Im werden fehlende Empathie und Gefühlslosigkeit testiert

Kinderloser von Skandalen umrankter Sozialist Scholz soll Kanzler werden

Olaf Scholz soll Anfang des nächsten Monats im Bundestag zum Bundeskanzler gewählt werden. Scholz ist kinderlos, aus der Kirche ausgetreten, gehörte als Jungsozialist dem marxistischen Flügel an mit innigen Kontakten zum SED-Regime und ist von Skandalen umrankt. Ihm werden fehlende Empathie und Gefühlslosigkeit testiert.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der kommende Kanzler der Bundesrepublik Deutschland wird, wenn nicht noch etwas Unvorgesehenes geschieht, Olaf Scholz heißen. Bei einer der nächsten Sitzungen im kommenden Monat soll der Bundestag ihn zum Kanzler küren, Scholz wird dann die Nachfolge von Merkel antreten. Was für einen Kanzler bekämen dann die 83 Millionen Menschen im Land?

Als Jungsozialist gehörte Scholz zum marxistischen Flügel und hatte in den 1980er-Jahren innigen Kontakt zum untergegangenen SED-Regime. Wie viel Marxismus hinter der Biedermann-Fassade noch steckt, die sich Scholz gerne selbst gibt, wird sich wohl erst mit der Zeit herausstellen.

Scholz ist, wie Merkel, kinderlos. Die hatte mehrfach unter Beweis gestellt, dass ihr jeglicher Zugang zu den Problemen von Familien mit Kindern - vor allem die der Alleinerziehenden - komplett fehlt. Experten mutmaßen, dass auch Scholz gerade in diesem für das Land immer wichtiger werdenden Bereich versagen wird.

Zumal ihm ohnehin fehlende Empathie und Gefühlslosigkeit testiert wird. Aus seiner Zeit als Hamburger Bürgermeister haftet ihm noch heute der von einer Zeitung aufgrund der erwähnten Charakterbesonderheiten kreierte Begriff »Scholzomat« an.

Die Kirchenfürsten in Deutschland versuchen, Scholz als von christlichen Werten geprägten Menschen darzustellen. Dabei ist Scholz schon vor etlichen Jahren bewusst aus der Kirche ausgetreten und werde, das hat er in einem Interview vor mehreren Monaten bereits verlauten lassen, seinen Amtseid ohne den Zusatz »so wahr mir Gott helfe« ablegen.

Zudem sind da immer noch die ungeklärten Skandale, von denen Scholz umrankt respektive in die er persönlich involviert ist. Die G20-Krawalle mit von linken Kriminellen inszenierten bürgerkriegsähnlichen Zustände sind genau so wenig aufgearbeitet wie der Cum-Ex-Skandal oder die Pleite von Wire-Card.

Auch sollte nicht vergessen werden, dass Scholz in seiner Hamburger Zeit den Einsatz von Brechmitteln bei Drogenkurieren zur Sicherung von Beweismitteln gefordert hat. Ein solches Vorgehen widerspricht zwar den in Deutschland geltenden Gesetzen, aber die scheinen für Scholz bei Bedarf gebeugt werden zu dürfen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

Wenn jemand gedacht hat, dass es nach Merkel & Co besser kommt, der hat sich aber von vornherein schwer geirrt. Denn die ReGIERenden, die jetzt an die Macht kommen, können es noch SEHR VIEL "besser"! Rote und Linke auf einen Haufen, also Kommunisten im Doppelpack, werden Deutschland und den Deutschen nun den endgültigen Todesstoß versetzen! Die verlogene Corona-Politik ist dabei immens behilflich. Die ist sozusagen die Giullotine für alles, was in Deutschland einmal Bestand hatte und was unser Land ausgemacht hat. Der rote, eigentlich (auch) Altkommunist Scholz & Co bringen das zu Ende, was Merkel nicht mehr vollenden konnte.

Gravatar: Karl

Er ist also quasi die männliche Version von Merkel. Auch vom Aussehen her. Passt doch prima!

Gravatar: werner

Wenn diese neue Regierung in die gleiche absurde, diskriminierende Kerbe, Panikmache, Impfpflicht, maßlose Einschränkungen usw. schlägt und genauso gegen den Willen des Volkes regiert, wird es für sie sehr schwierig werden Deutschland zu befrieden, sondern wird für immer mehr Widerstand sorgen, bis zur Eskalation.

Gravatar: hw

"...Die G20-Krawalle mit von linken Kriminellen inszenierten bürgerkriegsähnlichen Zustände sind genau so wenig aufgearbeitet wie der Cum-Ex-Skandal oder die Pleite von Wire-Card..."

Ein dreiviertel Jahr nach dem G20-Gipfel-Linksautonome (Antifa-Gruppierungen) Stadtteile Hamburgs verwüstet haben,
Olaf Scholz als damaliger 1. Bürgermeister Hamburgs einen desolaten Lagebericht von sich gab, wurde genau dieser Olaf Scholz u.a. Vizekanzler.
Die Cum-Ex-Skandal oder die Pleite von Wire-Card zeigte die volle Bandbreite eines korrupten Politikers mit dem Namen: Olaf Scholz.
Deutschlands Politik ist mit der Ampel zum Abschuss freigegeben! Soviel Inkompetenz
hatte Deutschland noch nie aufzuweisen.
Merkels Politik war der Auslöser für die politsche Katastrophe, die sich sukzessive ausbreitet.
Welche "erbrachte" Leistung rechtfertigt eine Kanzlerschaft von Olaf Scholz

Gravatar: caesar

Die ideale Eignung als Kanzler.Je mehr Skandale desto besser ist er lenkbar.Die ideale Marionette.

Gravatar: Manni

Na also geht doch,mein Gelabere über Kommunisten seit Jahren in Germanix.Was haben wir wiedereinmal nach den Wahlen?Kommunisten-Bravo ihr Germans gut gemacht nun auch ausbaden diesen Scheiss.

Gravatar: Ronald Schroeder

Ich finde es schade, wenn man nicht selbst konsequent und geradlinig bleibt:
wollen wir nun Rechtstaatlichkeit oder Kriminalität und antifaschistischen Terror? Ja, Herr Scholz ließ seine antifaschistischen Kumpane angesichts des G20-Treffens weite Teile Hamburgs in Schutt und Asche legen. Schlimm genug. Es entschuldigt ihn auch nicht, daß er angesichts seiner Partei-Chefin Saskia Esken ("„58 und Antifa. Selbstverständlich.“) wohl keine andere Wahl hatte. Es ist mit Sicherheit auch nicht so, daß die zeitliche Abfolge gegen diese Logik spricht. Zwar stammt Eskens Antifa-Bekenntnis vom 01.06.2020 und Esken ist erst seit Dezember 2019 an der Spitze der SPD, während die antifaschistischen Pogrome in Hamburg im Juli 2017 stattfanden. Aber man darf wohl davon ausgehen, daß Herr Scholz die Gesinnung seiner Partei-Oberen entsprechend einschätzen kann. Schließlich gehört er der SPD seit 1975 an, seit 1982 übt er diverse Funktionärs-Positionen aus. Vermutlich mußte er nicht einmal seine Gesinnung verleugnen, als er die Antifa in Hamburg agieren ließ. Er lehnt das Wirtschaftssystem der BRD ab, diffamiert es als "europäische Hochburg des Großkapitals" (was ihn nicht hindert, mit den Reichen und Mächtigen zu seinem Nutzen zu kungeln). Wenn er dann aber schon mal in einem winzigen Punkt gesunden Menschenverstand und
Rechtstaatlichkeit durchblitzen läßt ("den Einsatz von Brechmitteln bei Drogenkurieren forderte"), dann sollten wir hierfür doch dankbar sein - schlimm genug, wenn Gesetze dem noch entgegenstehen.

Gravatar: Johanne Ringerte

Mutti hat es vorgemacht und auch wie unsere Kinderbetten immer farbiger werden.
Gegen Farbe hätte ich nicht viel, nur nicht bei uns und nicht mit Muselmänner und Frauen.
Es gibt kein Film mehr ohne Multi-K. früher war in jedem Film ein Hund dabei, wie in Übersee und heute?????

Gravatar: martin43

wer normal also ehrlich, strebsam und deutsch ist kann in diesem Land nichts werden. Nur Gesetzesbeuger, Selbstsüchtige und Gefühllose Typen können durch ihre rücksichtsloses Karrierestreben die höchsten Ämter erklimmen.
Merken die Leute im Land nichts oder sind sie schon so verblödet dass es ihnen egal ist wer das Land führt.??
Wir sind abgestürzt.

Gravatar: Europa der+V+und+V

Versprochen ist versprochen.
Alle Schulden der EU......

Deutschland ist wie Jesus auf dem Kreuz.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang