›Covidiot‹ und ›Öffnungsdiskussionsorgien‹

Das Wahre Unwort des Jahres – Machen Sie mit!

Seit drei Jahren küren die freien Medien das Wahre Unwort des Jahres: ›Köterrasse‹, ›Hetzjagden und Zusammenrottungen‹ sowie ›Klimaleugner‹ schafften es an die Spitze. Und in diesem Jahr ? – Unsere Leser sind gefragt.

Foto: © Wolfgang Hebold
Veröffentlicht:
von

Nachdem das alte ›Unwort des Jahres“ mit völlig zutreffenden Wörtern wie ›Lügenpresse‹ oder ›Klimahysterie‹ sich dem linken Zeitgeist unterworfen hat, küren die freien Medien seit drei Jahren das Wahre Unwort des Jahres: bisher ›Köterrasse‹ (2017), ›Hetzjagden und Zusammenrottungen‹ (2018), und ›Klimaleugner (2019). Dieses Jahr macht Die Freie Welt zum ersten Mal beim ›Wahren Unwort des Jahres‹ mit - und unsere Leser können dies auch!

Und was für ein Jahr, oder? Seien wir doch mal ehrlich. Sollte mit der Liquidierung des Mullah-Terrorchefs Qassem Suleimani am 3.1. durch Donald Trump noch der 3. Weltkrieg kurz bevorstehen – bei der Revolutionsgarde reichte es dann leider nur für den Abschuss von 176 unschuldigen Passagieren an Bord von UA 752 – wirkt dieser seltene Militärschlag Tumps heute beinahe wie die guten alten Zeiten. Angela Merkel meldete sich aus Südafrika zu Wort, um die Wahl in Thüringen zu kippen, und RA Ralf Höcker und seine schwangere Frau erhielten Morddrohungen.

Doch das wirkt heute alles wie graue Vorzeit, wie ein vergangenes Jahrhundert: ›Das Virus kennt keine Grenzen‹, unkten unsere Politgenies noch im März, als böse Rechtspopulisten begannen, ihre Bevölkerungen zu schützen. Möchtegern-Kanzler Markus Söder hielt am 13.3. noch Kommunalwahlen ab, bevor am 15.3. die Grenzen dann doch geschlossen wurden – natürlich nur für alte weiße Männer, nicht für die vielen frierenden Frauen und Kinder aus Moria, die so froren, dass sie ihr Lager kurzerhand warmsanierten.

Als wenn das nicht genug wäre widersetzte sich am 25.5. in Minneapolis der mehrfach vorbestrafte Intensivtäter Georg Floyd eine halbe Stunde lang der Verhaftung aufgrund Falschgeldbetrugs und verstarb in Polizeigewahrsam, mutmaßlich an einer Fentanyl-Überdosis. Im Ergebnis rief die neo-Marxistische Vorfeldorganisation ›Black Lives Matter‹ zu gewaltsamen Demos, brannten in den USA die Innenstädte, hunderte Polizisten wurden verletzt und dutzende getötet. Und das war erst der Auftakt zu dem, was sich in den Geschichtsbüchern als vielleicht größter Wahlbetrug aller Zeiten herausstellen wird.

Corona-Skeptiker, die das Grundgesetz hochhalten, wurden zu Reichsbürgern und Verschwörungstheoretikern stilisiert, Wasserwerfer und Hundestaffeln wurden vor dem Reichstag aufgefahren, weil zu viele Herzchen-Luftballons den Abstand nicht einhielten, und die Flüchtlingshelferin und Journalistin Rebecca Sommer wurde zum Ein-Frau-Sturmtrupp, weil sie es gewagt hatte, einem Politiker kritische Fragen zu stellen. Und das war vor #Böhmergate…

Also auf, Liebe Leser: Das Jahr 2020 bietet mehr als genug Stoff für einen großartigen Wettbewerb! Wir sammeln mit anderen freien Medien bis zum 31.12. Ihre Vorschläge, aus denen dann unsere Promi-Jury wie jedes Jahr die Finalisten aussuchen wird. Bis zum 12.1. dürfen dann unsere Leser abstimmen, welches Wort das ›Wahre Unwort des Jahres‹ 2020 sein soll!

Hier eine kurze Liste von Vorschlägen:

  • Öffnungsdiskussionsorgien

  • Corona-Leugner

  • Covidiot

  • Pandemie

  • Sturm auf den Reichstag

  • President-Elect Joe Biden

  • Dominion Democracy Suite

  • ›Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden‹

  • Boomer

  • Party- und Eventszene

  • Feiernde

  • Polizeigewalt

  • Antifa-Kabinett

  • Demokratiefördergesetz

  • ›NSU 2.0‹

  • ›Meine Oma 2.0‹

Dabei geht es vor allem darum, einen Begriff zu finden, der 2020 in den öffentlichen Gebrauch kam. Dauerbrenner wie ›Merkel‹ oder ›Flüchtlinge‹ werden weniger berücksichtigt. Doppelnennungen sind nicht nötig.

Wir warten auf Ihre Vorschläge.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Lutz Suckert

Mein Unwort ist "systemrelevant" weil es so etwas sozialistisches an sich hat und bei mir bei der ersten Erwähnung entsätzliche Erinnerungen auslöste.

Gravatar: Ede Wachsam

@lutz 28.12.2020 - 21:54

Virenproteide?

Ich meine dieser Begriff " Proteide" ist veraltet für Proteine, heute auch für Sequenzen mit anderen Substanzen (Aminosäuren) gebräuchlich wie z.B. Lipoproteine = Fett und Eiweiß als Sequenz.
So habe ich das jedenfalls mal gelernt.
Nix für ungut, ist nur mal so als Info gemeint.

Gravatar: Marie

Sieben-Tage-Inzidenz

Gravatar: Lysander K.

@C.Post
Ich habe meinen Favoriten, in Ihnen.
"Alltagsmaske" ist unschlagbar zeitbezogen (wird man noch in hundert Jahren einordnen können), mehrdeutig (wenn die Stimme gesenkt wird), nicht alternativlos (Feierabendmaske, Sonntagsmaske, Fastnachtsmaske..), zukunftsorientiert (als das neue Normal), Stände bildend (Bundestagskantine) und start-up-orientiert, weil aus dem Steuernichts finanziert.

Gravatar: Silvia

Zusätzlich sollte jemand einen Orwell-Award für das dreisteste Neusprech verleihen.

Gravatar: Silvia

Meines wäre ja "symptomlos erkrankt". Also gesund.

Gravatar: Claudia

Hallo! super Idee mit dem alternativen Unwort des Jahres (wobei ich das Wort Lügenpresse von Mainstream auch gut fand :-)). Mein Vorschlag wäre Corona-Schutz-Verordnung analog zur "Schutzhaft" im 3. Reich.

Gravatar: Klaus Schröder

Mein Vorschlag für das Unwort 2020 ist "Neuinfektionen".

Sie wurden und werden 2020 täglich behauptet, ohne dass der PCR-Test in der Lage wäre, eine Infektion zu diagnostizieren.

Gravatar: Silke

Da gibt es viele Worte die diese Auszeichnung verdienen. Eine Entscheidung ist da nicht so einfach bei dem was das Berliner Terrorregime verursacht. Wirklich schlimm finde ich den Begriff "Social distancing" Wir hatten in diesem Jahr 2 Beerdigungen und es wird dann von oben herab diktiert , daß man Angehörige nicht einmal tröstend in den Arm nehmen kann... und noch so vieles mehr.... Einfach nur menschenverachtend und diabolisch!

Gravatar: Johann Aumüller

Vorschlag zumUnwort des Jahres 2020:

"CoronaReset TVProgramm"

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang