Anstieg von 73 Prozent

Über neun Milliarden Euro für Asylbewerber

Die Leistungen für Asylbewerber beliefen sich 2016 auf rund 9,2 Milliarden Euro. Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten diejenigen, deren Antrag noch nicht endgültig beschieden wurde; aber auch Geduldete und noch nicht abgeschobene Ausreisepflichtige.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Nachrichten - Wirtschaft, Nachrichten - Wirtschaft - Empfohlen, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Kosten, Deutschland, 2016, Asylbewerber, AsylbLG, neun Milliarden Euro
von

Es gibt Zahlen, um die sich die Merkel-Regierung gerne drückt. Dazu gehören auch die Kosten der von ihr mitverantwortlich verursachten Flüchtlingskrise respektive den Folgen und Auswirkungen dieser Krise in Deutschland. Schließlich war es Merkel, die am 04. September 2015 verkündete, dass man niemanden zurück schicken werde und sie somit rechtswidrig den Wegfall der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen anordnete, zahlreiche deutsche Gesetze und international gültige Abkommen brach. Bis heute hält diese dauerhafte Rechtsverletzung an; bis dato wurde Merkel dafür nicht zur Rechenschaft herangezogen.

Den Schaden, sprich die Kosten für diesen Rechtsbruch trägt sie selbstverständlich nicht selbst. Dafür müssen die Bürger mit ihren mühsam erwirtschafteten Steuern herhalten. Weil es aber nicht besonders populär ist, dem Wahlvolk mitzuteilen, dass es mit seinem Geld die Fehler der politischen Entscheidungsträger des Landes zu finanzieren hat, versucht die Merkel-Regierung den Mantel des Schweigens über die exakten Kosten auszubreiten und bleibt bei den Fragen dazu äußerst schwammig, unklar, ausweichend.

Doch Deutschland ist nun einmal ein Land, in dem quasi alles statistisch erfasst wird. So, wenn auch mit einiger Verspätung (vor der Bundestagswahl wäre eine Veröffentlichung der Zahlen vermutlich wenig erbaulich für Merkel gewesen), hat das Statistische Bundesamt jetzt bekanntgegeben, dass die Summe der Leistungen nach dem Asylberwerberleistungsgesetz für 2016 mit 9,2 Milliarden Euro zu Buche schlagen. 728.239 Personen bezogen im Vorjahr entsprechende Leistungen, sodass pro Monat über 1.050 Euro pro Leistungsbezieher zu veranschlagen sind. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Lutz

Diejenigen, welche die "Zuwanderung" planen, sind nicht so beliebig und desorientiert, wie viele denken.
Es werden ganzheitliche Vorgehensweisen entwickelt und durchdacht.
Wir werden einmal staunen, wie und wann genau diese Menschen zu welchen Zwecken wieder auftauchen werden.

Die Deutschen werden ihre Augen einmal ganz ungläubig aufmachen und ganz doof in die Röhre glotzen.

Es ist überhaupt kein Problem, in einer so heterogenen Gesellschaft ganze Bevölkerungskreise zu versetzen oder zu verstecken. Auch hier herrscht Kontrollverlust.

Die Unbedarftheit und politische Verblödung der Gesellschaft hat ungeahnte Ausmaße bereits weit überschritten...

Gravatar: K Becker

Aber, für eine gerechte Mütterrente ist kein Geld da.
Wer für dass Land arbeitet, ist angeschmiert.
Wer schmarotzt - wird gefördert und gefüttert.
Damit meine ich auch, die Versager in Politik und Industrie

Gravatar: Gipfler

„Die sich unter dem Aspekt der Nationalstaatlichkeit aus dem Grundgesetz ergebende Obergrenze für die Aufnahme von Immigranten ist mit einer Million von in Deutschland aufgenommenen Flüchtlingen im Jahr 2015 schon evident überschritten worden.“

"Die Regierung darf nach dem Sozialstaatsprinzips der Verfassung durch das grenzenlose Einströmen von Immigranten, die dann am Sozialsystem des Volkes teilnehmen, das Land nicht „in eine Lage hineingleiten lassen, in der massive Absenkungen des Sozialstandards notwendig werden, um alle Menschen versorgen zu können.“ (Der Staatsrechtler Prof. D. Murswiek)
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/01/25/fortgesetzter-verfassungs-und-gesetzesbruch-der-regierenden/

Gravatar: Karl

neun milliarden für Asylbewerber?? nun wird mir langsam klar warum einige unserer Rentner im Supermarkt Diebstähle/ Mundraub begehen müssen und richtig hart bestraft werden,,,,

Gravatar: Jochen Reimar

In was für einem Land leben wir eigentlich? Mit der Überstellung des Ablehnungsbescheids in einem Asylverfahren sind selbstverständlich die Zahlungen für Ausreisepflichtige einzustellen. Dann werden die Ausreisepflichtigen das Land schon verlassen. Warum wird weitergezahlt? Das ist UNSER Geld!!

Gravatar: Aufbruch

9,2 Milliarden für Asylbewerber. Halb so schlimm, der deutsche Steuerzahler gibt es gerne, sonst würde er nicht immer und immer wieder Merkel wählen. Warum wohl wird die deutsche Wirtschaft dauernd in so rosigen Farben geschildert, obwohl die Zunkunftsperspektiven in Deutschland düster sind? Nebelkerzen, nichts wie Nebelkerzen, damit dem Bürger sie Sicht auf das verstellt wird, was Merkel mit Deutschland macht.

Gravatar: Britta

Das Geld das wir erarbeitet haben und das wir Deutsche
an allen möglichen Stellen dringend benötigen, wird
für undankbare Asylanten verschwendet.

Arme Rentner ohne Zahl, ohne Hoffnung dass sich
ihr Zustand noch mal bessern könnte! Dies im Gegensatz
zu jungen Menschen die ihren Status verbessern können.

Auch Schulen und Straßen sind zum Teil marode.
Und, und, und....

Es wäre preiswerter, den Menschen in ihren Heimatländer zu helfen.

Außerdem sind wir nicht zur Hilfe für die gesamte
Menschheit zuständig.

DEUTSCHE ZUERST!

Gravatar: M.B.H.

Und da wird diskutiert wo die Mittel für Schulen, Pflegeheimen,Krankenhäuser und Straßen herkommen.
Keine Diskussion! Raus aus unserem Land. Diese jungen Männer sollen erst mal in ihren Ländern ARBEITEN.
Das wäre mal eine vorbeugende und hilfreiche Maßnahme!
Habt ihr Politiker, denn alle den Verstand und ein gewissenhaftes Denken verloren????
Was schert ihr EUCH um eine scheinheilige Umweltpolitik, die nichts aber auch gar nichts bewirkt. und die zukunft unseres Landes macht ihr kaputt.
Diese Umweltzerstörung ist wirklich von politischer Hand selbst gemacht. Masseneinwanderung -- Massenhähnchenzucht, Masseneinwanderung --- STAU und Feinstaub auf den Straßen. Die wollen alle morgen schon Auto fahren! Was bringt denn dann diese Michmädchenrechnung von Schadstoffwerten?
Scheinheilig und Falsch!

Gravatar: Incamas SRL

Angesichts seines Ausscheidens als Finanzminister warnte Schäuble vor einigen Tagen in der „Financial Times Deutschland” sogar vor einer neuen Finanzkrise in der Eurozone. Er selbst sei „darüber auch sehr besorgt”. Zu seinem letzten Auftritt auf europäischem Finanzparkett reiste Schäuble vergangene Woche deshalb mit deutlichen Worten und Reformplänen im Gepäck.

Gravatar: Franz Horste

Wenigstens hat das Amt irgendetwas veröffentlicht, wenn auch nicht davon auszugehen ist, dass die Zahlen stimmen. Wenn sie 9 Millionen zugeben, sind es vermutlich mindestens 15 Millionen. Da gibt es sicher einiges, was verschwiegen wird. Man treibt die Selbstzersetzung so lange, bis es keine Umkehr mehr gibt. Ich bin aber kein selbstloser Apostel und halte die zweite Backe auch noch hin. Da kann man hautnah erleben, wohin Religion und gedankenloser Irr-Glaube führen können.
http://wort-woche.blogspot.de/2017/11/uberfall-am-hellichten-tag-auf-ofener.html

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang