Washington kritisiert Siedlungsbau in Israel

18. November 2009, 12:50 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von
Redaktion

In London hält man es für falsch, in Washington ist man „bestürzt und auch der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon kann der Fortführung des Siedlungsbaus in Jerusalem nichts Positives abgewinnen. Im Gegenteil, er nennt die Ausführung „illegal“. Sprecher des Weißen Hauses, Robert Gibbs, sieht in dem Siedlungsbau eine massive Behinderung der Bemühungen zu Friedensverhandlungen.

Israel Ministerpräsident wies die Vorwürfe zurück. Gilo sei integraler Bestandteil Jerusalems und werde daher wie Tel Aviv oder Haifa behandelt, eine Genehmigung sei nicht notwendig, so Benjamin Netanjahu.

Mehr Informationen unter sueddeutsche.de
(Foto: Michael Gottschalk/ddp)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige