Ampel-Regierung ist mit Inflation und Energiekrise überfordert

Habeck fürchtet, dass die Inflation zur Rezession führen könnte

Der Klimaideologe von einst beugt sich immer mehr den harten Fakten und Realitäten. Jetzt sorgt er sich gar vor einer Rezession. Denn die Inflation scheint außer Kontrolle zu geraten. Die Ampel-Koalition sucht Hilfe und Rat aus der Wirtschaft.

Foto: Screenshot YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Bei aller Kritik muss man Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck eines zugestehen: Er nimmt die Verantwortung seines Amtes ernst, ja scheint unter der Last erdrückt zu werden. Man spürt regelrecht seine Angst vor schnellen Entscheidungen. In diesem Fall ist es sogar von Vorteil.

Der Mann, der als Klimapolitiker und Verfechter der Energiewende antrat, musste sich in den letzten Monaten immer wieder den Fakten beugen. Nur zu gerne hätte er bei Erdgas und Erdöl den Sanktionen gegen Russland zugestimmt und überhaupt Deutschland zu geringerem Verbrauch von fossilen Energien bewegt. Doch ihm wurde klar gemacht, welche Folgen dies für Deutschlands Wirtschaft und Gesellschaft hätte.

Jetzt bedrückt den Wirtschaftsminister die Sorge vor einer Rezession. Seine Sorge ist berechtigt. Daher unterstützt er die von Kanzler Scholz angetriebene Zusammenarbeit mit der Industrie bzw. von Arbeitgebern und Gewerkschaften, um gemeinsam die Folgen der Inflation und Preissteigerungen zu bekämpfen [siehe Bericht »Welt«]. Habeck will unter allen Umständen verhindern, dass die Inflation weiteren großen Schaden anrichtet: »Wenn wir daraus eine tiefe Wirtschaftskrise werden lassen, haben wir alles falsch gemacht.«

Habeck wird viele Entscheidungen treffen müssen, die die grüne Ideologie gegen den Strich bürsten. Er wird viele Parteikollegen vor den Kopf stoßen müssen. Doch das ist richtig. Nicht die Forderungen seiner Partei sind maßgeblich, sondern die richtigen Entscheidungen zugunsten der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft. Die Probleme Inflation und Energiemangel müssen mit aller Kraft gelöst werden.

Doch es steht zu befürchten, dass die Ampel-Regierung in aller Not wieder zur ursprünglichen Ursache aller inflationären Zustände in Deutschland zurückgreift: zur Schuldenpolitik. Damit würde wieder einmal das Problem nicht gelöst, sondern nur auf die lange Bank geschoben werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank Kirchner

Habeck, bzw. die Grünen, werden Bange haben, daß ihre Klimaschutz-Ideologie und die Energiewende mit einer Rezension nicht mehr umsetzbar sind, weil dann schlichtweg das Geld und auch die Industrie fehlt. Annalena in ihrer Schulmädchen Naivität (sie kommt mir immer noch so vor wenn ich sei reden sehe und höre)wird das zwar nicht checken, aber sie macht ja jetzt Werte basierte Außenpolitik und will den Krieg fördern.

Gravatar: Hans Peter

Der und die Bärbok, sind doch die beliebtesten Politiker der Minderheiten. Mich Kotzen diese Menschen Täglich an!
Noch nie ist Deutschland von so Volksverblödeten voll trotteln Regiert worden.
Traurig was hier ab geht, ruft mal nach 22:00 beim Ordnungsamt an die verweisen euch auf die Polizei und da Arbeiten auch nur noch Trottel!
Das Land ist so gesehen schon im Arsch hat nur noch keiner gemerkt.

Gravatar: Franz Altermann

Es ist einfach nur absurd, dass dieser ausgewiesene Deutschlandhasser deutscher Wirtschaftsminister werden durfte und uns Deutschen jetzt täglich mit seinem hohlen Geschwafel unwidersprochen laufend auf die Nerven gehen kann. Er arbeitet nach eigener Einschätzung fleißig. Kann er das überhaupt? Nein, er hat keinerlei Fachkenntnisse. Zum Schluß ist die ganze Wirtschaft und Energieversorgung ruiniert und er wird dann eine hohe Rente irgendwo in Saus und Braus genießen. Vielleicht macht er auch zukünftig noch weitere politische Karrieren, im neuen Deutschland sind solche Typen jetzt im Kommen.

Gravatar: Dr. Knölge

Ich möchte eine ernst gemeinte Frage stellen:
Für Neukunden beträgt der Gaspreis etwa in Dachau bei den Münchner Stadtwerken rund 2 Euro für einen Kubikmeter. Das habe ich soeben ermittelt.
Der Erdgaspreis an der Börse beträgt derzeit 7,98 Euro für eine Million BTU. Es gilt: 1 Million British Thermal Unit ≈ 293,071 Kilowattstunden, das sind 0,03 EUR je 1 Kilowattstunde Erdgas - Natural Gas, also knapp 30 Cent für einen Kubikmeter.
Kann mir jemand erklären, wie aus 30 Cent zwei Euro werden?

Gravatar: Dr. Knölge

Dem ersten Satz widerspreche ich vehement.
Nein, Habeck spielt nur mit uns, er verfolgt ganz andere Ziele. Bis 2040 soll das Heizen mit Gas ganz eingestellt werden, und er hat nun die Städte und Gemeinden beauftragt, bis 2025 Pläne für den Rückbau (!) des Gasnetzes in Deutschland, immerhin rund 500.000 km lang, vorzulegen.
Das ist die Politik der verbrannten Erde, es soll kein Zurück mehr möglich sein. Die Energiebranche ist entsetzt, hat sie doch auf Wasserstoff gesetzt, das das Erdgas ersetzen könnte, Stichwort Verwendung überschüssigen Stroms bei viel Wind.
Erkennen Sie, wer und was Habeck ist!

Gravatar: I. Mayer

Habeck äußert nur Befürchtungen , das bringt nichts, da muss man handeln, aber scheinbar weiß er auch nicht was zu tun wäre, oder vielleicht doch? - Nur - er will nicht???

Gravatar: Zicky

Solche Typen braucht das Land um entgültig zerstört zu werden.

Gravatar: asisi1

Der weiß doch gar nicht, was das ist. Er weiß auch nicht wo das viele Geld herkommt, was er monatlich auf sein Konto bekommt. Nur er ist immer wieder erstaunt darüber, das man mit soviel Dummheit und Faulheit in Deutschland soviel Geld verdienen kann!

Gravatar: Gert

@Siegmund Westerwick
Wind und Sonne Energie existieren nur wegen sehr hohe Subventionen mit Steuergeld, weil sie nicht Wirtschaftlich sind.
CO2 Klima Krise ist eine Lüge. Die 3 Sachen ohne die kein Leben auf Erde möglich ist sind: Sonne, Wasser und CO2! Ohne eine diese Drei gibt es kein Leben. CO2 ist wichtiger als Sauerstoff. Unser Ökosystem stellt selbst CO2 her so dass Pflanzen leben können, Ohne Menschen und Tiere gibt es immer noch gesunde. lebende, wachsende Pflanzenwelt. Ohne Pflanzen gibt es aber kein Sauerstoff und dann auch keine Tiere und Menschen.

Gravatar: Delion Delos

Angst vor Entscheidungen? Der Arme wird von einer Last erdrückt?
Woraus speist sich Ihre Sympathie? Aus Harbecks
Äußerung vor dem WEF, dass man eben 100.000 Menschen opfern müsse, weil es ja leider leider nicht anders geht?
Dieser Mann ist schlicht einer von all den anderen dummen Ideologen. Was ihn von den anderen unterscheidet, ist einzig die Machtposition, in die ihn die vielen anderen dummen Ideologen per Wahl gehoben haben.
Ideologen sind Menschen, die weder Vernunft noch Logik noch Erfahrung noch Realität anerkennen.
Oh wie schön, dass Harbeck jetzt offenbar kleine Fortschritte in Richtung Vernunft macht. Aber wo sind wir hier eigentlich? Im Kindergarten? Wollen wir tatsächlich abwarten, bis die Ideologen an der Spitze der Politik etwas LERNEN???
Dafür haben wir keine Zeit mehr.
Raus auf die Straßen, geht wieder massenweise spazieren.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang