Anruf von Melinda Gates genügt: Kanzlerin von was und für wen?

Es ist Frau Gates selbst, die sich auf einer ganzen Seite der Süddeutschen Zeitung darüber auslassen kann, welche Auswirkungen ein Anruf von ihr bei der deutschen Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, oder der Präsidentin der EU-Komission, Frau Dr. Ursula von der Leyen, hat.

Veröffentlicht:
von

Die Süddeutsche Zeitung vollbringt heute ein publizistisches Meisterstück. Am Samstag, den 2. Mai 2020, Seite 1, beschäftigt sie sich mit der Frage, wie der Zickzack-Kurs der Bundeskanzlerin in der Seuchenfrage zu erklären ist? Hinzu kommen nach der Süddeutschen zum Himmel schreiende Ungereimtheiten bei den Bezugsgrößen-Zahlen, die dafür herangezogen werden, wie es mit den einschneidenden staatlichen Maßnahmen weiterzugehen hat.

Auf Seite 18 der genannten Ausgabe der Süddeutschen Zeitung erhält der geneigte Leser Aufschluß auf seine Fragen. Es ist Frau Gates selbst, die sich auf einer ganzen Seite darüber auslassen kann, welche Auswirkungen ein Anruf von ihr bei der deutschen Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, oder der Präsidentin der EU-Komission, Frau Dr. Ursula von der Leyen, hat. Bis hin zu der Frage, wie die Zwangsmaßnahmen zu lockern seien, dürfen die deutsche und europäische Amtsinhaberin den weisen Ratschlag einer Dame entgegennehmen, die ansonsten damit beschäftigt ist, die Geschicke der WHO maßgeblich zu beeinflussen, obwohl Staaten und nicht NGO ´s als Vertragspartner dieser Organisation beigetreten sind. So funktioniert „Öffentlich-private-Partnerschaft“ nach den Modellvorstellungen der Globalmilliardäre: Wie können die Steuerzahler in eine zweckmäßige Verbindung zu den eigenen Interessen gebracht werden?

Vor einigen Wochen hat einer der staatsbetreuten Fernsehsender eine fulminante Darstellung des Prinzips „Amazon“ gesendet und das Modell wie folgt beschrieben: Steuern werden von diesen Globalkonzernen nicht in dem Maße gezahlt, wie das für jeden Mittelständler gilt. Die Erlöse, die auf diese Weise, unter anderem nach dem holländischen Modell, gebunkert werden können, werden so lange der üblichen Steuerpflicht entzogen, bis sie über globale Stiftungen endgültig dem Zugriff der jeweiligen Staaten entfleuchen. Hier kommen dann internationale Organisationen ins Spiel, über die die Stiftungsbelange interessengesteuert und mit „Gutmenschen-Anstrich“ versehen, den weltweiten Siegeszug antreten können. So werden die Staaten vor den Karren der Globalisten gespannt. Nicht nur bei Corona sondern auch bei der Anwendung von Cannabis, wie prominente Namen aus dem deutschen Ableger der Globalisten-Gang, der Partei „Die Grünen“ deutlich machen.

Jeder deutsche Bürger muß blaß vor Zorn im Gesicht werden, wenn in der Süddeutschen Zeitung an diesem Mai-Samstag von Frau Gates beschrieben wird, wie es geht und über wen die politische Einflußnahme auf die deutsche und europäische Politik vonstatten geht. Kein Wunder, daß über Corona die Frage aufgeworfen wird, ob die Zukunft von den globalistischen Feudalmilliardären oder den Demokraten der nationalstaatlichen Ordnung bestimmt werden soll? Sollte die Darstellung, die Frau Gates auf der ganzen Seite Zeitung verbreiten darf, allerdings zutreffen, müßte sich die deutsche Bundeskanzlerin fragen lassen, ob sie sich noch daran erinnern kann, auf was sie ihren Amtseid abgeleistet hat. Sie sollte dann zu den Beratungen mit den Ministerpräsidenten Frau Gates zuschalten.

Gerade in diesen Wochen blicken wir auf die in Versailles beschlossene rabenschwarze Zeit für Deutschland. Das deutsche Verhängnis wäre nicht möglich gewesen, ohne die Auslieferung Deutschlands an die Nazis durch den damaligen Reichspräsidenten Hindenburg, am deutschen Volk vorbei. Wer hat es der deutschen Bundeskanzlerin erlaubt, den Eindruck hinzunehmen, sie würde Deutschland an die fremdgesteuerten Nichtregierungsorganisationen ausliefern, am deutschen Volk vorbei?

Willy Wimmer, 2. Mai 2020

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Hat nicht mal ein christsozialer Eisenbahn-Modellbauer einen erkenntnisreichen Satz vom Stapel gelassen:
Die in der Regierung sind, haben nichts zu melden und die, welche entscheiden sind nicht in der Regierung.
Mit diesem Aufsatz wird eigentlich alles bestätigt und alle Anschuldigungen der linken Presse, es handele sich um Verschwörungstheorien, sind somit wiederlegt.

Gravatar: Zicky

@Karlheinz Gampe
Ich habe mir Ihr Video angesehen und sehe nun ein, dass es tatsächlich wieder Nazis gibt. Sie tragen sogar schon Uniformen. Und die oberste Befehlshaberin dieser Volksfeinde, die hier als angebliche Freunde und Helfer agieren, ist deren Führerin. !! Heil ige Merkel !!
Vor solchen Polizisten, die Freund und Helfer des Regimes sind, kann man nur noch ausspucken.
Für die Mädchen, die da grundlos von einer Horde dieser Antibürger niedergerungen worden sind, hoffe ich dass sie nicht auch noch misshandelt wurden in Abwesenheit der Öffentlichkeit.

Gravatar: Hartwig

Verehrter Autor, ich lese die Lügenzeitung Süddeutsche schon seit Jahren nicht mehr. Ich weiß daher nicht was diese reiche Frau Melinda Gates konkret gesagt hat.

Die Migration, der Klimawahn, daran sind die Bilderberger schuld. Und deren Einfluß ist von Lissabon über Brüssel bis Berlin absolut sicher gegeben. Die ruinieren gerade Europa und verfolgen Polen, Ungarn und die Tschechei. Ein Freimaurer ist Leiter der inoffiziellen, illegalen Behörde, die die illegale Migration gegen den Willen der Bevölkerung steuert. Ein anderer Freimaurer ist gerade Generalsekretär der UN. Eine inkompetente Freimaurerin führt die EU. Eine vorbestrafte, inkompetente Freimaurerin darf die EZB leiten.

Jetzt taucht dieser arrogante, unmögliche Affe, Bill Gates auf, mit seiner Tante, der sein Imperium durch Betrug erschuf. Gut. Was gewinnen die denn, mit dieser Impfung? Geld, in Ordnung. Aber was zusätzlich? Es ist nicht möglich sieben Milliarden Menschen zu impfen. Theoretisch ja. Praktisch nein. Ich glaube das nicht.

Und was soll an einer Impfung blasphemisch sein? Es leuchtet mir noch nicht ein. Kriminell ja.

Verehrter Ede Wachsam, helfen sie mir bitte hier. Was mache ich falsch?

Gravatar: *** *** ***

Die Frau Gates ist genau so ein oonverrrrschämterrr Lömmel, wie ihr Ehemann ...

http://fun.sdinet.de/.flvplayer/player.html?url=/movies/german/hitler_vs_microsoft.flv ,

... von Uschi Höchst - Strafe ganz zu schweigen ...

https://app.box.com/s/llv6mi80tjyxuu832d41scx3sjs331yh

https://www.publicomag.com/wp-content/uploads/2019/06/Symbole_.jpg

https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/static/2014-11/5/11/enhanced/webdr11/anigif_enhanced-17930-1415204478-23.gif

https://app.box.com/s/npdutotnnnbrcvav39aw

https://app.box.com/s/45h391tp6kqzi3e65k321ydorzyy8qjd

https://www.titanic-magazin.de/fileadmin/_migrated/pics/01-U1-Titel-201209-Hirntot_02.jpg

https://app.box.com/s/wxl346fzc0pbcl7v0ff8qlg21i0r6y9w

https://app.box.com/s/jy0fo7xzdtnypb75has0

https://app.box.com/s/vko3bdd1m6k1t74igsisotgzz2vq4f3d

http://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=249

usw.

Gravatar: Ede Wachsam

Die Diktatur der Satanisten schreitet mit immer schnellerem Tempo voran, die meisten Regierungwn sind beteiligt, vor allem auch die Unsrige und der Michel pennt in Mehrheit noch immer.


Berlin schafft Grundrechte ab und führt Diktatur ein - Anonymous.ru
www.anonymousnews.ru/2020/04/22/berlin-grundrechte-di..

Impfzwang von Bundeskabinett beschlossen
https://www.youtube.com/watch?v=gQyCuR9kbbk

ANGST und sie haben jeden Wähler in der Tasche
https://www.youtube.com/watch?v=HSqVZMuX1_c

Die boshaften Pläne der beiden Gates
100% Beweis für Neue Weltordnung der Illuminaten
https://www.youtube.com/watch?v=o4d9VCTohr4

Der Film stimmt zwar bezüglich der finsteren Absichen der beiden Gates und v.a.m. Jedoch der Autor hat nicht allzuviel Ahnung von der Bibel, deren Lektüre er aber immerhin wenigstens empfiehlt.
!.) falsche Aussage "Das ist von Gott so gewollt!"
Nein sage ich nur vorausgesagt und wird am Ende zugelassen, jeoch ohne chips, siehe weiter unten.
2.) falsche Aussage: Die Prophetie über den Antichrist in Offenbarung Kap. 13 ist 1000 Jahre alt,. Nein sie ist über 2.000 Jahre alt.
3.) Falsche Aussage: "Wir können dagegen ichts machen". Auch das stimmt so nicht, denn Jesus ist immer noch der Sieger über Hölle Tod und Teufel und bevor der Zwang zum Annehmen des Malzeichens kommt, ist die echte glaubende Gemende Jesu nicht mehr auf der Erde. Noch ist also Gelegenheit gerettet zu werden: Stichwort = Entrückung

Hier noch einmal aus einem anderen Thread bei FW meine Zusammenfassung über das Malzeichen des (Tieres = Antichristen, der der Sohn Satans sein wird, siehe 1.Mose 3,15) )

Ausschnitt aus meinem Dossier "Die schlimmste Diktatur aller Zeiten!"

Da ich mich schon seit 1983, also schlappe 37 Jahre mit diesem Phänomen „Bargeldlose Zahlung“ also durch das Malzeichen des Tieres von der Bibel her beschäftige, habe ich durch Gebet einen Einblick bezüglich der letzten Sätze in Offenbarung Kapitel 13,16-18 bekommen, die da lauten:

16 Und es (das 2. „Hohe“ Tier = der falsche Prophet) macht, dass die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte, allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn,
17 dass niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tieres = der Sohn Satans, der Antichrist, oder die Zahl seines Namens.
18 Hier ist Weisheit! (notwendig) Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig. (666)

Ja und dazu meine kurze faktische Zusammenfasung meines Dossiers von 1983 welche laufend ergänzt wurde.

Ich schrieb damals als die erste Volkszählung geplant war aber wegen vieler Proteste verschoben wurde, ein Dossier im März 1983 über das „Malzeichen des Tieres“ unter der Bezeichnung:

„Volkszählung, Totalerfassung des Menschen – Niemand kann Missbrauch ausschließen oder? Darunter als Titel: „Die Totalerfassung aller Güter durch ein 6er Nummernsystem!“

Ja und da drinschrieb ich u.a. Es wird eine 18 stellige Zahl, (3 x 6) möglicherweise in Codeform ähnlich dem EAN Code sein, welche den Menschen an die rechte Hand oder an die Stirn mit (Diese Aussage "an" ist sehr wichtig) unsichtbarer dauerhafter Tinte tätowiert wird,

(Ähnliches als Generalprobe geschah schon einmal mit den Nummern die die Nazis den Israeliten im KZ auf die Arme tätowiert hatten. Ja sogar die schwarzen Totenkopf SS Schergen hatten eine Tätowierung unter ihren Achseln um sie einwandfrei identifizieren zu können)

Auf Blatt 2 der Nr. 2508 der sog. „Vertraulichen“ eines deutschen Infodienstes für Banken und Geschäftsleute vom 5. Juli 1984 (also erst mehr als ein Jahr später nach Verfassung meines Dossiers vom März 1983 ) berichten diese „Vertraulichen“ unter Punkt 14 davon, wie die Überwachung der Bevölkerung durch die Kennzeichnung aller Bürger mit den so wörtlich „unsichtbar tätowierten 18 Ziffern“ von statten gehen soll. Ich selbst war aber kein Abonnent dieses Infoblattes, noch hatte ich Kenntnis davon. Ich bekam es von einem anderen Christen, nachdem der mein Dossier vom März 1983 gelesen hatte.

Schon am 4. August 1983, da war mein Dossier schon 4 Monate fertig, erschien in einer Tageszeitung, der HNA, ein Artikel unter folgender Überschrift: „Mit zehn Ziffern den Bürger durchleuchtet!“ Dabei ging es um einen Finanzbeamten in Schweden dem man die folgende ID-Zahl zugeteilt hatte: 230910-0658 wobei die ersten 6 Ziffern bedeuteten, dass der Mann am 10.September 1923 geboren wurde. Die restlichen 4 Ziffern beinhalteten alle seine weiteren Daten welche über den Mann in diversen Computern des Staates Schweden gespeichert und über ein zentrales Terminal für Jedermann abrufbar waren. Dieser Mann wurde damit völlig gläsern gemacht. Inzwischen dürften alle Schweden ihre Nummern bekommen haben. Vor allem ist Schweden heute ein Vorreiter der bargeldlosen Zahlungen in Europa.

Eine weitere Bestätigung, dass das Prozedere wahrscheinlich so sein würde wie ich es beschrieben hatte, bekam ich von kanadischen Christen „Bibel für die Welt“ Nr. 11/12 1999 Seite 4 mit folgender Haedline: „US Patent zeigt Übereinstimmung mit Malzeichen aus Offenbarung Kap. 13“. Dort stand u.a. wörtlich: „Es geht um eine in die Haut eingebrachte, vorzugsweise nicht mehr entfernbare Tätowierung. Eine Methode wird präsentiert mit der Verkaufs-Transaktionen durch elektronische Medien erleichtert werden können. Einem Individuum wird ein Barcode oder eine Zeichnung eintätowiert“. Der Code wird mit einem Scanner eingelesen und mit den Daten in einer zentralen Datenbank abgeglichen, bei Übereinstimmung und Gültigkeit wird der Verkäufer autorisiert den Kaufbetrag vom Konto seines Kunden abzubuchen. Nur wer das Malzeichen hat, kann kaufen oder verkaufen)

Auch wir alle haben im Jahr 2008 vom Bundezentralamt für Steuern schon eine 11-stellige Identifikationsnummer erhalten. Mit 18 Ziffern aber kann man locker alle momentan auf der Erde lebenden 7,7 Milliarden Menschen erfassen. Jedoch bis dahin wird der Deep State schon eine enorme Menge Menschen zuvor gezielt umgebracht haben. Momentan läuft jetzt wieder mal so eine „Säuberung“ mit einer nebenher gehenden „Haltet den Mund“ Aktion durch diverse Maulkörbe beim Einkaufen.

Fakt ist, dass es keine RFID Chips zur Total-Kontrolle geben wird, denn die Bibel und die ist nun mal das sogar mathematisch nachgewiesene Wort Gottes, redet von einem „Ritzmal“ griechisch „Charagma“, wobei die weiteren Bedeutungen dieses griechischen Wortes in dessen Urtext auch das Neue Testament geschrieben wurde, die Folgenden sind: Genaue Definition: »Charagma« bedeutet „eingegrabenes charakteristisches Merkmal, Eingeritztes, Eingeätztes, Eingebranntes Zeichen, Eingeschnittenes, Biss, Stempel, Ritzmal“. All diese Begriffe wurden in der altgriechischen Literatur für »charagma« verwendet. Ebenso verwendete man den Begriff »charagma« für Brandzeichen auf Pferden und Rindern, für Stempel auf Urkunden (Petschaft in Siegelwachs z.B.) oder Gepräge auf Münzen. Alle diese Begriffe sind auf Oberflächen angebracht und scheiden für implantierte Chips daher definitiv aus.

Ein weiterer Grund, warum RFID Chips keine Zukunft haben ist, dass sie schon kopiert und gefälscht wurden und das geht nicht mit einer Tätowierung auf der Haut. Würde man versuchen da etwas zu manipulieren, käme dies einer falschen Kontonummer oder einer falschen PIN eines Kontos gleich.

ES WIRD KEINEN CHIP GEBEN DEN MAN ZWANGSWEISE EINGEIMPFT BEKOMMEN SOLL!!!

Zum Schluss eine dringende Warnung an Alle, sich jemals freiwillig dieses Malzeichen wie immer es auch aussehen mag, eintätowieren zu lassen, denn damit wird man in ewiger Existenz und mit vollem Bewusstsein dem ewigen Tod (der ewigen Trennung von Gott, der die Liebe in Person ist) preisgegeben sein, gemäß diesem Bibelwort: Offenbarung Kap 14, 9-11.
Dagegen steht zuvor nur das Wort aus Johannes 3,16 welches man niemals unter gar keinen Umständen um seiner selbst willen ignorieren sollte.

JESUS IST GEKOMMEN UM JEDEN MENSCHEN ZU RETTEN, FÜR ZEIT UND EWIGKEIT, DER SICH RETTEN LASSEN WILL.

Mit besorgten Grpßen
Ede Wachsam



.

Gravatar: Kafka

Die nächsten Schritte sind nun diese:

Impfpflicht bzw. Immunitätsnachweis sollen durch die Hintertür des IfSG eingeführt werden

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Das Bundeskabinett hat am 29.04.2020 den Regierungsentwurf eines "Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" verabschiedet. Darin sind u.a. Änderungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) vorgesehen, die zu einer allgemeinen Impfpflicht führen (Verstoß gegen Art. 2 GG, körperliche Unversehrtheit) oder zum Verlust der Grundrechte für diejenigen, die keine Impfung/Immunität nachweisen können, denn diese Personen sollen nach §28 vom Wegfall von Maßnahmen ausgeschlossen werden.

Geplante Änderung von § 28 Abs. 1 Satz 3 des Infektionsschutzgesetzes (Artikel 1 Nr. 20 Buchst. a des Entwurfes):
§ 28 wird wie folgt geändert:
a) Absatz 1 Satz 3 werden die folgenden Sätze eingefügt:
„Bei der Anordnung und Durchführung von Schutzmaßnahmen nach den Sätzen 1 und 2 ist in angemessener Weise zu berücksichtigen, ob und inwieweit eine Person, die eine bestimmte übertragbare Krankheit, derentwegen die Schutzmaßnahmen getroffen werden, nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft wegen eines bestehenden Impfschutzes oder einer bestehenden Immunität nicht oder nicht mehr übertragen kann, von der Maßnahme ganz oder teilweise ausgenommen werden kann, ohne dass der Zweck der Maßnahme gefährdet wird. Soweit von individualbezogenen Maßnahmen abgesehen werden soll oder Ausnahmen allgemein vorgesehen werden, hat die betroffene Person durch eine Impf- oder Immunitätsdokumentation nach § 22 oder ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, dass sie die bestimmte übertragbare Krankheit nicht oder nicht mehr übertragen kann.“

Diese Änderungen verstoßen nicht nur gegen Art. 2 GG, körperliche Unversehrtheit, es sind zumindest in dem Entwurf auch keine Regelungen zur Haftung bei Impfschäden zu finden und auch keine Regelungen für Ausnahmen für Menschen mit Allergien, Unverträglichkeiten, Multisystemerkrankungen (wie MCS, CFS/ME, usw), die nicht geimpft werden können.

So einem Entwurf sollte kein Politiker zustimmen, solange die Formulierungen zu einem Impfzwang führen bzw. solange nicht wenigstens Regelungen für entsprechende Ausnahmen für Menschen mit Allergien, Unverträglichkeiten, Multisystemerkrankungen (wie MCS, CFS/ME, usw), die nicht geimpft werden können, eingefügt werden und Regelungen für eine Impfung (nur mit klinischen, Placebo-kontrollierten Studien zugelassene Impfstoffe; Pflicht zur Minimierung der Adjuvantien) und Regelungen für eine Haftung bei Impfschäden (Rente, Kostenübernahme, Beweistlastumkehr, usw) eingefügt werden.

Selbst Herr Drosten führt folgendes zu Impfstoffen aus, insbesondere gegen Coronaviren:
"Es geht um einen Totimpfstoff. Das ist das Einfachste, was man machen kann, wenn man einen Impfstoff macht. Man lässt das Virus in Zellkultur hochwachsen und tötet es dann, in diesem Fall durch eine Chemikalie. Man versetzt es noch mit einer Adjuvans und macht daraus eine Impfstoffpräparation, die eine ungewisse Wirkung hat. Und wenn es wirkt, dann weiß man anhand von Erfahrungswerten mit anderen Totvakzinen, dass man damit eigentlich gut fährt. Man könnte sich also zumindest mal für die Frühphase so etwas als erste vakzine Option überlegen."

Mein Kommentar:
Was denn nun, eine "ungewisse Wirkung" oder "damit eigentlich gut fährt" Seltsam, wo doch jahrzehntelang mit solchen Totimpfstoffen angeblich "sicher" geimpft wurde!?

Weiter Herr Drosten: Beispielsweise könne eine Impfung auch zu einer Verstärkung der Krankheit führen, statt einen Schutz zu bieten, erläuterte Drosten. Gerade bei einer Verwendung gegen Coronaviren. Und weiter: "Andererseits könnte ein solcher Impfstoff deutlich schneller verfügbar sein, als viele andere moderne Impfstoffkonzepte."


Mein Kommentar:
Man will also im IfSG die Menschen zu Impfungen zwingen (sofern sie nicht durch die Erkrankung selbst immun sind) und dabei Impfstoffe von zweifelhafter Sicherheit verwenden, die zudem bei Coronaviren die Erkrankung noch verschlimmern können. Moderne Impfstoffe, wie sie derzeit entwickelt werden, sind in keiner Weise ausreichend getestet, können die Erkrankung bei echter Infektion ebenfalls verschlimmern (wurde in einem Tierversuch mit einem m-RNA-Impfstoff bereits gezeigt).

Niemand kann derzeit abschätzen, wie sich solche modernen Imfpstoffe mittel- oder langfristig auswirken, da die derzeitigen, in aller Eile durchgezogenen Kurzstudien keine entsprechenden Aussagen zulassen.

Schon die Impfung gegen die Schweinegrippe 2009/10 hat (um nur mal EIN Beispiel zu nennen) bei 0,01 % der Menschen eine Existenz-vernichtende Tagesschläfrigkeit ausgelöst. Bei 80 Mio Bundesbürgern wären das immerhin 8.000 Menschen mit schweren Impfschäden, also weit mehr, als das Coronavirus derzeit an Toten hervorgerufen hat. Eine Maßnahme sollte niemals zu schlimmeren Folgen führen, als die Infektionskrankheit selbst (fordern inzwischen auch 5 Professoren und lehnen die geplante Impfpflicht ab!) - und das ist nur EINE Nebenwirkung!

Weiter Herr Drosten: Zumal man einen solchen Totimpfstoff in "rauen Mengen, in vielen Ländern der Welt gleichzeitig herstellen könnte", wie Drosten erklärte. Auch weniger entwickelte Länder seien dazu in der Lage, selbst Produktionslinien für Veterinärimpfstoffe könnten dabei helfen, die millionenfach benötigten Dosen Impfstoff herzustellen, um die Weltbevölkerung durchzuimpfen.

Mein Kommentar:
Bei geplanten 7 Mrd Impfungen wären für 700.000 Menschen allein die schwere, Existenz-vernichtende Nebenwirkung "Tagesschläfrigkeit" zu erwarten! Diese Zahl der schweren Nebenwirkungen (und dies ist nur EINE Nebenwirkung!) steht in keinem Verhältnis zu dem Schaden durch Coronaviren oder andere Viren! Die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen ist in keinem Fall gewahrt!

Es ist offensichtlich geplant, das Gesetzgebungsverfahren zeitnah abzuschließen. Am 07.05.2020 wird der Bundestag in erster Lesung über das zustimmungsbedürftige Gesetz beraten. Mittlerweile hat der Bundestag-Gesundheitsausschuss für den 11.05.2020 zu einer öffentlichen Anhörung (als Videokonferenz) eingeladen. Möglicherweise könnte die 2./3. Lesung im Bundestag bereits am 14.05.2020 stattfinden. Der Bundesrat könnte somit am 15.05.2020 das Gesetz final beraten.

Herr Spahn wiegt die Menschen zudem in Sicherheit, als er vorgestern verkündete, man bräuchte keine Impfpflicht, da die Menschen ja in der Corona-Krise ihre Einstellung zu Impfstoffen mehrheitlich geändert hätten und dem positiv gegenüber stehen würden. Da wusste er natürlich schon längst von den geplanten Änderungen im IfSG.

Die WIRKLICHE Absicht wird sichtbar, wenn man weiß, dass es verschiedene Fassungen beim Bundestag gibt!

In der 1. Kurzfassung der Änderungsvorschläge für die Koalitionsfraktionen steht noch in der Begründung zum Gesetz:

"Die Bundesregierung hat die epidemische Lage von nationaler Tragweite unverzüglich für beendet zu erklären, wenn die Voraussetzungen für ihre Feststellung nicht mehr gegeben sind. In diesem Fall verlieren sämtliche Maßnahmen, die getroffen worden sind, ihre Gültigkeit."

Diese Formulierung ist nicht mehr in der neueren Fassung zum Gesetzentwurf für die Koalitionsfraktionen zu finden!

==> Fazit:
Man will also die Impfpflicht bzw. den Immunitätsnachweis OHNE jeden Grund dauerhaft installieren.
Dies zeigt die wahre Absicht hinter den Änderungen des IfSG!
Wenn diese Gesetzesänderungen beschlossen werden, verliert jeder, der keine Impfung oder Immunität nachweisen kann, massiv Grundrechte!
Regelungen für Ausnahmen für Menschen die aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen nicht geimpft werden können, sind derzeit nicht erkennbar.

Das ist eine schwerer Verstoß gegen die verfassungsmäßigen Grundrechte und die Demokratie!

Gravatar: asisi1

Habe mir gerade mein Frühstück wieder durch den Kopf gehen lasse, weil ich Steinmeier gehört habe! So ein Vollpfosten!

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Diese Tatsachen sind doch seit der Offenlegung der Historie von Flick -Pharma und co seit langem bekannt und in beängstigender Tradition ! Nehmen Sie doch den Anfang , die Rede an die Götter in Weiß , des Hauptaktionärs und Giftmischers Carl Duisberg bei Bayer 1904 ! ,, Wir haben das Recht die Welt zu beherrschen !" Nun den Einsatz des von ihm mit entwickeltem Senfgas im 1. Weltkrieg hat er auch durch gesetzt !!!
Welche Brut hat das ,, Kaiser Wilhelm -Institut hervor gebracht !
Wann wurde Flick ,, abgewickelt "???
Es ist Alles wie am Anfang !! Die Politik(er) ist Hure und watet im Blut !!!!
Ohne weitere Worte noch der Hinweis auf Walter Hallstein und sein Werk die ,, Brüsseler "" EU!!!

Gravatar: Werner Hill

Nachtigall, ick hör Dir trapsen .. Da hat doch Frau Merkel kundgetan, daß die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs
8 Mrd. € kosten wird (woher sie das wohl hat !?) und daß Deutschland einen erheblichen Teil dieser Kosten übernehmen wird. Abgesehen davon, daß sie das Parlament nicht gefragt hat, frage ich mich, was das soll:
bis der Impfstoff ggf. freigegeben ist, gibt es längst ein neues Virus .. Hauptsache das Geld ist weg und die Kurse der Pharmafirmen steigen.
Schlimm wäre es, wenn das Geld dann nicht mehr für die von Frau Merkel angekündigte erhebliche Beitragsaufstockung zum EU-Haushalt reichen würde ..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang