Söder: Griechen- lands Euro-Austritt wäre sinnvoll

02. März 2012, 10:36 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: K.Gabbert/ddp
Redaktion

Der bayerische Finanzminister Markus Söder kritisiert als einer der wenigen weitere Milliardenpakete für Griechenland. Dieses Land sei "in einem katastrophalen Zustand", sagte Söder dem "Münchner Merkur" (Donnerstag). Der CSU-Politiker betonte, es könne keine unbegrenzte Hilfe geben und forderte: "Rettungsschirme können nur Hilfe zur Selbsthilfe sein, aber nicht zum Dauerunterhalt für schwächere Länder werden. Daher sollte das jetzige Rettungspaket für Griechenland auch das letzte sein."

Die bevorstehende Parlamentswahl sei ein “Lackmustest” für Griechenland, denn es kündigten bereits verschiedene Parteien an, die Sparauflagen nicht erfüllen zu wollen: “Statt einer Konfrontation zwischen Griechenland und Europa wäre ein sanfter, geordneter Ausstieg aus dem Euro der ehrlichere Weg”, befürwortete Söder.

Mehr unter: Reuters

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige