Keitel gegen Draghis EZB-Programm

10. September 2012, 09:40 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Paul Zinken/dapd
Redaktion

Auf Spiegel Online hat sich der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie Hans-Peter Keitel gegen das von EZB-Chef Mario Draghi angekündigte Programm zum Ankauf von Staatsanleihen ausgesprochen. Er sprach sich stattdessen für den Einsatz von ESM-Mitteln ein, die im Verbund mit dem Fiskalpakt die gewünschten Wirkungen erzielen könnten.

Den Versuch, Zinssätze von Staaten durch den Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB zu manipulieren, hält Keitel für den falschen Weg. »Zinssätze reflektieren den Markt und sind keine dunklen Kräfte aus der Galaxie, man kann sie beeinflussen. Und zwar durch überzeugende Finanz- und Wirtschaftspolitik, durch Anstrengungen der Krisenländer selbst.«

 

Mehr dazu auf spiegel.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige