Spanien wird als nächster Krisenherd gehandelt

22. März 2012, 11:51 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Archiv,ddp
Redaktion

Experten machen sich zunehmend Sorgen um Spaniens Wirtschaft. Denn die Renditen für spanische Staatsanleihen haben am Mittwoch zugelegt und sind auf den höchsten Stand seit einem Monat gestiegen. Die viertgrößte Volkswirtschaft im Euro-Raum werde an den Märkten als nächster Krisenherd gehandelt, erklärte der Finanzmarkt-Experte Eugen Keller vom Bankhaus Metzler: "Das Land ist ein großer Tanker und die Frühindikatoren sehen nicht gerade ermutigend aus." 

Erst kürzlich hatte die spanische Regierung erklärt, das Defizitziel 2012 zu verfehlen.  Die Euro-Schuldenkrise dürfe nicht kleingeredet werden, so Keller: “In Europa knirscht es nach wie vor im Gebälk.”

Mehr unter: Zeit Online

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige