Kann jetzt bestellt werden: neues Faltblatt der »Initiative Familienschutz«

Hat sich die CDU/CSU vom Lebensschutz abgewandt?

Jedes Jahr wird in Deutschland eine Großstadt abgetrieben. Mit weit über 100.000 getöteten Kindern führt Deutschland die weltweite Abtreibungsstatistik an. Kein Problem für die CDU. Sie hat den Lebensschutz aufgegeben. Stattdessen bekommt der Wähler Kita-Fremdbetreuung bis zum Anschlag und umfassende sexuelle Aufklärung nach Gender-Art.

Foto: Initiative Familienschutz
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Lebenswelt - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Abtreibung, Angela Merkel, CDU, Familienschutz, Kinder, Menschenrecht
von

Das Faltblatt der Initiative Familienschutz zum Thema »Familie jetzt schützen« können Sie HIER bestellen.

Lieber Krippe und Gender: Hat sich die CDU/CSU vom Lebensschutz abgewandt?

»Wieso darf man Babys mit Down-Syndrom bis kurz vor der Geburt abtreiben? Ich will nicht abgetrieben werden, sondern auf der Welt bleiben!« Diese Worte wirft die junge Natalie Dedreux der Kanzlerin vor kurzem ins Gesicht. Eine beständig nickende und kameratauglich in den Betroffenheitsmodus geschaltete Merkel antwortet, die CDU/CSU habe immerhin dafür gesorgt, dass Eltern ein verpflichtendes Beratungsgespräch vor einer Spätabtreibung absolvieren müssen.

Ein kurzes Beratungsgespräch  – das ist für die Parteien die einzige Hürde vor dem Tod. Wer weiß, wie bei einer Spätabtreibung ein voll entwickeltes, lebensfähiges Kind im Mutterbauch getötet wird, kann ob dieser Antwort nur fassungslos den Kopf schütteln. Solche Bilder können niemanden kalt lassen. Es sei denn, man hat sein Gewissen künstlich abgetötet.

Was dabei herauskommt, ist ein geradezu manischer Hass, begleitet von obszönen Pöbeleien und gewalttätigen Übergriffen, mit denen radikale Abtreibungsanhänger Lebensschützer bei ihren regelmäßigen Schweigemärschen in Berlin »willkommen heißen«. Vor wenigen Tagen fand wieder ein »Marsch für das Leben« statt. Er ist hierzulande nur mit Polizeischutz möglich.

Jedes Jahr wird in Deutschland eine Großstadt abgetrieben

Mit weit über 100.000 getöteten Kindern führt Deutschland die weltweite Abtreibungsstatistik an. Kein Problem für die CDU. Sie hat den Lebensschutz aufgegeben. Stattdessen bekommt der Wähler Kita-Fremdbetreuung bis zum Anschlag und umfassende sexuelle Aufklärung nach Gender-Art.

Über diese besorgniserregende Entwicklung der Familienpolitik informiert Sie die »Initiative Familienschutz« prägnant und übersichtlich in ihrem neuen Flyer. Mit einer Verteilaktion in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis können Sie zum Schutz der Familie beitragen.

Das Faltblatt »Familie jetzt schützen« können Sie HIER bestellen.

 

 

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Kein Problem für die CDU. Sie hat den Lebensschutz aufgegeben.“ …

Hebt dieser Verein nicht auch deshalb permanent hervor, für ´christliche Politik` einzustehen???

Gravatar: Erbschuldiger

Zynischerweise könnte man hier einwenden: Was denn -
nur eine Großstadt wird abgetrieben? Das wird doch mehr als ausgeglichen. Schon die von Seehofer geforderte Obergrenze der Invasion von "Flüchtlingen" würde jährlich 2 neue Großstädte, d.h., in 10 Jahren 20 neue Großstädte für Merkels Wunderland bedeuten! Aber Merkel will die Rechnung noch vorteilhafter für den in ihrer Verantwortung befindlichen Raum ohne das richtige Volk gestalten. Ihre familienfeindliche Politik gegenüber denen, die immer noch hier sind, schafft erst die günstigen Voraussetzungen und die "Argumente" für die ungezügelte muslimische Zuwanderung ins altersschwache und von Merkel veruntreute Land unserer Ahnen. Menschenverachtung - ein vom grün/roten Spektrum dem politischen Gegner AfD gern vorgeworfenes Charakteristikum - offenbart sich nicht nur in den unglaublich haßerfüllten und deutschfeindlichen Ausfällen extremer Typen bei den Linken, den Grünen und der SPD. Sie wünschen sich den Volkstod, wollen tote Deutsche sehen und fordern ein nochmaliges Massaker an der deutschen Zivilbevölkerung durch den verehrten "Bomberharris". Die Fehlstelle Familienpolitik, ausgefüllt durch den absurden und penetranten Genderwahn, pervertiert in den aggressiven und gewalttätigen Aktionen demokratiefeindlicher Sturmabteilungen gegen engagierte Lebensschützer.
Das wohlwollende Ignorieren und die klammheimliche Unterstützung dieser schändlichen Provokationen durch die Merkeladministration, aber auch durch die Kirchen in deren Schlepptau, sagt viel über den Zustand des Systems Merkel aus. Darüber kann auch das tägliche pseudomoralische Gelaber der Merkelschen Weltverbesserer nicht hinwegtäuschen!

Gravatar: Thomas Waibel

Die "C"DU/"C"SU setzen sich nur kurz vor den Wahlen für für Ehe, Familie und ungeborenes Leben ein. Ein Tag nach der Wahl ist das Wahlversprechen vergessen.
Die beide Parteien, die genauso "christlich" wie die "Kirchen" sind, sind eben sozialdemokratische Parteien mit einem "christlichen"-konservativen Anstrich. Mehr auch nicht.
Wer sich für die christlichen Werte in Staat und Gesellschaft einsetzt, sollte sie nicht wählen.
.

Gravatar: die Vernunft

Nehmen wir ein Vogelpaar. Sie könnten sich es dem Sommer über gut gehen lassen, aber nein, sie investieren ihre ganze Kraft und Zeit in ihren Nachwuchs.

Wie bei den Asiaten, bei denen es üblich ist, das die Kinder im Alter ihre Eltern versorgen. Daher machen sie viel Kinder.

Wir Deutschen übertrugen diese Aufgabe, für uns im Alter zu sorgen, dem Staat. Doch da er es aufgab, sich um sein ureigenes Staatsvolk zu kümmern, beginnen die Probleme. Wird man alt oder zum Pflegefall, versteht man seinen eigenen Pfleger nicht mehr, denn er kommt von fern! Diesem ist man ausgeliefert!
Im ungünstigen Fall schlagen, berauben, vergewaltigen und ermorden uns die neuen Herren, die von Staates wegen unseren Nachwuchs ersetzen sollen, in unserem Land. Letztlich wird auch der Motor unseres Wohlstandes, unsere Industrie, verrotten, denn den Goldjungs ist Zivilisation, Höflichkeit, Gerechtigkeit, Ordnung, Pünktlichkeit Sauberkeit, Fleiß und Pflichtbewusstsein völlig fremd!
Wer also soll unsere Rente verdienen? Daher ist es höchste Zeit für Reformen für ein viel mehr an unseren deutschen Kindern!

Für das Leben, für unser Land, für unsere Zukunft!

Gravatar: egon samu

Merkel und die von ihr sozialistisch-grünkommunistisch-islamisch umgebaute C*DU betreibt einen schleichenden Genozid am deutschen Volk.
Straffreie Abtreibung, Feminismus, Gendering, Frühsexualisierung, der irre LSBTQ-Kult sind alles Werkzeuge um ausreichend deutschen Nachwuchs zu verhindern.
Im Parteinamen könnte nur noch "Union" stimmen.
"Christlich" und "demokratisch" ist der verlogene Haufen längst nicht mehr.
Die Komiker in der "Anstalt" am Samstag haben es auf den Punkt gebracht:
"Was ist die größte Errungenschaft von 12 Jahre Merkel bisher?
Sie hat die Politik vollkommen inhaltsfrei gemacht..."
Nur noch Phrasen, Parolen und beliebig zusammengewürfelte Textbausteine werden dem staunenden Volk vorgelegt. Es ist mindestens zu 33% schon so gehirngewaschen, daß es garnichts mehr merkelt...

Gravatar: Gassenreh

So toll sind Krippen für 0 - 3jährige Kleinstkinder nicht, für die seltsamerweise linke und gewerkschaftsnahe Parteien als auch Wirtschaftslobbyisten wie wild trommeln: „Befreit die Mütter von ihren Kindern und fesselt sie an die Maschinen“
Neben zu befürchtender erhöhter Stresshormonausschüttung infolge "learned helpnessless" und Wachstumshormonmangel infolge reduziertem Langsamen-Wellen-Schlaf in der Krippe ist die mögliche Störung bzw. Verzögerung der frühkindlichen Sprachentwicklung zu befürchten [Auch Migrantenkinder müssen das basale Denken in der jeweiligen Muttersprache beginnen zu lernen]
Warum heißt es Muttersprache und nicht Vatersprache?
Bereits ab der 20. Gestationswoche hört der Foet im Mutterleib flüssigkeitsangekoppelt die Mutterstimme und ist nach der Geburt massiv darauf fixiert, sodass eine längere (max. bis zu 3 Jahren) dyadenspezifische Beziehung zwischen diesen beiden Personen notwendig [siehe Kapitel „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ im Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 6. Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2015: ISBN 978-3-9814303-9-4]

Gravatar: Markus Wolf

Dass die CDU den "Lebensschutz", d.h. die Sperrung gegen Abtreibungsfreigabe freigibt, ist zu begrüßen.
Andauernd die gleiche gebetsmühlenhafte Litanei gegen Abtreibung wie "Mord im Mutterleib", "vorgeburtliche Kindstötung" und anderen BLÖDSINN.
Eine Abtreibung ist mit dem christlichen Glauben vereinbar, verstößt NICHT gegen das Gebot "Du sollst nicht töten".
Denn der Begriff "töten" beinhaltet "das Leben eines Lebewesens" zu beenden.
Ein Embryo ist aber kein Lebewesen, er "lebt" auch nicht, folglich kann er nicht "getötet" werden.
Bei einer Abtreibung wird lediglich verhindert, dass der Zellhaufen, der aus der männlichen Samenzelle und der weiblichen Eizelle besteht, zu einem "Menschen" wird.
Fazit:
Wenn mit dem Tötungsverbot auch Abtreibungen GEMEINT waren, dann hätte das so AUSDRÜCKLICH in der Bibel stehen müssen.
Da das aber NICHT der Fall ist, gilt der uralte Rechtsgrundsatz: "Was nicht verboten ist, ist erlaubt".

Gravatar: Markus.Wolf

Die CDU/CSU, welche 1972 gegen die von der sozial-liberalen Bundesregierung verabschiedete Fristenlösung zum Bundesverfassungsgericht lief, hat schon vor gut 30 Jahren bewiesen, dass sie selber nicht an ihr Geschwätz glaubt, wonach ab Verschmelzung der Samenzelle mit der Eizelle ein "Mensch" entstanden sei, der durch Abtreibung "getötet" würde.
Im Jahre 1985 führte die CDU zusammen mit der FDP den "fälschungssicheren Personalausweis" ein.
Darin wird der Beginn des Lebens, des Mensch-Seins mit der GEBURT terminiert und definiert.
Somit steht fälschungssicher fest, dass es ein "vorgeburtliches Leben" und eine "Vorgeburtliche Kindstötung", "Mord im Mutterleib" NICHT GIBT.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang