»Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut«

Senioren versorgen sich immer öfter bei der Tafel

Immer mehr Rentner sind aus materieller und finanzieller Not gezwungen, sich ihre notwendigen Lebensmittel bei der Tafel zu besorgen. In der Zwischenzeit ist fast jeder vierte Tafelkunde ein Renter. Ihre Zahl hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Altersarmut, Deutschland, Vormarsch, Lebensmittelversorgung, Tafel
von

Die heutigen Rentner gehören zu der Gruppe, die Deutschland nach dem vernichtenden Weltkrieg wieder aufgebaut hat. Anders als bestimmte Politiker aus den Reihen der Grünen, die populistisch versuchen, den zugewanderten Türken dieses Verdienst zukommen zu lassen, wissen aufgeklärte Menschen, wer die Hauptarbeit zum Wiederaufbau Deutschlands vor Ort leistete. Diese Männer und vor allem Frauen legten bereits Ende der 1940er-Jahre den Grundstein für das in den 1950er-Jahren einsetzende deutsche Wirtschaftswunder. Sie schufen die Voraussetzung für eine positive Wirtschaftsentwicklung, die sich ununterbrochen bis zur Ölkrise 1973 fortsetzen sollte. Irgendwann kamen dann auch die angeworbenen »Gastarbeiter« aus der Türkei dazu. Das war erstmals 1961 der Fall. Da lief das Wirtschaftswunder aber bereits einige Jahre. Menschen, die auf einen bereits fahrenden Zug aufspringen, sind gewiss nicht die, die ihn in Bewegung versetzten. Das taten andere.

Genau diese anderen aber, die Rentner und Ruhegeldbezieher in diesem Land, werden von der Merkel-Regierung schmählich im Stich gelassen. Ihre Bezüge sind zum leben zu wenig und zum sterben zu viel. Weil das so ist, sind immer mehr von ihnen darauf angewiesen, ihre grundlegenden Bedürfnisse kostenlos bei einer der bundesweit existierenden Tafeln zu decken. Von diesen Verteilungsstellen gibt es laut Angaben des Dachverbandes bundesweit mehr als 900 Stellen. Aktuell werden mehr als Eineinhalb Millionen Menschen auf diese Weise kostenfrei versorgt; Tendenz deutlich zunehmend.

Für die Alten, die sich ihr Leben lang krumm gemacht und gebuckelt haben, damit es den nächsten Generationen besser gehen wird, wird es kein fröhliches Weihnachtsfest. Sie werden bei niedriger Heizung, eingewickelt in zwei oder drei wärmende Decken, ihr Dasein in ihrem Kämmerlein fristen. Es wird weder einen üppig gedeckten Esstisch noch einen entsprechend gefüllten Gabentisch geben. Bei ihnen fehlt es schlicht und ergreifend vorne und hinten. Die Zahl der von Altersarmut betroffenen und bedrohten Menschen bewegt sich auf einem Rekordniveau und ein Umkehrschwung zeichnet sich nicht ab.

Doch das ficht Merkel und Konsorten nicht an. Sie haben die Dreistigkeit zu behaupten, dass es den Menschen in Deutschland noch nie so gut ginge wie im Augenblick. Einmal mehr weist sich Merkel als absolute Realitätsverweigerin aus.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Es zeigt sich wie verlogen die Altparteien sind ! Wer ist so blöd uns wählt sowas ?

Gravatar: D.Eppendorfer

Das ginge ja vielleicht noch, wenn etliche Merkelgäste nicht auch dort Randale machen und die Einheimischen schikanieren würden.

Am schlimmsten ist jedoch, dass die Verteiler dieses Barbarentum aus Angst oder Gutmenschengehorsam quasi auch noch unterstützen.

Ohne Blitz und Donner ist diese perfide Augiasstall nicht mehr zu reinigen!

Gravatar: Maximilian

... die Einen erhöhen sich die Diäten und die Anderen, -die Deutschland zum Wohlstand führten- werden in die Armut getrieben. Hier wird mit Merkelpoliitik KLAR und DEUTLICH mit Methode regiert. Pfui Deibl es ist sehr beschämend und unsozial wie das DEUTSCHE VOLK gedemütigt wird.
Es muss eine Alternative für Deutschland an die Macht!!!

Gravatar: Karl

Menschen , die dieses Land aufgebaut und zu ihrem reichtum verholfen haben, werden gedemütigt bis zum bitteren Ende. Damit es ihnen auch nicht allzu Gut geht an den Tafeln, werden sogar diese Importierten Merkelakademiker angewiesen sich bei den Tafeln zu Laben. Das reichste Land Europas, Weltmeister überall was Umsatze betrifft aber auch die Höchsten Armutsfälle, Menschen die unter Brücken schlafen, Betteln müssen, und Rentner4innen die man ins Gefängnis steckt wegen Mundraubes,,,, wie Gottlos ist diese Merkelrepublik...

Gravatar: Hans Friedrich

Eurocrats celebrate Christmas with huge payrise:

Eurocrats in Brussels have secured themselves a merry Christmas with pay rises ensuring that commissioners and MEPs now pocket almost £450 a month more.

(Daily Express Dec 22, 2017)

Gravatar: Mark Anton

"Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt sich nicht zuletzt daran, wie sie mit den schwächsten Mitgliedern umgeht."
Helmut Kohl, Bonn, 15.5.1998

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Senioren versorgen sich immer öfter bei der Tafel“

Weil es im christlichen Selbstverständnis der Göttin & Co. liegt, besonders immer mehr Menschen derer - welche sich ein Leben lang für das Wohlergehen der Mitglieder der bisherigen deutschen Bundesregierungen und MdB krümmten – nun deshalb fallen zu lassen, weil der etwa auch aus ihrer Sicht nicht zu umgehende Krieg gegen Russland und China ja ebenfalls finanziert werden muss???

Ich wünsche ein fröhliches Weihnachtsfest!!!

Gravatar: Herbert

Zitat:N.Blüm "Die Rente ist sicher!" Sorry, war sicher. Aber nicht für jeden!!!

Gravatar: Rolo

Nennen wir es doch einfach beim Namen! All die unhaltbaren Zustände, die für die normalen Kleinbürger und der immer weiter abschmelzenden ehemaligen Mittelschicht inzwischen alltäglich sind, das sind die Resultate der Politik von CDU/CSU, SPD, FDP und den Grünen! Ob im Deutschen Bundestag, Länderparlamenten oder im EU Parlament, überall dort liegt die Verantwortung für den derzeitigen Zustand Deutschlands! Der ehemals funktionierende Sozialstaat wurde für die eigenen Bürger trotz steigender Sozialleistungen immer weiter abgebaut! Das Renteniveau immer weiter abgesenkt, die Leistungen der Krankenkassen immer weiter gekürzt! Zuzahlungen für Medikamente gab es früher nicht, heute muss ein Rentner aber jeden Monat für benötigte Medikamente zuzahlen! Dafür, finanzieren wir Deutschen abertausende Familienangehörige von Migranten in der Türkei, in Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien durch unsere Krankenkassenbeiträge mit, selbst wenn dieser Migrant nur einer geringfügigen Beschäftigung nachgeht und nicht einen € Krankenkassenbeitrag leistet, werden nicht nur er, sondern auch die Angehörigen in der Heimat bis zu den Eltern in das Deutsche Krankenversicherungssystem integriert! zu Lasten der Versicherten, die in Deutschland Beiträge zur Krankenversicherung leisten! Nach 45 Jahren Arbeit und Rentenleistungen, Lohnsteuer, und weiteren Sozialabgaben wie Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung und Soli, erwartet immer mehr Rentner eine Armutsrente, mit etwas Glück eine Rente die etwas darüber liegt! Schon heute 2017 ist jeder 6 Rentner in diesem " reichen Land," arm! Das heißt er bezieht eine Armutsrente die nicht ausreichend ist, die monatlichen Fixkosten wie Miete, Nebenkosten, Strom, Telefon und den Lebensunterhalt für Essen, Getränke, Kleidung auskömmlich zu bestreiten! Ja und es werden immer mehr die an den Tafeln in Schlangen anstehen! Das gilt für Deutsche Arbeitnehmer die zu Rentnern werden! Nicht aber für sogenannte Spätaussiedler oder Migranten, von denen werden keine 45 Jahre Beitragsleistungen zur Rentenversicherung verlangt, diese zusätzlichen Kosten werden von den Rentenversicherungsleistungen der Deutschen Rentenbeitragszahler mitfinanziert! Auch die Rentner der neuen Bundesländer in der ehemaligen DDR haben nach 27 Jahren Wiedervereinigung eben keine 45 Jahre Beitragsleistungen in die deutschen Rentenkassen einbezahlt! Da fehlen 18 Jahre! Natürlich müssen diese Rentner aus den neuen Bundesländern eine Rente bekommen, von der man anständig leben kann, aber diese zusätzlichen Kosten hätte der Staat aus Steuermitteln aufbringen müssen, anstatt dies aus dem erwirtschafteten Sozialvermögen der ehemaligen Westdeutschen Rentenbeitragsleister zu finanzieren! Es gibt auch immer mehr Kinder, die in Armut leben! Immer mehr prekäre Arbeitsverhältnisse, immer mehr Menschen die für Mindestlohn arbeiten! Immer weniger Zukunft, für immer mehr der eigenen Bürger die diesen Staat über Jahrzehnte finanziert und getragen haben! Für diese desaströsen Resultate haben sich unsere sogenannten Volksvertreter der Altparteien die eigenen Bezüge seit 1990 um über 93% erhöht, also fast verdoppelt! Gilt das für Renten, Löhne der normalen Kleinbürger oder dem inzwischen bescheidenen Rest des ehemaligen Mittelstandes? Nein, die werden immer ärmer und dürfen dafür über eine Million kulturfremder, islamischer Asylbewerber, Flüchtlinge die sich als Sozialbetrüger, Vergewaltiger, islamische Terrorattentäter entpuppen mitfinanzieren! Soziale Gerechtigkeit Herr Schulz sieht anders aus und ein Deutschland dem es so gut wie nie zuvor ging Frau Merkel, ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben, all das haben sie, die Altparteien zerstört! Kein weiter so, für unser Land, unser Europa, unsere Kinder und Enkel! Europa darf nicht wieter islamisiert werden! Europa den Christen, den Europäern!

Gravatar: Maximilian

@Hans Friedrich
Übersetzung Deines Kommentars;

Eurocrats feierten Weihnachten mit riesigem payrise:

Eurocrats in Brüssel haben sich fröhliche Weihnachten mit Lohnerhöhungen gesichert, dass die Beauftragten und Mandaten jetzt ihre Taschen fast 450 € pro Monat mehr sicherstellen.

P.S. Und dass alles mit EU-Steuergelder
"Maden und Kakerlaken füllen sich die Taschen hier und da"

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang