KathTreff: Immer mehr Christen finden sich über das Internet

16. Februar 2012, 12:37 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Benjamin Thorn/pixelio.de
Redaktion FreieWelt.net

Das Online-Portal www.kathTreff.org präsentiert einen neuartigen „katholischen Matchtest“: eine automatisierte Analyse der Übereinstimmung zwischen zwei Partnersuchenden unter Berücksichtigung christlicher Lebensweisheiten. Diese Innovation wurde eigens vom kathtreff-Team entwickelt und ist in dieser Form einzigartig. Das Matching will die Partnersuche erleichtern und auch implizit die reichen Erfahrungen zur Verfügung stellen, die es in dieser Hinsicht gibt.

Mehr als 6000 Katholikinnen und Katholiken nahmen bisher am Kathtreff teil, über 300 Paare haben bereits über diesen Weg geheiratet. Initiatorin Gudrun Kugler: „Wir kämpfen aber immer noch gegen das Vorurteil, Online-Dating sei eher etwas für oberflächliche Menschen. Wer einmal bei uns hineinschaut, sieht sofort, dass dies unrichtig ist. Heute ist das Internet ein Ort, an dem sich viele attraktive Menschen mit Tiefgang kennenlernen.“

Wer paßt zu wem?

Wie soll das nun gehen, wenn man sich zunächst nur in kleinen Schritten kennenlernen kann? Der neue Matching-Test soll u.a. auch diese Skepsis überwinden helfen. Gudrun Kugler: „Wir recherchierten, was Großmütter durch die Jahrhunderte hindurch ihren Enkelkindern zur Partnerwahl rieten. Wir studierten die großen Autoren von der Antike bis heute. Wir sprachen mit Priestern, Lebensberatern und glücklichen alten Ehepaare. Unsere Ergebnisse gossen wir in einen Matchtest, der auf den echten Säulen guter Beziehungen basiert.“

„Was stimmt nun?“ fragt sich Kugler: „Gleich und gleich gesellt sich gern“ oder „Gegensätze ziehen sich an“? Es mag sein, dass Gegensätze sich theoretisch anziehen. Aber eine Partnerschaft lebt von Übereinstimmungen. Glückliche Partner sind Weggefährten. Da ist es wichtig, dass man die gleiche Route gehen möchte. Gegensätze sind dann besonders gefährlich, wenn sie miteinander gar keine Ebene finden. Ein redebedürftiger Mensch kommt mit einem Stillen gut zurecht – solange der Stille die Geselligkeit mag. Wenn der Stille gar nicht gern unter Menschen ist, dann leben sie sich auseinander.“

Übereinstimmung ist laut kathtreff-Team besonders wichtig in Fragen wie Glauben und Werte, Kinderzahl, Einstellung zu anderen Menschen, Freizeitgestaltung, Umgang mit Geld, Ordnung und Spontaneität, Stil, Engagement, Einstellung zur Intimität. Weniger wichtig ist eine Übereinstimmung im Bereich Charaktereigenschaften, Temperament oder Ausbildung. KathTreff-Mitglieder bekommen durch den neuen Matchtest den Übereinstimmungsgrad mit anderen Mitgliedern angezeigt. Nur verlieben muss man sich dann noch selbst.

Ein neues akustisches Tool erleichtert die erste Kontaktaufnahme

Online-Dating bringt oft so manche Schwierigkeiten mit sich. Man liest ein Profil… man schreibt einander… Tage später telefoniert man… erst Wochen später trifft man sich. Was beim herkömmlichen Treffen in Sekunden abläuft, zieht sich im Internet über Wochen hin. Die Erwartungen schrauben sich hoch, und die Enttäuschung kann dann umso größer sein. 

KathTreff hat dafür eine weitere Innovation: Ab sofort erhält jedes Mitglied eine eigene kathTreff-Telefonnummer mit Sprachbox, in der Nachrichten mündlich hinterlassen werden können – noch bevor man die persönliche Telefonnummer austauschen will. Das Hören der Stimme, die Färbungen und Betonungen sagen viel über einen Menschen aus. So läßt kathTreff eine der Hürden des „Internetkennenlernens“ hinter sich. Dieses Tool wird von RingRing (http://www.ringring.net; Instant-Telefonnummern und Sprachdienste) ermöglicht.

Weitere Informationen: www.kathtreff.org, Dr. Gudrun Kugler, 0043/ 650 / 2526933, gudrun.kugler@kairos-pr.com

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "KathTreff: Immer mehr Christen finden sich über das Internet"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige