Wirbel um Özoguz und Gauland

Die Integrationsbeauftragte Özoguz will Deutschland abschaffen

Der frühere Bundesrichter Thomas Fischer hat Klage gegen Alexander Gauland wegen Volksverhetzung eingereicht. In der Aufregung darüber, wie er sich über Aydan Özoguz geäußert hat, wird verdeckt, was für Pläne Aydan Özoguz hegt und wie sie dabei von der SPD unterstützt wird. Sie bereitet das Ende von Deutschland vor.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Alexander Gauland, Aydan Özoguz, Chancengleichheit, deutsche Kultur, Grundgesetz, Impulspapier, Integration, Kinderehe, Migranten, Teilhabe, Verbrecherorganisationen
von

Die Medien hatten bereits ausführlich berichtet, wie Gauland sich über die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz geäußert hatte und hatten ihm dabei die Formulierung "entsorgen" vorgeworfen. Nachzulesen u.a. in der Welt und im Bayernkurier. Im Internet kursieren bereits Sammelstellen, die zeigen, dass die Formulierung "einen Politiker entsorgen" häufig verwendet wird. Inzwischen hat sich auch Angela Merkel der Empörungswelle angeschlossen und spricht von "Rassismus".

Es lohnt sich unter diesen Umständen ein Blick auf die Hintergründe.

Unmittelbarer Anlass war die inzwischen berühmt-berüchtigte Äußerung von Aydan Özoguz: "Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar."

Es ist nicht der einzige empörende Satz, der deutlich macht, wie wenig sie von Deutschland hält und wie einseitig ihr Verständnis von Integration ist. Auch ihre Forderung: "Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden", stieß nicht auf Begeisterung bei denen, die noch was anderes zu tun haben.

Mit so einer Gallionsfigur wird Integration zur Einbahnstraße, die von jemandem befahren wird, der sich nicht an Geschwindigkeitsbeschränkungen hält, der täglich neu Gas gibt und nicht mit Gegenverkehr rechnen muss.

So kann sie ohne Gegenwind befürchten zu müssen, verkünden, man könne den Einwanderern "keine Anpassung an eine vermeintlich tradierte Mehrheitskultur per se verordnen" und man dürfe den Migranten nicht unterstellen, sie benötigten "Nachhilfeunterricht", weil sie außerhalb des hiesigen Wertesystems stünden.

Für sie gehören das Verständnis von Mädchenvergewaltigung als "Kinderehe" ebenso zu einem neuen Deutschland ohne Kultur wie das "sehr große Augenmaß" bei der Verfolgung islamisch-terroristischer Verbrecherorganisationen.

Wie gefährlich sie ist, zeigt ein genauer Blick in ein unlängst von ihr vorgelegtes Impulspapier. Thomas Spahn hat hingesehen und schreibt dazu in Tichys Einblick: "Dieses Impulspapier des vorgeblichen Integrationsbeauftragten ist – bei Licht betrachtet – eine Kriegserklärung an die deutsche Gesellschaft."

Sie fordert darin die Aufnahme eines neuen Staatsziels ins Grundgesetz und setzt voraus, dass die Bundesrepublik Deutschland ein "vielfältiges Einwanderungsland" ist, das eine "gleichberechtigte Teilhabe, Chancengleichheit und Integration aller Menschen" fördert – aller Menschen, wohlgemerkt.

Ihr Umgang mit der Sprache ist aufschlussreich. Immerhin sieht sie in der Sprache so etwas wie einen Restbestand von deutscher Kultur. Den respektiert sie allerdings auch nicht. Den Restbestand zerstört sie mit gendergerechten Sternchen, die ein – an der Stelle sowieso unangebrachtes – Bekenntnis zur sexuellen Vielfalt sowie einen Abschied von der Zweigeschlechtlichkeit ausdrücken sollen.

Wenn man sich auf ihre Sprache einlässt, lässt man sich auch auf ihr Denken ein. In diesem Denken gibt es keine Gemeinsamkeit mehr, kein Respekt vor Formen. Nur Zerfall. So schreibt sie von "wichtigen Partner*innen" und von "Migrant*innenorganisationen".

Da stellt sich die Frage: Sieht sie uns, wenn schon nicht als Deutsche, überhaupt noch als Menschen oder als "Mensch*innen"?

Sie steht nicht allein. Jürgen Fritz vermutet in einem Gastbeitrag für Philosophia Perennis, dass die meisten SPD-ler, Linken und Grünen so wie Özoguz denken. Auch unsere Kanzlerin.

Siehe dazu auch:

Beatrix von Storch fordert Amt der Integrationsbeauftragten abzuschaffen

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Master of Puppets

Im direkten Zusammenhang, der Abschaffung Deutschlands durch Islamisierung, steht auch der zunehmende Antisemitismus der Linksgrünen:

Wiesenthal-Zentrum attackiert Berlins Regierenden Bürgermeister

https://jungefreiheit.de/kultur/2017/wiesenthal-zentrum-attackiert-berlins-regierenden-buergermeister/

"Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), könnte bald auf der vom Simon-Wiesenthal-Zentrum herausgegebenen Liste der zehn schlimmsten Antisemiten der Welt stehen. Das deutete dessen stellvertretender Vorsitzende, der Rabbiner Abraham Cooper, gegenüber der Jerusalem Post an."

Das schlimme daran ist, dass das Einschleimen bei den Moslems, Verzeihung: Muslims, letztlich nichts bringen wird.

Gravatar: Heinz

Wer diese Özoguz ins Amt gehieft hat, sollte schleunigst mit ihr aus allen Ämtern entfernt werden.
Sie ist nicht nur eine Zumutung für uns Deutsche, sondern auch schädlich für unser Land.

Gravatar: Lutz

In letzter Zeit kann man feststellen, dass es in Teilen der über 60 jährigen eine beratungsresistente, ja trotzige pro-Merkel Haltung gibt.

Bei vielen wird mir in Gesprächen bewusst, dass dahinter auch familiäre, private und gesellschaftliche Frustrationen dahinterstecken. Manche(r) fühlt sich einsam, von den Kindern im Stich gelassen und - überhaupt - ausgegrenzt.

Einige ältere Frauen sagten mir, dass sie Merkel schon deshalb wählen, weil sie in diese Frau exakt das hineininterpretieren, was sie selbst nicht geschafft haben.
Es handelt sich sehr oft um Mütter von Kindern der sechziger und siebziger Jahren, die für ihre Familien alles gegeben haben und jetzt merken, dass sie wenig zurückbekommen. Zuweilen sehr wenig.
Die bürgerlich-konservative Fassade bröckelt in diesen Herzen und die Identität eines Landes mit...

Zur Integrationsministerin: sie demütigt. Sie kann es auch. Warum?

Politik ist nicht selten zu einer Kanalisierung und Manifestierung gekränkter Generationen geworden, die vielfach gar nicht mehr an ihre Kinder und Enkel denken w o l l e n.
Neulich sagte mir eine Frau, dass sie jahrzehntelang nur für ihre Kinder dagewesen sei. Jetzt ist sie isoliert, vergessen und einsam. Sie wählt Merkel, weil sie es heute genauso machen würde. Kinder? Nein. Ehemann? Nein. Studieren? Ja. Rache? Ja, aber bitte über Merkel. Merkel schafft das.

Es ist so ein bisschen eine Revolution gekränkter Mütterherzen, die die Konsequenzen ihres Tuns nicht mehr erleiden müssen. Kleine und wirksame Zeitbomben eben...

Jetzt aber rasch zum Kaffee, denn die Kinder kommen. Schön nett tun, denn die Kinder sind erfolgreich, egoistisch und gut. Sie kommen schließlich nur einmal im Jahr, weil sie doch so erfolgreich sind. Und schimpfen muss Omi auch nicht. Warum?

Weil die Kinder zu Merkel stehen (tun), weil sie wie Merkel leben. Kinder? Nein danke. Hausfrau? Niemals.
Na also, klappt doch.

Gravatar: karlheinz gampe

Dem EX Richter Fischer ist seine Pension ersatzlos zu streichen. Er unterstützt den Islam, Denn Özegue kommt aus einer Islamisten Famlie !

https://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-ministerin-oezoguz-brueder-sind-islamisten-zr-3274550.html

Stasis Erika sollte sich lieber über ihre kriminellen Handlungen aufregen. Irgendwann könnte es selbst dem dummen geduldigem Michel zuviel werden. Auch wenn Stasis Erika geisteskrank sein sollte, wie vielfach vermutet wird, könnte sie trotzdem zur Rechenschaft gezogen werden.

Gravatar: rinhard

Es ist noch immer nicht bis zum letzten "DEUTSCHEN"
durchgedrungen, wie verlogen und deutschverräterisch
das derzeit poltische Führungspack in besonderem die
sozialdemokratistische Genossenpartei SPD im Gefolge
mit grüntrittinischem Geist einschließlich neuer SED Agi-tationen ala Merkel das Land der "DEUTSCHEN" an eine
der gefährlichsten Ideologien, dem Islam, verkauft.

Obwohl es schon lange fünf nach zwölf geschlagen hat
und der islamische Wundbrand sich immer weiter in un-
ser Land hineinfrißt, steht der "DEUTSCHE" nicht auf
und empört sich z.Bsp. gegen solche Ungeheuerlichkei-
ten aus dem Munde einer Türkin namens Özogus, son-
dern läßt ungerührt seine politischen Landesverräter ihr
Zerstörungswerk fortsetzen.

Herr Gauland ist ein Held, ein großer deutscher Patriot,
der dieser türkischen Papierdeutschen (was auch auf das Konto dieser SPD und GRÜNEN Landesverräter
zurückgeht) die passende Antwort gegeben hat! Dieser
Türkin gehört sowohl die deutsche Staatsangehörigkeit
entzogen wie auch aus dem Lande gewiesen.

Doch der "DEUTSCHE" nimmt all das mittlerweile
schweigend hin. Das Zerstörungswerk der Altachtund-
sechziger hat so gut wie sein Ziel erreicht. Deutschland
und die Biodeutschen sind nur noch ein Haufen ehrlo-
ser, feiger, verängstigter und durch die Politik des Alt-
parteien- und medialen Machtkartells ergebenen Volkes
von Verführten geworden.

Wieder einmal haben Verführer und Ideologen (68iger)
die "DEUTSCHEN" an den Rand der Verzweiflung und
Apathie gebracht. Wieder einmal verleugnen und über-
geben die "DEUTSCHEN" Ihr eigenes Land diesmal
zu Gunsten dahergelaufener islamischer Horden, an-
statt das Sie aufstehen und Ihr Land beschützen und
von solchem Müll befreien.

Ich habe zwar keine Hoffnung mehr, daß die Deutschen
bis zum 24.09.2017 noch aufwachen um endlich den
Besen in die Hand zu nehmen und Ihre Heimat zu säu-
bern, aber vielleicht irre ich mich auch ganz gewaltig.
Viel Zeit bleibt den "DEUTSCHEN" nicht mehr um den
Islam von hier wieder zu vertreiben. Zumindest aber
sollten wir ihm endlich gewaltige Beschränkungen auf-
erlegen. Und auch um den Preis eines Austritts aus dem
Idiotenclub EU!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

…“Inzwischen hat sich auch Angela Merkel der Empörungswelle angeschlossen und spricht von "Rassismus.“ …

Weil ihr (Merkel) inzwischen klar wurde, dass auch sie samt ihrer SPD-CDU, den Grünen und der FDP spätestens am 24. d. M. zumindest politisch entsorgt werden wird?

Wird es ihr tatsächlich helfen, wenn sie nun auch noch verkündet, nach der Wahl(?) die Integration
der Euro-Zone voranzutreiben, die zumindest von Seiten der EU-Völker vollkommen abgelehnt wird?

Doch dieses Dilemma für das Merkel scheint noch viel gravierender zu sein:

Nun lehnt selbst der Wirtschaftsflügel der von ihr befehligten CDU die Euro-Pläne der (Merkel)-EU
ab. „Die Vorschläge lösten keine Probleme“!!! https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/08/30/merkel-will-nach-der-wahl-integration-der-euro-zone-vorantreiben/

Nennt man das in Merkel-Deutsch etwa „Kanzlerinnen Diplomatie“? Fällt inzwischen selbst ihren treuesten Vasallen auf, dass die Göttin(?) schon unter dem Obama kuschte und dies bei Präsident Trump noch steigerte? http://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/world-headlines/merkel-diplomatie-bundeskanzlerin-kuscht-vor-trump-963629

Sollte diese Özoguz samt ihrer SPD etc. zumindest politisch schon aus dem Grund etwa nicht gleich mit entsorgt werden, weil sie den Merkel-„Sanktionen ohne Ende“ bis heute zustimmt???
https://robertknoche.wordpress.com/tag/deutschland-soll-vernichtet-werden/

Gravatar: Herbert

Wie würde der bekannter bayerischer Heimatdichter Ludwig Thoma, solch einen Richter bewerten: „Er war Jurist, und sonst auch von mäßigem Verstand.“ Diese Justiz, mit ihren verbeamteten Richtern müssen sich ohne Vorbehalt, zur eine rechtsstaatlichen Demokratie bekennen. Ansonsten werden wir der Verhältnisse einer
Diktatur entgegen steuern.

Gravatar: …und überhaupt…

Von epochtimes de gibt es eine Recherche über Özoguz. Ihre Brüder Yavuz und Gürhan sind bekennende Islamisten. Sie haben ein Buch geschrieben: "Wir sind fundamentalistische Islamisten". Auch die beiden Brüder haben den deutschen Pass. Er muss ihnen entzogen werden.

Gravatar: josh

Welcher Politiker Gutmensch hat die entsorgungspflichtige eigentlich in den Bundestag verholfen. Jeder der schon länger ihre abstrusen kommunistischen Meinungen kennt mus mitentsorgt werden.
Warum hat man eigentlich dem CDU-Mitglied nicht den Gefallen getan Merkel schon auf sein bitten hin schon vor ca. 2 Jahren zu entsorgen. Aber das war ja ein CDu-ler der kam ja nicht von der AFD. Bei den Reaktionen merkt man erst wie bö** manche Politiker sind.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang