Wahhabistisches Königreich erhält milliardenschwere Rüstungsgüter

Erneute Waffenlieferungen an Saudi-Arabien und Ägypten

Das Königreich Saudi-Arabien beruft sich in seiner religiösen Ausrichtung des Landes auf den Wahhabismus, der extremsten und am meisten menschenverachtenten Auslegung des Islam. Ideologisch ist der Wahhabsimus die Wurzel, auf dem das Terrornetzwerk IS/DAESH fußt. Deutschland liefert aktuell erneut Waffen in fast zweistelliger Milliardenhöhe an Saudi-Arabien.

Screenshot Youtube
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Nachrichten - Wirtschaft, Nachrichten - Wirtschaft - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Waffenlieferung, Merkel-Regierung, Saudi-Arabien, Menschenrechte, Wahhabismus, Export
von

Die Merkel-Regierung gibt aktuell wieder einmal ein Paradebeispiel ihrer Doppelzüngigkeit ab. Einerseits will man sich angeblich für die Wahrung und Berücksichtigung der Menschenrechte weltweit stark machen und gibt sich den Anschein, sich dafür nachdrücklich einzusetzen. Man ist schnell mit Kritik an Russland bei der Hand oder attackiert besonders gerne den US-Präsidenten. Die um eine Vielzahl höheren Menschenrechtsverletzungen in der Volksrepublik China aber lässt man gepflegt unter den Tisch fallen. Oder entwirft Gesetze, die nicht im Einklang mit grundlegenden Menschenrechten stehen, so wie Maas und sein Zensurgesetz, euphemistisch Netzwerkdurchsetzungsgesetz genannt.

Besonders deutlich wird diese Doppelzüngigkeit der Merkel-Regierung aber immer dann, wenn es um die Lieferung von Kriegsgerät oder Rüstungsgütern geht. Da werden dann einfach kurzerhand sämtliche Bedenken hinsichtlich etwaiger Verstöße des Käuferregimes gegen die Menschenrechte fallen gelassen oder konsequent ignoriert. So wie wieder einmal im aktuellen Fall. Saudi-Arabien erhält aktuell vier Patrouillenboote aus der Lürssen-Werft, insgesamt umfasst das gesamte Paket 48 solcher Boote. Darüber hinaus werden 110 Transportwagen von Rheinmetall demnächst durch den Wüstensand pflügen und der Spezialausrüster Werner liefert ergänzend nicht näher definierte "militärische Ausrüstung und Werkzeuge".

In Saudi-Arabien werden homosexuelle Männer öffentlich an Baukränen oder Hochhäusern erhängt, Frauen teilweise aus nichtigen Gründen öffentlich gesteinigt und religiös Andersdenkende bei lebendigem Leib verbrannt. Das Regime heißt diese Rechtsprechung gut und fördert die weltweite Verbreitung dieser extremistischen Auslegung des Islam mit mehreren Milliarden Euro, wie eine britische Studie vor wenigen Tagen belegt hat. Und an diese Leute verkauft die Merkel-Regierung Kriegsgerät...

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: D.Eppendorfer

Maden in Dschärmoney?

Naja, was haben wir denn auch zu exportieren, wenn wir sogar bei unseren Premium-Automarken nicht ohne Lug und Betrug auszukommen scheinen? Nur weil der dämliche Doidschmichel die Abgasschleudern ohne Murren schluckt, bedeutet das aber nicht, dass wir weltweit damit punkten können. Im Gegenteil, andere Völker reagieren nicht so tollerant auf deutsche Mogelware und fordern Regress und Bestrafung der Verantwortlichen.

Aber unsere Manager und die sie deckenden Politiker kassieren für ihr Wissen astronomischen Summen, wollen dann aber nie etwas gewusst haben. Na, was denn nun? Wissentlich betrogen oder unwissentlich fehl am Platz?

Zumindest unsere Waffen scheinen bei gewissen terroraffinen totalitären Orient-Regimen Anklang zu finden, sonst würden die sicher Alternativen kaufen.

Geld regiert eben die Kriegsverbrecher-Welt und Demokratie ist nur ein Narrenkleid, das drüber gezogen wird, um gutgläubige Trottel zu täuschen.

Nix Neues, denn es gilt ja schon lange: Zuerst kommt das Fressen und dann die Moral.

Gravatar: Elvi Stegner

Zum letzten Mal:

"Deutschland liefert aktuell erneut Waffen in fast zweistelliger Milliardenhöhe an Saudi-Arabien."

Ach was, auf Merkels Peanuts -Lieferungen wollen die Saudis in Zukunft gerne verzichten:

"Bei dem Besuch des amerikanischen Präsidenten Donald Trump in Riad sei die Unterzeichnung einer Absichtserklärung für einen Deal über 110 Milliarden Dollar (knapp 100 Milliarden Euro) sofort geplant, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses nach Angaben von mitreisenden Journalisten am Samstag. Über einen Zeitraum von zehn Jahren soll Riad Waffen im Wert von etwa 350 Milliarden Dollar aus den USA kaufen. Es handelt sich damit um einen der größten Waffendeals zwischen beiden Ländern..."
http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/donald-trump-in-saudi-arabien-melania-trump-ohne-kopftuch-a-1148633.html

Trotzdem und auch weiterhin gehört die "Doppelzüngigkeit der Merkel-Regierung" aufs Schärfste angeprangert. Danke deshalb für den Hinweis!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Man ist schnell mit Kritik an Russland bei der Hand oder attackiert besonders gerne den US-Präsidenten.“ …

Weil Präsident Trump den Obama & Co. längst als „Gründer des IS“ des IS erkannte - und bloßstellte?

Oder wurde dem Donald vor den erneuten Waffengeschäften klar, dass es ihm ohne diese Lieferungen ähnlich ergehen könnte, wie seinem den Friedensnobelpreis tragenden Vorgänger und wunderbaren Neger, der allein beim Gedanken daran, US-Truppen in den Kampf nach Syrien zu schicken, mit seinem Amt spielte?

Hatte Obama sein Nichteingreifen in Syrien etwa nicht stets mit dem „Hinweis auf die schlimmen Erfahrungen im Irak und in Libyen verteidigt? Er und sein Außenminister John Kerry hätten alle diplomatischen Möglichkeiten ausgeschöpft und die moderaten(???) Oppositionsgruppen unterstützt.“

Rüstet der aktuelle US-Präsident nun weitere US-befreundete(?) Staaten mit Waffen aus, weil es schon Obama zum Verhängnis geworden wäre, wenn er US-Truppen nach Syrien geschickt hätte?

Doch geht sein Plan auf, wenn er meint, auch in Zukunft Dumme zu finden, die mit US-Waffen Stellvertreter-Kriege für ihn führen und wie sein Vorgänger allein dadurch den Friedensnobelpreis verliehen zu bekommen, weil er die von ihm befehligten US-Truppen – anders als seine Vorgänger bis Bush Junior - schont???
https://www.welt.de/politik/ausland/article157605964/Trump-bezeichnet-Obama-als-Gruender-des-IS.html

Gravatar: H.von Bugenhagen

Warum für Syrer Flüchtling ein Beruf ist (Es ist dass erste was sie richtig gelernt haben)
Erdogan entledigt sich weiterer Gegner -160'000 wurden aus dem Staatsdienst entlassen oder suspendiert, darunter Lehrer, Richter, Soldaten und Polizisten.
Diese Türken beantragen Asyl in Deutschland (Weil die Türken uns so lieben und gerne Deutsche werden wollen)
Zahlreiche Flüchtlinge zeigen sich "wegen Terror" selbst an (Wegen unserer Kuschel Justiz dürfen sie dann bleiben und anderen zeigen wie man Bomben baut)
Zwei Deutsche bei Messerattacke in Ägypten getötet ( Grund könnte sein dass die Waffen Lieferungen aus der BRD zu lange dauern)
Bevölkerungswachstum auf dem afrikanischen Kontinent; bis 2050 wird sich die Einwohnerzahl nach UN-Berechnungen auf zwei Milliarden verdoppeln. Derzeit leben fast 7,6 Milliarden Menschen auf der Erde; 2050 werden es voraussichtlich 9,8 Milliarden sein. Nimmt die Zahl der ungewollten Schwangerschaften nicht ab, könnten es bis dahin sogar mehr als zehn Milliarden werden.(Ab in die BRD)Quelle-Welt

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… “Man ist schnell mit Kritik an Russland bei der Hand oder attackiert besonders gerne den US-Präsidenten.“ …

Dabei ist es doch schon deshalb so gut wie ausgeschlossen, dass diese Merkel & Co. zu viele Gene der einstigen Killeraffen übernahmen, weil neuste Forschungen ergaben, dass unsere Gattung mit ca. 2 Mio. Jahren wohl doch einige Stunden älter ist, als bisher angenommen!!!
http://www.arte.tv/de/videos/048889-000-A/stunde-null-des-menschen

Allerdings bin ich gespannt, welche Firma diese dann sicherlich ebenfalls völlig verstrahlte Weltklimakanzlerin nach „ihrem“ 3. WK beauftragt, um all den dabei entstandenen Sondermüll zu entsorgen!!!

Um eine erneute Stundenull der Menschheit vorzubereiten???

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang