Migration und Asyl: Österreich als Vorbild für Deutschland

Beatrix von Storch: Österreich nimmt keine Afghanen mehr auf, schiebt Straftäter ab

»Österreich verteidigt seine nationalen Interessen, wenn es keine weiteren afghanische Flüchtlinge mehr aufnimmt und kriminelle Afghanen weiter abschieben will. Das erwarte ich auch von der Bundesregierung und eine entsprechend klare Aussage auf der EU-Innenministerkonferenz.«

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Anlässlich der heutigen EU-Innenministerkonferenz erklärte der österreichische Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) in der ›Welt‹: »Wenn wir einen funktionierenden Schutz der EU-Außengrenze hätten, kämen nicht jedes Jahr Hunderttausende Migranten in die EU.« Nehammer unterstrich zudem, dass Österreich nicht bereit sei, weitere Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen.

Dazu teilt die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Beatrix von Storch, mit:

»Österreich verteidigt seine nationalen Interessen, wenn es keine weiteren afghanische Flüchtlinge mehr aufnimmt und kriminelle Afghanen weiter abschieben will. Das erwarte ich auch von der Bundesregierung und eine entsprechend klare Aussage auf der EU-Innenministerkonferenz. 2015 darf sich nie mehr wiederholen. Von einer Ampel ist aber zu erwarten, dass noch mehr ›Flüchtlinge‹ zu uns geholt werden. Die AfD als einzige Oppositionspartei wird sich auch im neuen Bundestag für deutsche Interessen einsetzen und gegen eine Fortsetzung der ungebremsten Masseneinwanderung.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Kroete

Als Österreicher kann ich dazu nur sagen: Große Papp´n,
nix dahinter !

Gravatar: karlheinz gampe

Rote deutsche Regierung ist eine schlechte Regierung, denn sie fördert nicht Freiheit und Wohlstand der Bürger. CDU+SPD sind korrupte Parteien, welche den Bürger ausplündern und über Leichen gehen. Klagt die Verantwortlichen der Altparteien an. Kriminelle sollen nicht noch einmal ungestraft davon kommen wie 89 die mörderischen DDR Täter, welche heute schon wieder überall sitzen und die Bürger ausnehmen.

Gravatar: Schnully

Abwarten , in Österreich gibt es auch Hintertüren
Auf jeden Fall müssen die Migranten keine Coronatests aus eigener Tasche bezahlen . Ich gehe davon aus das bald H 4 Empfänger in D auch keine Tests mehr bezahlen werden . Nur Arbeitnehmer , Rentner und Selbständige die sich nicht anpassen . Was hat sich eigentlich nach der Wahl verändert ausser das die Kraftstoff und Energiepreise durch die Decke schießen ? Noch mehr Bevormundung mit noch tieferem Griff in unsere Geldbörsen unter dem Beifall der Grünen die uns noch mehr abverlangen wollen und sich als Wahlsieger feiern und das bei ca. 15 % der abgegebenen Stimmen . Voraus gesetzt das richtig ausgezählt wurde und nicht wie z.B. in Berlin

Gravatar: Gerhard G.

S.g. Fr.v.Storch

Erwarten Sie da nicht zu viel von unser neuen Bundesregierung ? Österreich nimmt keine Afghanen mehr auf, schiebt Straftäter ab. Ich glaube eher ...das ist auch mit ein Grund weshalb Kurz gehen musste. Jetzt auf einmal - Kurz ist weg - wollen die Grünen (in Österreich) weiter regieren wie bisher.

Woanders steht auch geschrieben:
Doch es gibt noch weitere Gründe, warum gerade die Deutschen so gar keinen Anlass haben, sich über mangelnde politische Hygiene im Nachbarland zu beschweren. Der gegen Kurz bestehende Verdacht der „Korruption“ beschreibt, selbst wenn die Vorwürfe zuträfen, keine Korruption im eigentlichen Sinn, sondern eine „Käuflichkeit“ von Gefälligkeitsberichterstattung. Hierzu ist anzumerken, dass das besondere österreichische Prinzip der Medienfinanzierung durch Steuergelder keinesfalls eine Erfindung von Kurz war, sondern auch bei seinen Vorgängerregierungen angewandt wurde: Inserate und Regierungsgelder gegen wohlwollende Presse sind in allen westlichen Ländern ein gängiges Mittel der journalistischen Gefügigmachung, nur die technischen Details sind verschieden.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Migration und Asyl: Österreich als Vorbild für Deutschland
Beatrix von Storch: Österreich nimmt keine Afghanen mehr auf, schiebt Straftäter ab“ ...

Ist das für unsere scheinbar längst christlich-muslimische Göttin(?) & Co. nicht aber schon deshalb völlig unmöglich, weil unter Deutschlands Politikern – welche vorgeben, die Eliten des Volkes zu sein – offensichtlich gilt:

„Der Heuchler ist immer der andere“!?
https://www.tagesspiegel.de/politik/der-heuchler-ist-immer-der-andere-nach-afghanistan-abschieben-oder-nicht-so-streitet-die-politik/27476340.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang