Gerüchte über Hilfsantrag Spaniens

02. Oktober 2012, 06:28 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto Tim Schulz/dapd
Redaktion

Schlüpft Spanien jetzt doch unter den »Rettungsschirm«? Es sind »ranghohe EU-Diplomaten«, die diese Information streuen. Am Wochenende könnte der Antrag Spaniens in Brüssel eintreffen – pünktlich zum Treffen der EU-Finanzminister am Montag in Luxemburg. Gleichzeitig ist unter Berufung auf »eine ranghohe deutsche Quelle« davon die Rede, dass Kanzlerin Merkel plötzlich bremst.

Die Bedenken Merkels beziehen sich offensichtlich auf die zunehmende Skepsis im Bundestag, die sie darüber nachdenken lässt, Entscheidungen über Hilfsanträge zu »bündeln«.

Bisher hat Spanien für seine Banken Garantien über 100 Milliarden Euro aus dem EFSF erhalten. Einen Antrag des spanischen Staates hat die Regierung Rajoy bisher immer abgelehnt, um sich keinem europäischen Sparregiment unterstellen zu müssen. Gleichwohl will die Regierung im nächsten Jahr 40 Milliarden Euro einsparen. Beobachter werten das als Zeichen dafür, dass sich Rajoy zum Hilfeersuchen entschlossen hat. Sollte das Land Mittel aus dem »Rettungsschirm« beantragen, kann die EZB spanische Staatsanleihen in unbegrenzter Höhe ankaufen.

 

Mehr dazu auf welt.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige