Goldreserve rettet EZB-Bilanz

28. September 2012, 08:59 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Degussa Goldhandel
Redaktion FreieWelt.net

EZB-Goldreserven verhindern fatalen Crash. Degussa-Chefökonom Polleit sieht in Goldpreis stabilisierenden Faktor für EZB-Bilanz. Krisenbedingte Nachfrage steigert Wert der Reserven.

Im neuesten Marktreport von Degussa-Goldhandel vom Freitag kommt das Unternehmen zu dem Ergebnis, dass die Goldreserven die Bilanz der Europäischen Zentralbank (EZB) bisher vor dem Schlimmsten bewahrt haben. Besonders, dass die krisenbedingte Nachfrage nach Gold den Preis getrieben habe, komme der EZB zugute. »Ohne die Wertsteigerung des Goldes hätte sich die Bilanzsituation der EZB bereits drastisch verschlechtert im Zuge der Anleiheaufkäufe und der wachsenden Kreditvergabe an marode Geschäftsbanken«, schreibt das Unternehmen in dem von seinem Chefökonomen Torsten Polleit verantworteten Report. Polleit gilt als einer der profiliertesten Vertreter der »Österreichischen Schule« der Ökonomie in Deutschland.

Die EZB hält ca. 1000 Tonnen Gold und gleichwertige Papiere in ihrer Bilanz. Der Wert dieser Bilanzposition hat sich in den vergangenen Jahren nahezu gleichartig zum steigenden Goldpreis entwickelt und damit Verluste in den Büchern der EZB erheblich abfedern können. Zur Zeit werden sie mit ca. 400 Miliarden Euro bewertet. Die deutschen Goldreserven, deren Verbleib zur Zeit hinterfragt wird, umfassen etwas mehr als das dreifache.

Mehr dazu im Degussa Marktreport (PDF).

(go)

Schlagworte: ,
Anzeige

2 Kommentare auf "Goldreserve rettet EZB-Bilanz"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige