Italien versinkt in Korruption

17. Oktober 2012, 09:02 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Joern Haufe/dapd
Redaktion

Auf 60 Milliarden Euro werden die Kosten beziffert, die in Italien durch das weit verbreitete Übel der Korruption entstehen. Das sagen die Autoren des Weißbuchs »Die Korruption in Italien«, das nächste Woche veröffentlicht wird. Korruption ist demnach überall: in Wirtschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung; auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene.

Auf diese Weise steht das Land hinter Bulgarien, Rumänien und Griechenland auf Platz vier in Europa. Die Regierung Monti will verstärkt Korruption bekämpfen, weil sie die wirtschaftliche Entwicklung hemmt. Doch wie könnte ihr das gelingen? Die ungute Tradition hat das Land fest im Griff.

 

Mehr dazu auf welt.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige