Erst Schmähungen, dann Messerstiche

Christenfeindlichkeit Motiv für Mordversuch an Obdachlosen

Der Hintergrund für den von zwei Arabern verübten Mordversuch an einem Obdachlosen im Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße scheint gefunden. Die Ermittlungen und Auswertungen der Aufzeichnungen haben ergeben, dass die beiden Migranten aus christenfeindlichen Motiven auf ihr Opfer eingestochen haben.

Pixabay
Veröffentlicht:
von

Zwei arabisch sprechende Migranten hatten am 20. Februar auf dem Bahnsteig des Berliner U-Bahnhofs Schönleinstraße einen 29-jährigen Obdachlosen attackiert. Zunächst beschimpften sie ihn lautstark auf arabisch. Als der Mann sich zurückziehen wollte, setzten sie ihm nach. Einer der Angreifer zückte ein Messer und stach mehrfach hinterrücks auf sein Opfer ein. Der von mehreren Stichen schwer getroffene Obdachlose brach zusammen und schleppte sich schwer verletzt in eine Ecke, eine blutige Spur nach sich ziehend.

Nun scheint das Motiv für diesen hinerhältigen Mordversuch gefunden zu sein. Der Obdachlose wurde mutmaßlich niedergestreckt, weil er Christ ist. Bevor der messerführende Migrant sein blutiges Handwerk verüben konnte, schmähten beide Angreifer ihr Opfer: »Wir f*cken deine Schwester. Wir machen dich fertig!«. Fortgesetzt wurden die Rufe mit »Dein Schei*-Gott, wir f*cken deinen Schei*-Gott!« Dann folgten die Messerstiche, die den Mann zu Boden brachten.

Zu Weihnachten 2016 hatten mehrere »Flüchtlinge« an diesem Bahnhof versucht, eine schlafenden Obdachlosen angzuzünden. Lediglich der Aufmerksamkeit anderer Fahrgäste ist es zu verdanken, dass es zu keinem tödlichen Drama kam. Obwohl die Staatsanwaltschaft auf gemeinschaftlichen Mordversuch plädiert hatte, verurteilte das Landgericht den Haupttäter lediglich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 21 Monaten auf Bewährung.

Die Polizeiliche Kriminlstatistik nahm 2017 erstmals die Gewalt gegen Christen in ihrer Statistik auf. Im Prmierenjahr »konnten« gleich über 100 derartige Straftaten verzeichnet werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Thomas Waibel

Hat schon der "Erzbischof" von Berlin "klar" gestellt, daß sich hier nur um einen Einzelfall handelt, der nichts mit dem Islam zu tun hat, weil der Islam eine friedliche und tolerante Religion ist?

Wären die beiden Täter Neonazis und das Opfer ein "Flüchtling" gewesen, hätte man sie sehr wahrscheinlich wegen versuchten gemeinschaftlichen Mordes verurteilt, so wie die Staatsanwaltschaft es beantragt hat.

Es stellt sich die Frage, weshalb diese Mißhandlung kein versuchter Mord war und die Strafe auf Bewährung ausgesetzt wurde, was von diesen Leuten als ein Freispruch empfunden wird.

Gravatar: karlheinz gampe

Die Ermordung von Christen scheint ganz im Sinne der krimminellen CDU Stasi Islamisiererin des Abendlandes zu sein. Fakt ist, dass die rote Stasi Merkel nicht nur eine Gefahr für unsere freiheitliche Grundordnung darstellt sondern sie senkt auch den IQ der Bevölkerung der BRD , die von ihrem geistigen Know How lebt.

Sperrt die verlogene CDU Kriminelle und ihre Helfer lebenslänglich weg ?
CDU Merkel und Co sind so krank im Kopp, dass sie glauben Afrikaner mit Durchschnitts IQs von 60-70 seien hochbegabte Akademiker.
Unten steht der Durchschnitts IQ hinter den Ländern die nach Rangfolge geordnet sind. Nur irre CDU Merkel und ihre kranken roten Genossen glauben, dass hochbegabte Akademiker solche IQ Werte aufweisen. Wie hoch ist eigentlich der IQ der roten Genossin Merkel ?
67 Zambia 77
68 Congo 73
68 Uganda 73
70 Jamaica 72
70 Kenya 72
70 South Africa 72
70 Sudan 72
70 Tanzania 72
75 Ghana 71
76 Nigeria 67
77 Guinea 66
77 Zimbabwe 66
79 Democratic Republic of the Congo 65
80 Sierra Leone 64
81 Ethiopia 63
82 Equatorial Guinea 59

Gravatar: Rita Kubier

Deutschland, ein christlich geprägtes Land, das es zulässt, dass sich (gewalttätige) Moslems, die die Christen, alle Andersgläubigen und alle Ungläubigen bis aufs Messer - im wahrsten Sinne des Wortes - hassen, lässt es zu, dass diese Alleshasser, die nicht ihrer Ideologie und Überzeugung entsprechen, sich hier, in UNSEREM Land, immer wieder und immer mehr völlig ungehemmt als die Mächtigen aufspielen können. Wieder und immer wieder demonstrieren diese Christen-Hasser beleidigend und gewalttätig ihre Überlegenheit, ihren Hass, ihre Macht - nicht nur gegen Wehrlose, auch gegen die Staatsgewalt. Und der STAAT lässt sich das bieten, schaut großzügig zu und lässt diese Hassdemonstrationen geschehen. Und nicht nur das. Der STAAT relativiert, entschuldigt, verharmlost, vertuscht und erklärt sich damit BEWUSST für unfähig, diesem Terror zu begegnen. Dieser, ein solcher Staat, macht somit seine Bürger zu schutzlosen Opfern, obwohl diese Moslems ALLE von uns, einem christlichen Land, seinem Volk, den Steuerzahlern und deren Geld, leben und von uns ernährt werden.
Wie kann ein Land nur derart masochistisch und suizidal sein und seine Hasser, die dieses Christen-Land mit seinen Menschen vernichten wollen, hegen und pflegen? Das ist doch hochgradig schizophren!

Gravatar: Freigeist

Die Täter sind unglaublich dumm, auch ein Resultat der Religion. Die Täter hätten sich fragen sollen, warum die ach so gütige Gottheit den armen Menschen so leiden lässt. Dass er Christ ist, kommt als Ausrede nicht in Frage. Armut gibt es in muslimischen Länder viel viel mehr als hier in Deutschland. Solch dumme Leute sollte man schnell, ganz schnell ausweisen.

Gravatar: Thomas Waibel

@karlheinz gampe

Die Behauptung, daß die Schwarzen im Durchschnitt nicht so intelligent wie die Weißen sind, ist nicht politisch korrekt, aber sie stimmt.

Diese Tatsache ist eins der vielen Motiven, weshalb Schwarzafrika vor der Ankunft der Europäer so rückständig war und nach der "Entkolonisierung" es wieder ist.

Gravatar: Blacky

Langsam habe ich den Verdacht,das die damalige Angehörige Stasi Merkel
am Totenbett Honeckers stand und ihm Zugeflüstern hat:
" Erich, was du nicht geschafft hast ,
" Ich schaffe das" , das Land abzuwirtschaften.

Gravatar: Freigeist

@Thomas Waibel
Ab Schwangerschaft gut ernährt und schulisch gebildet haben alle Menschen, spätestens in der 2. Generation, die gleiche Normalverteilung der intellektuellen Fähigkeiten in der Bevölkerung.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang