Jugendliche mit Sorge vor der Zukunft aber Willen zum Engagement

14. August 2009, 12:08 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: | von
Redaktion

Jugendliche machen sich in ihrer Mehrheit große Sorgen um die Zukunft und werden von Ängsten geplagt. Das geht aus der neuen Jugend-Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. Dennoch glaubt die meisten der Befragten Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren daran, dass die weltweiten Probleme lösbar seien. Viel wollen sich auch persönlich engagieren.

Aus der vom Emnid-Institut erstellten Studie geht aber hervor, dass sich lediglich knapp über 10 Prozent der Jugendlichen keinerlei Sorgen um die Zukunft machen. Jeweils über 70 Prozent gaben Armut, Trinkwasserversorgung und Umweltzerstörung als Probleme an, um die sie sich am meisten sorgten. positiv stimmt das vier Fünftel der Befragten angaben, sich für das Wohl anderer einsetzen zu wollen.

Mehr bei RP-Online

 

Foto: Einzmedia/pixelio

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige