Biden-Adminstration kriegt es nicht auf die Reihe

Inflation in den USA weiter auf hohem Niveau

Die Inflation in den USA ist weiter auf einem hohen Niveau. Die Biden-Administration kriegt die Probleme im eigenen Land nicht in den Griff und ist deswegen so versessen darauf, den Rest der Menschheit unbedingt in einen globalen Krieg zu ziehen.

Youtube
Veröffentlicht:
von

Das Vorgehen fast aller US-Regierungen der Vergangenheit bei überbordenden inländischen Problemen war stets identisch: man suchte sich einen Krieg, um von den Problemen daheim abzulenken. Einzige Ausnahme der jüngeren Vergangenheit: Donald Trump. Der erbte die vom Friedensnobelpreisträger Obama vom Zaun gebrochenen Kriege, reduzierte die Militäreinsätze gegenüber seinem Vorgänger erheblich.

Die Administration von Sleepy-Joe Biden geht da einen ganz anderen Weg. Weil sie nicht in der Lage ist, die wirtschaftlichen Probleme in der Heimat in den Griff zu bekommen und die Inflation seit Monaten auf extrem hohen Niveau ist, suchen der tattrige Biden und seine Clique händeringend nach Ablenkung. Irgend eine kleine Karibikinsel zum Besetzen wie einst Grenada steht gegenwärtig nicht zur Verfügung. Irak und Syrien sind wie Afghanistan keine Erfolge; die Einsätze in Nordafrika sollten besser geheim bleiben, wie auch die Einmischung im Jemen.

Also braucht Biden einen neuen Krieg. Da kommt die Ukraine wie gerufen. Schließlich haben Geheimdienste und andere US-Geldgeber bereits jede Menge US-Dollar in den dort an der Spitze stehenden Schauspieler investiert. Ließe man ihn jetzt fallen, wäre das Geld unwiederbringlich verloren. Die US-Investitionen auf der einen Seite müssen gesichert werden, auf der anderen Seite hat die USA früher nichts so sehr vereint, wie ein Kampf gegen das »Reich des Bösen«, also Russland.

Die Frage ist nur, ob Biden und Konsorten sich da nicht verkalkulieren. Wer bei derartigen Preissteigerungen sein Dach über dem Kopf verliert und sich bald weder neue Kleidung noch etwas zum Essen beschaffen kann, dem ist fingierte Weltpolitik ziemlich schnell egal. Der hat ganz andere, elementare Sorgen und will dafür Lösungen angeboten bekommen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stefan Riedel

Sleepy-Joe als gläubiger Abtreibungs-Katholik, betet jeden
Abend, bitte lieber Putin mach weiter. Zumindest bis zu den
Zwischenwahlen im November. Wer bis dann mehr Blut an
seinen Händen hat?

Gravatar: Frank

Inflation in den USA weiter auf hohem Niveau? Die Inflation ist weltweit auf hohem Niveau. Bluten müssen nur die einfachen Leute. Schuld sind die Leute die den bezahlten, zwangsgfinanzierten Medien und Zeitungen, die grossteils in Besitz oder unter Kontrolle der Parteien sind glauben und offensichtlich uralte, senile Leute und besonders Ungebildete, Kompetenzlose nachweislich kriminelle Leute wählen. Inflationen lassen die Verantwortlichen in einen schamlosen Rausch der Selbsbereicherung vefallen. Ihr habt es nicht bessser verdient und bekommt genau das was die von euch so verhassten Verschwörungstheoretiker und freie Medien voraus sagen. Lebt damit....WW3 wird richten was Corona nicht geschafft hat.......

Gravatar: Im Westen nichst Neues*

@ dankefürnichts 12.05.2022 - 12:50

"Richtig. Immer mehr Menschen merken, dass ihre realen Probleme ihnen wesentlich näher sind als die von den Medien induzierte Hysterie über die korrupte Oligarchen-Enklave namens Ukraine.

Wie weit werden sie also gehen, um die Zwischenwahlen nicht zu verlieren? Denn danach drohen unter Umständen böse Untersuchungen über Machenschaften von Obama und Clinton, also genau denen, die offenbar die derzeitige Kriegspolitik bestimmen. Vermutlich tun die alles, um die Zwischenwahlen verschieben zu können. Dazu muss der Konflikt aber massiv eskaliert werden. Um ihre Haut zu retten, gehen Obama und Clinton über Leichenberge."




... im Westen nichts Neues, sowieso nicht bei diesen US - Friedensnobelpreisdrohnen, Arschgeigen und Friedenskampfbombererhaltungsstaffeln aus dem Oral Office ...


https://www.youtube.com/watch?v=-jj-PaqFrBc&t=64s

https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M&t=2314s

https://www.youtube.com/watch?v=MCToMDEaefo&t=2078s

https://www.youtube.com/watch?v=MCToMDEaefo&t=1840s .





* https://app.box.com/s/hrj1lvbgfgs911gmvuvm2ey5x6syi0x5

https://64.media.tumblr.com/74dda22c03b09c9b895b9783cb6d6d60/tumblr_osmopbrdHN1v928pmo1_1280.jpg

Gravatar: Uwe Hartmanns

Wie bei uns und eines Tages platzt alles, wie die Cripto-Währung der Bulgarin.
Aber diesmal zahlt das jeweilige Volk dafür.

Nicht ganz so dumm ist, in einer Währung ohne materieller Deckung zu investieren.
Dümmer ist, was die EU macht.
Weder Übersee und der Rest darf uns interresieren.
Neutralität in der EU, sonst sind wir Puppen.

Gravatar: dankefürnichts

Richtig. Immer mehr Menschen merken, dass ihre realen Probleme ihnen wesentlich näher sind als die von den Medien induzierte Hysterie über die korrupte Oligarchen-Enklave namens Ukraine.

Wie weit werden sie also gehen, um die Zwischenwahlen nicht zu verlieren? Denn danach drohen unter Umständen böse Untersuchungen über Machenschaften von Obama und Clinton, also genau denen, die offenbar die derzeitige Kriegspolitik bestimmen. Vermutlich tun die alles, um die Zwischenwahlen verschieben zu können. Dazu muss der Konflikt aber massiv eskaliert werden. Um ihre Haut zu retten, gehen Obama und Clinton über Leichenberge.

Gravatar: asisi1

Amerika hat die letzten 100 Jahre nur überlebt, weil sie den militärischen Sektor, sprich Kriegsindustrie, ausgebaut haben. Das hat zwei Vorteile : 1. Arbeitsplätze im eigenen Land und 2. die schlagkräftigste Armee der Welt. Ohne die beiden Weltkriege, wo sie uns bis heute, mit Hilfe deutscher Politiker, ausplündern, wären sie heute schon im Bruderkrieg!
Jetzt fehlt nur noch die Aufforderungen von Biden, jedem Ami einen Farbkopierer zu schenken , damit die Amis ihre Dollar selber drucken können. Der dumme westliche Politiker wird es schon zahlen!

Gravatar:

Anders, als zum Teil in Deutschland, kennt man in vielen Staaten der USA ja auch kein Bedauern darüber, dass zum Töten von Menschen keine Gaskammern eingesetzt werden, weil der Staat Gaskammern dort nämlich zu diesem Zweck verwendet ...

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/todesstrafe-in-arizona-usa-clarence-dixon-moerder-einer-studentin-ist-hingerichtet-worden-a-04be896f-6926-4996-b6b9-33dfead54d34

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/idar-oberstein-toedliche-tankstellenattacke-was-chats-mit-dem-schwager-ueber-den-schuetzen-verraten-a-f4bd335a-4eed-452f-aa80-32fc32443dab .


Nur zu Ihrer Information: Bei den slawischen Untermenschen im Reich des Bösen Russland findet die Todesstrafe seit 1996 nicht mehr statt. "Cool" und "trendy", wie sie sind, finden Anallena, Klitschko, Selenskyj und Konsorten ...

https://static.dw.com/image/15697646_403.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M&t=1945s

https://app.box.com/s/vygw5v81q8xlrxu57zc7vwqjkymj97nv

... das "natürlich" sehr schade.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Frage ist nur, ob Biden und Konsorten sich da nicht verkalkulieren. Wer bei derartigen Preissteigerungen sein Dach über dem Kopf verliert und sich bald weder neue Kleidung noch etwas zum Essen beschaffen kann, dem ist fingierte Weltpolitik ziemlich schnell egal. Der hat ganz andere, elementare Sorgen und will dafür Lösungen angeboten bekommen.“ ...

Was z. B. dieses Schäuble längst in Worte fasste
https://www.tabularasamagazin.de/schaeuble-die-not-wird-die-menschen-zwingen-sich-zu-beugen/,
welche vom Schwab etwas entschärft(?) und konkretisiert(?) wurden!!!
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/great-reset-im-jahr-2030-werden-sie-nichts-besitzen-und-gluecklich-sein-a3439806.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang