Russland zu Zypern-Hilfe bereit

29. Januar 2013, 07:41 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Maurizio Gambarini/ddp
Redaktion (oe)

Der russische Ministerpräsident Dimitri Medwedjew hat gegenüber dem Handelsblatt seine Bereitschaft ausgedrückt, dem Krisenland Zypern finanziell unter die Arme zu greifen. Er sagte: »Wir weigern uns nicht, unter bestimmten Umständen zu helfen.« Zyperns Banken sind durch die griechische Krise ins Trudeln geraten; Gespräche über die Streckung eines Kredits laufen bereits.

An die Adresse der Europäer ging Medwedjews Erwartung: »Es ist jetzt notwendig, dass die EU ihre Forderungen an Zypern, wie die Wirtschaft dort saniert werden soll, eindeutig formuliert.«

In den Eurostaaten herrschen gegenüber Zypern massive Vorbehalte. Man fragt sich, ob ein Staat und ein Bankensystem gestützt werden sollten, die im Verdacht von Geldwäschegeschäften stehen. Bundesfinanzminister Schäuble hat darüber hinaus kürzlich Zweifel an der Bedeutung Zyperns für die Wirtschaft der Eurostaaten geäußert.

 

Mehr dazu auf reuters.com

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige