Schröder: Homo-Ehe ist konservativ

07. August 2012, 11:27 | Kategorien: Lebenswelt, Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Axel Schmidt/dapd
Redaktion

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat Homosexuellen, die in dauerhafter Partnerschaft zusammenleben, das Vertreten konservativer Werte attestiert. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung sagte sie, der Vorschlag komme »zur rechten Zeit, denn in lesbischen und schwulen Lebenspartnerschaften übernehmen Menschen dauerhaft Verantwortung füreinander, sie leben damit konservative Werte«.

Die Ministerin unterstützt mit dieser Äußerung die Initiative von 13 CDU-Parlamentariern, die sich kürzlich für die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der klassischen Ehe ausgesprochen haben. Sie sind der Ansicht, dass die Regierung die Initiative ergreifen sollte, anstatt nur auf die immer neuen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zu dieser Thematik zu reagieren.

 

Mehr dazu auf sueddeutsche.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

1 Kommentar auf "Schröder: Homo-Ehe ist konservativ"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige