

Gravatar: Jüppchen

Nur eine weitere Hysterie, um in die Diktatur zu führen.

Gravatar: Hella W.

"Statt mündiger Bürger bevorzugt die Regierung maskierte Angsthasen...." - sehr treffend und prägnant formuliert Frau Lengsfeld!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Wohin hat uns das geführt? Wir haben erlebt:
Medial geschürte Massenhysterie, Willkür der politischen Entscheidungen, massive Einschränkung der Grundrechte, Zensur der Meinungsfreiheit, Selbst-Gleichschaltung der Medien, Diffamierung Andersdenkender und Denunziantentum.“

... „So sieht Deutschlands Zukunft wirklich aus! Zitate von Bild: " So gefährdet ist ihr Job ! " " Deutschland droht eine Mega-Pleitewelle " " 5 Millionen Arbeitslose drohen im Herbst " " Erster Wies´n-Wirt gibt wegen Corona auf "
Das sind die katastrophalen Folgen der verfehlten Krisen-Politik von Merkel und Genossen mit ihren primitiven und unverhältnismäßigen Zwangs-Totalwegsperrungen. Mit Ausnahme von wenigen Politikern im östlichen Teil unseres Landes haben auch die Ministerpräsidenten der übrigen Länder versagt. Und nun versuchen diese Leute mit dem Maskenzwang, der nach Aussagen von wirklich kompetenten Ärzten gesundheitlich oft schlimmer ist als die inzwischen abgeflaute Corona-Welle, von ihrem Versagen abzulenken Die derzeitigen Politiker und die ebenfalls vom Staat bezahlten Virologen sind dabei keine vertrauenswürdigen Ratgeber. Die von unbedarften bürokratischen Politikern, wie vor allem auch von Söder, geforderte Zwangs-Maskenpflicht gefährdet nicht nur die Gesundheit unserer Bürger, sie verstößt auch grob gegen unser Grundgesetz und unsere bisher freiheitliche Demokratie. Die Verursacher dieser Missstände müssen nach einer gründlichen Aufarbeitung der Corona-Hype zivil-und strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden, soll sich Deutschland weiterhin als Rechtsstaat bezeichnen dürfen.
Leserbrief vom 07.07.2020“ ...
https://www.leserbriefe-herbert-gaiser.de/politik.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang