Griechen wollen 17 Milliarden Euro sparen

10. September 2012, 08:37 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Michael Gottschalk/dapd
Redaktion

Die griechische Regierung hat am Wochenende der Troika Sparvorschläge über 17 Milliarden Euro vorgelegt. Vereinbart war ein Sparvolumen von knapp 12 Milliarden, aber die Griechen hatten erwartet, dass die Troika bei einigen Vorschlägen skeptisch werden würde. Dieser Fall trat auch ein: Zusätzliche Einnahmen durch Reduzierung von Steuerhinterziehung hält man für wenig wahrscheinlich.

Für Griechenland geht es um viel: Wenn Finanzminister Yannis Stournaras die Troika überzeugt, wird die nächste Tranche von 31,5 Milliarden Euro überwiesen. Die Einschätzung der Troika soll noch in dieser Woche vorgelegt werden.

Ministerpräsident Antonis Samaras warnte vor den fatalen Folgen eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone. Bundeskanzlerin Merkel ist entschlossen, Griechenland weiter zu unterstützen.

 

Mehr dazu auf handelsblatt.com

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "Griechen wollen 17 Milliarden Euro sparen"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige