»Die Bundesregierung wird dem Pakt wie vorgesehen zustimmen und seine Umsetzung unterstützen«

Auswärtiges Amt will mit Propaganda gegen Gegner des UNO-Migrations-Paktes vorgehen

In den USA, Tschechien, Ungarn und Australien ist Kritik am Migrations-Pakt der UNO erlaubt. In Deutschland ist es unerwünscht. Das Auswärtige Amt von Minister Heiko Maas will mit Informations-Propaganda gegen die Kritik seitens der AfD vorgehen.

Foto: Arno Mikkor/ flickr.com/ CC BY 2.0
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Auswärtiges Amt, Heiko Maas, Migration, UNO, Zuwanderung
von

Die USA, Autralien, Ungarn und Tschechien treten vom »Global Compact for Migration« der UNO zurück. Diese Staaten werden das UNO-Abkommen im Dezember mit aller Wahrscheinlichkeit nicht unterzeichnen. Auch Polen, Kroatien und Dänemark könnten davon Abstand nehmen.

Doch Deutschland gehört nicht zu den Staaten, in denen Kritik am Migrations-Globalismus erlaubt ist. Allein die AfD hat das Thema auf die politische Tagesordnung gebracht. Das ist der Bundesregierung ein Dorn im Auge. Sie wittert rechtspopulistische Stimmungsmache.

Das Auswärtige Amt will nun mit einer Informationsoffensive gegen die Kritik am Globalen UNO-Migrationspakt vorgehen [siehe Bericht »Welt-Online«]. Man wolle gegen Übertreibungen und »Falschmeldungen« antreten. Damit handelt die Bundesregierung ganz im Sinne des Migrations-Paktes selbst. Denn dort werden die Regierungen aufgefordert, gegen Kritik und Stimmungsmache in ihren Ländern vorzugehen. Fragt sich nur, was Stimmungsmache und was Aufklärung ist. Hätten die alternativen Medien und die AfD nicht das Thema auf die Tagesordnung gebracht, wüssten die meisten Bürger gar nichts von diesem Abkommen und würden lediglich am Rande der Tagesberichterstattung von den Mainstream-Medien mitgeteilt bekommen, dass das Abkommen unterschrieben und alles in Ordnung sei.

Auf eine Diskussion lässt sich die Bundesregierung nicht ein. Das Auswärtige Amt bekräftigt: »Die Bundesregierung wird dem Pakt wie vorgesehen zustimmen und seine Umsetzung unterstützen.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frost

Wieder ein Grund mehr AfD zu wählen.

Gravatar: Gerd Müller

Er glaubt der Größte zu sein und vergißt darüber, daß er anderswo, z.B. in Zwickau einfach davongejagt wurde.

Nun produziert er den gleichen Schrott wie mit seinem Netzdenunziationsgesetz und glaubt dabei noch besonders wichtig zu sein ...

Wie solche Leute an solche Posten kommen, erschließt sich mir nicht !

Gravatar: kbecker

Bestätigt sich immer wieder - Bürgerbekämpfer.
Meinungsfreiheit .- nur für die, die meiner Meinung sind.
Haß und Hetze, ist Staatspflicht für alle, Rückgratlosen, die sich als Demokraten benennen - scheinheilge "Gutmenschen".

Gravatar: Harald

Dann sollen sie doch , diese nichts könnenden Dummschwätzer! Ihre gekaufte Presse steht bereit!!

Gravatar: Frost

Gibt es überhaupt noch einen Politiker zu dem man aufschauen kann.- Ich kenne keinen. Das alles sind Mariontten die nur gewählt werden wollen.

Gravatar: Maximilian

… hier kann man nur noch sagen:
Deutschland wird von einem unsozialer Dreck regiert!!!

Schwarz-Rot-Rot-Grün aalen sich in Merkel´s Mist!!!

Gravatar: Werner

Maas ist einer der größten Fieslinge in der deutschen Geschichte. Zitat " Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemandem weggenommen "

Gravatar: Sigmund westerwick

Abschaffung der Nationalstaaten

Un, EU und die Bundesregierung arbeiten an der Abschaffung der Nationalstaaten, und natürlich ist es die eigentliche Aufgabe der Bundesregierung im Sinne Deutschlands und der schon länger hier lebenden im nationalen Interesse zu handeln.
Wir alle wissem dass sie ihrem Job nicht im geringsten nachkommen, und es wird letztendlich daruaf ankommen Öffentlichgkeit herzustellen, also zu demonstrieren und die Abgeordneten mit Petitionen zu überschütten.
Hoffentlich kann die AfD eine Demonstration auf die Beine stellen, damit mal eine größere Zahl zusammenkommt und die Proteste auch in den Qualitätsmedien ankommen, also Augen auf bei der Auswahl der Demontrationstermine.

Gravatar: Willy Wunderlich

Migrationspakt? Hab ich damals in der Schule nich aufgepasst oder war ich abwesend? In diesem Pakt indem in 87 verschiedenen Sätzen steht * Wir verpflichten uns...* is doch eine willentliche Erklärung, also ein Vertrag, der ja nun laut Pakt als nicht rechtlich verpflichtend verkauft werden soll, warum wird er dann unterschrieben? Womit man ja die Vertragskraft nun wiederum bestätig. Nicht nur das dieser Pakt wohl scheinbar in der öffentlichkein am Deutschen Bürger vorbeigeschmuggelt werden sollte, scheint man den Bürger wohl auch noch für dumm verkaufen zu wollen, indem man das alles schön, in sogenannten Beamtendeutsch verpackt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „In den USA, Tschechien, Ungarn und Australien ist Kritik am Migrations-Pakt der UNO erlaubt. In Deutschland ist es unerwünscht.“ ...

Da hundertausende Syrer nun auch aus der Türkei in ihre Heimat zurückkehren, weil Assad mit Hilfe Putins gegen die US-Allianz – unter der sich auf Geheiß der Merkel-Regierung auch Deutschland aktiv befindet – Syrien relativ befriedeten https://www.journalistenwatch.com/2018/11/02/tuerkei-hunderttausende-syrer/,
stellen sich nicht automatisch die Fragen:

Warum verharren die syrischen Flüchtlinge in Deutschland?
Werden sie von Merkel & Co. etwa zurückgehalten?

Weil die Wohlfühllzone etwa ein Gewissen hat?
https://philosophia-perennis.com/2018/11/02/hat-die-wohlfuehlzone-ein-gewissen/

Würden sie tatsächlich zurückgehalten:

Wäre es möglich, dass die Göttin(?) samt ihrer
heiligen(?) Kriegsministerin & Co. ihre völkerrechtswidrigen Kriege auch in Syrien etwa wieder aufnehmen und auf andere Regionen ausweiten will?

Nun; schon Nixon kam durch die Lüge an die Macht, in dem er versprach, die US-Army aus dem Vietnamkrieg zurück zu ziehen https://www.youtube.com/watch?v=1Rof40tI2dc
und musste durch weiter Lügen (Watergate) wieder gehen.

Verbindet ihn das nicht mit der deutschen Göttin(?), die auch das deutsche Volk entgegen ihres mehrfach geleisteten Amtseids bekämpft und nun auch wegen ihrer Lügen in Sachen ihrer heißgeliebten Plagen sehr wahrscheinlich gegangen wird?

Mir scheint, dass gerade völkerrechtswidriger Krieg bestimmte Frauen – wie auch die heilige(?) Uschi – ganz besonders geil macht!
https://alpenschau.com/2018/09/12/flintenuschi-von-der-leyen-kriegsgeil-bomben-auf-syrien/

Weil er so eine leicht(?) faschistische Attitüde haben könnte?
https://www.rubikon.news/artikel/faschismus-2-0

Lehnte Deutschland – sprich die göttlich(?) geführte Bundesregierung – den russischen UN-Resolutionsentwurf zum INF-Vertrag nicht auch deshalb ab?
https://deutsch.rt.com/international/78641-verfahrensfehler-auch-deutschland-lehnt-russischen/

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang