Beatrix von Storch (AfD) über das Handlungsmotto der GroKo

»Wenn Du vor dem Abgrund stehst, ist es Zeit für einen großen Schritt nach vorne!«

In ihrer jüngsten Facebook-Botschaft geht Beatrix von Storch, Bundestagsabgeordnete der AfD, hart mit Merkel, Schulz und Seehofer ins Gericht. Trotz der schlechtesten Wahlergebnisse in der Geschichte gilt bei den Dreien »Weiter so!«

Screenshot Youtube
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Beatrix von Storch, AfD, Facebook, Botschaft, GroKo
von

Sowohl CDU wie auch CSU und SPD haben bei der Bundestagswahl 2017 die schlechtesten Ergebnisse in ihrer Geschichte erzielt. Das hindert aber weder Merkel noch Seehofer oder Schulz, sich Gedanken über ihren eingeschlagenen Kurs zu machen. Alle drei handeln nach der Devise »Weiter so!«. So leitet die AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch ihre jüngste Video-Botschaft ein.

Erster Kritikpunkt ist das Asylrecht. Denn: »Statt das Asylrecht als Individualrecht abzuschaffen, wollen Merkel, Schulz und Seehofer die Asylbewerber weiter in der EU umverteilen. Die EU ist in der Vergangenheit daran schon fast zerbrochen, weil außer Deutschland und Schweden kein anderes Land in Europa diesen Irrwitz mitmachen will. Das Trio infernale hält das aber nicht davon ab, den Irrwitz weiter auf die Spitze zu treiben.«

Laut Koalitionsvertrag, so Frau von Storch, strebt die GroKo an, die Asylverfahren einschließlich der Standards bei der Versorgung in der ganzen EU zu harmonisieren. Die Asylbewerber sollen also nicht nur innerhalb der EU verteilt werden, sondern es sollen überall in der EU, auch in Bulgarien, Rumänien oder Polen, sollen die gleichen Standards für die Versorgung herrschen wie in Deutschland.

»Wer wird das wohl bezahlen?«

Die sogenannte GroKo, die richtigerweise »KleinKo« heißen sollte, verspricht bei der Integrations- und Einwanderungspolitik, die Lebensbedingungen der hier lebenden Menschen zu berücksichtigen. Das sei doch richtig großzügig, merkt Beatrix von Storch mit leichter Ironie an, das die neue alte Regierung die Lebensbedingungen der hier lebenden Menschen immerhin berücksichtigen wolle. 

Versprochene Steuerentlastungen für die schon länger hier lebenden Menschen soll es daher auch erst im Jahr 2021 geben. Erst dann sollen die kleinen und mittleren Einkommen durch den Wegfall des Solidaritätszuschlages entlastet werden. - »Vielleicht!« - Denn bis dahin wird das Geld für die Unterbringung und Versorgung von Merkels Gästen benötigt. Und diese Kosten belaufen sich pro Jahr auf mehr als 20 Milliarden Euro. 

»Diese Haltung der hier regierenden Menschen sollten Sie vielleicht bei Ihrer nächsten Wahlentscheidung berücksichtigen. Gegebenenfalls ja sogar schon sehr bald.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Harald Schröder

Auf dem Lotterbett des Verrats an Deutschland und am deutschen „Pack“ paart sich die Hure CDU mit dem Zuhälter SPD

Eine Partei, die nahezu stündlich an Wählergunst verliert, auf nahezu 15 Prozent abgerutscht ist und sich schneller denn je im Geiersturzflug befindet, krallt sich die wichtigsten Ämter unter den Nagel. Fast die Hälfte der Regierung! Die von nun an europahörig bestimmen wird, was noch getan oder gesagt werden DARF. Ein größenwahnsinniger Lügenbaron betont auch noch in jedem Statement, dass die neue alte GroKo SEINE (EU-lobbyistische) Handschrift trägt.

• Luxusbebauung für illegale Einwanderer, Baracken für Obdachlose !
• Norderstedt bekommt eine „einzigartige“ Protzmoschee
• Antifa will „Marsch der Frauen“ blockieren !
• Das ist doch nur eine Frau
• Deutschland im Schlußverkauf
usw.
http://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Gravatar: egon samu

Damit die Zwangsverteilung und Versorgung der Barbaren überall nach deutschem Wohlstand schmeckt, sind natürlich steinreiche Spekulanten wie Soros bereit, den ärmeren Ländern großzügige Kredite zu geben. Damit sie für ewig als Schuldensklaven der Verbrecherelite schuften müssen...

Gravatar: karlheinz gampe

SED Merkel alias Kasner alias Kacmierczac alias Stasis Erika ist als Kriminelle zu sehen, welche Deutschland und Europa Schaden zufügt. All ihre Helfer müssen vor Gericht gestellt werden. Nur Volltrotteln wählen Menschen, die sich dem Stasi Staat der Mauermörder andienten ! Ein gradliniger Mensch geht nicht über Leichen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Sowohl CDU wie auch CSU und SPD haben bei der Bundestagswahl 2017 die schlechtesten Ergebnisse in ihrer Geschichte erzielt.“

Klar! Wenn nicht nur die Altparteien in die Jahre kommen sind - sondern besonders auch deren Führungspersonal, dann kommen die Zipperlein!!!

Ist die Formulierung der Beatrix nicht schon deshalb vollkommen zutreffend, weil auch gegenüber dem Volk noch immer das Ansinnen vom sozialverträglichen Frühableben betont wird, das schon 1998 vom damaligen Präsidenten der Bundesärztekammer, Karsten Vilmar, geprägt und in Worte gefasst wurde? http://www.unwortdesjahres.net/?id=24

Diesmal um Deutschlands Migranten und sonstigen Neubürgern etwas mehr Bewegungsfreiheit und Wohnraum gewährleisten zu können?

Wer aber soll dann das Geld erarbeiten, welches sie benötigen, um in Deutschland auch gern und gut leben zu können???

Gravatar: Charles Eduard

DIE BLOCKFLOETE UND IHRE GARTENZWERGE
Liebe Freunde der AFD und Pegida
Vonn Tag zu Tag wird es schlimmer - wann endlich gehen wir auf die Strassse ? Die ******von dem Hosenanzug kann kein normaler Mensch mehr ertragen. Weg mit diesem Gespenst. Selbst der Teufel will ihn nicht. Es bleibt nur zu hoffen, das es dem Hosenanzug nicht so ergeht wie damals
J.F.Kennedy - Das war Gewalt - die man nicht anwenden sollte. ( Eher friedlich handeln ) Zu den Gartenzwergen gehört auch der kleine Kauz mit Brille im Konfirmationsanzug. WEG MIT DEM GANZEN GRSINDEL.
HOCH LEBE PEGIDA - DIE AFD :S.KURZ -V.ORBAN
UND V.PUTIN
FUER EIN FREIES DEUTSCHLAND OHNE DAS MERKEL

Gravatar: Karl Napp

Jahrelang haben Unionspolitiker der fleißigen, arbeitenden Mitte unseres Volkes zugesagt, bei guter Kassenlage die systembedingten ständigen, heimlichen Steuerhöhungen (sog. Mittelstandsbauch) für diesen Mittelstand zu mildern. Die Kassenlage war noch nie so gut, wie in den vergangenen drei Jahren. Und was tut die Union? Sie holt Hunderttausende von muslimischen Immigranten in unser Land und gibt die vom fleißigen deutschen Mittelstand erwirtschafteten Milliarden für diese aus. Die führenden Unionspolitiker sind inzwischen nicht nur alle abgehobene Berufspolitiker, sondern sie sind auch zu Berufslügnern verkommen.

Gravatar: Grit

Das klingt alles sehr gut wie du das schreibst. Aber die Leute werden nicht auf die Straße gehen. Die Gewerkschaft, selbst die Firmen und auch der öffentliche Dienst gehen gegen die Arbeitnehmer vor die auf die Straße gehen und drohen mit personellen Konsequenzen.
So lange die Leute kuschen und nicht geschlossen gegen das Regime vorgehen bleibt alles beim Alten. Die Leute im Lande haben 3 Jahre zugesehen wie wir einen Ausverkauf zusteuerten und haben nicht unternommen, warum also heute.
Selbst die AfD hat zugestimmt das in Erfurt eine Moschee errichtet wird und hat auch zugestimmt das der NPD die Gelder gestrichen werden. Was glauben die das die anders sind als rechts. Es gibt keine Zusammenhalt.

Gravatar: Ceth

Mit jedem Jahr, dass mit dem "Weiter So" vergeht, wächst das politische Potential der Einwanderer zu Gunsten der Altparteien. Ein Kalkül der Altparteien.

Gravatar: Gerstenmeyer

@Grit
Leider sehr richtig und die bittere Wahrheit auch im Wessiland.
Die Leute gehen nicht auf die Straße, sie nicken alles ab. Patrioten haben einen schweren Stand. Man kommt sich so hilflos vor.
Man bekommt vielleicht ein Mal im Monat eine pegid-demo hin. Eigentlich muss jede Woche marschiert werden. Aber die Leute müssen arbeiten, viele haben kein Geld und die Fahrgemeinschaften aus Ostdeutschland müssen auch noch organisiert und Busse bereitgestellt werden.
Und viele gehen einmal in den Westen zur demo und erleben dann, wie sie da behandelt werden. Auch vom Freund und Helfer. Ich sage hier nur Wuppertal 2015 und Köln im Januar 2016.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang