EU: Banken schlecht und teuer

23. September 2009, 06:12 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: , | von
Redaktion

Deutsche Banken beraten ihre Kunden im europäischen Vergleich nicht nur schlecht, sie verlangen ihnen auch hohe Gebühren ab. Das berichtet die Verbraucherschutzbehörde der Europäischen Union (EU). Für die Kontoführung müssten deutsche Bankkunden etwa doppelt so viel berappen wie Niederländer oder Belgier. Zudem hätten deutsche Sparer durch die Empfehlung unpassender Produkte in der Finanzkrise 30 Milliarden Euro eingebüßt.

Mehr zum EU-Bericht auf Tagesschau.de

Foto: Sascha Schuermann/ddp

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige