Trauerspiel beim Volkstrauertag

Die AfD setzte ein Zeichen. Die Alt-Parteien setzten Minus-Zeichen

Es war in diesem Jahr ein besonderer Volkstrauertag. Es gab ein neues Motto und eine zusätzliche Hymne. Erstmals war die AfD dabei. Die neue Partei setzte ein Zeichen. Auch die alten Parteien setzten Zeichen: Minus-Zeichen.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Lebenswelt, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: AfD, Alt-Parteien, Europahymne, Nationalhymne, Volkstrauertag
von

Die Anmeldeliste sagt bereits alles. Das fand jedenfalls Matthias Deiss, der darüber in dem ARD-Blog Hauptstadtstudio berichtet hat. Er fand die Liste so bemerkenswert und aussagekräftig, dass er sie auch auf Twitter bekannt machte.

Wie sah die Liste aus? So sah sie aus: 38 Abgeordnete der AfD hatten sich angemeldet, 8 der Grünen, 7 der Union, 6 der SPD, 3 der FDP und eine Anmeldung von den Linken lag vor.

Matthias Deiss kommentierte das so: »Gleich zu Beginn der neuen Legislaturperiode gelingt es der AfD, das Parlament zu instrumentalisieren«. Eine bemerkenswerte Sichtweise. Die AfD »instrumentalisiert« das Parlament allein schon durch Anwesenheit. Es gab dazu auch eine Stellungnahme der Partei, die neu dabei ist: »Uns ist das Andenken an die Kriegstoten wichtig, den anderen Parteien offenbar nicht so ganz.«

Dabei hatten die anderen Parteien genau das kommen sehen. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios waren alle Fraktionen über das drohende Ungleichgewicht informiert und gebeten worden, die eigene Präsenz bei der Gedenkveranstaltung noch einmal zu überdenken. Gebracht hat der ausdrückliche Aufruf nichts. Die Abgeordneten, die schon etwas länger im Bundestag sitzen, »glänzten durch Abwesenheit«, wie die epochtimes schreibt.

Das sagt man so. Aber ein wirklicher Glanz ist es nicht. Es ist eher ein Ausdruck von Desinteresse. Womöglich ist ihnen sowieso jedes zusammengesetzte Hauptwort, in dem »Volk« vorkommt, zuwider.

Dabei gab es extra einige Neuerungen. In diesem Jahr standen die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag unter dem Motto: »DARUM EUROPA!« Deshalb wurde auch erstmals neben der deutschen Nationalhymne zusätzlich die Europahymne gespielt. Wer, so darf man sich fragen, wollte hier den Volkstrauertag instrumentalisieren? Zu welchem Zweck?

Nein, sie haben kein gutes Bild abgegeben, die Alt-Parteien. Da machen sie sich schon ihre speziell auf ihre Politik zugeschnittene Party mit neuem Motto und zusätzlicher Musik – und dann haben sie selber keine Lust dazu, kommen nicht und überlassen das Andenken an die Toten zum Volkstrauertag der AfD.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Das zeigt wieder einmal deutlich wie verlogen die öffentlich rechtlichen Medien sind ! Wenn AfD allein schon durch Anwesenheit instrumentalisiert ,weil andere Pflicht vergessene Altparteien durch Abwesenheit glänzen , dann ist dies symptomatisch für die Verlogenheit der Medien. Die Altparteien sind nur an lukrativen Pöstchen interessiert bei wenig Leistung und täuschen oft Anwesenheit vor , welche nicht gegeben ist.. (siehe Anwesenheit SPD Schulz im EU Parlament) Gab mal ein Video aus einem Landtag außer AFD Abgeordneten fast nur leere Stühle in einem Landtag. Vielleicht kann dieses jemand einstellen ? Haben sich die Pflicht vergessenen anderen Pfründe Abgeordneten der Altparteien drüber aufgeregt ! Links instrumentalisiertes ARD und ZDF braucht kein Mensch mehr ! Auf den Müllhaufen der Geschichte damit.

Gravatar: Ede Wachsam

Ist ja super, denn solche Aktionen werden nicht ganz umbemerkt bleiben und durch die Präsenz der AfD im Bundestag und bald auch in allen restlichen Länderparlamenten werden immer mehr Menschen anfangen zu verstehen, wer ihre Vertreter oder ihre Mißbraucher und Heuchler sind. In der Bibel steht, hier von mir etwas abgewandelt: "Man kann kein Feuer unter seinem Kittel tragen ohne dass die Klamotten anfangen zu brennen. Rauchen tun die jetzt schon gewaltig. Sprüche 6,27 (Ist zwar zu einem anderen Thema geredet, passt aber auch auf solche Heuchler)
Ach ja und diese sog. Europa Hymne ist eine Ode an diverse Götzen und mir persönlich ein Gräuel. Sobald ich das höre, schalte ich den Ton ab.

Gravatar: Aufbruch

Es gibt nur eine Wahrheit in Deutschland und das ist die von Merkel und den "Etablierten". Nun ist Wahrheit aber nichts Absolutes. Wer auf einer absoluten Wahrheit besteht, ist intolerant. Diese Haltung hat eine political correktness hervorgebracht, die eine freie Meinungsäußerung kaum noch zulässt. Vor allem werden Andersdenkende ausgegrenzt und diffamiert.

So auch die AfD, und das seit ihrer Entstehung. Aber Gott sei Dank gibt es für viele Bürger noch eine andere Wahrheit, sonst wäre die AfD nicht drittstärkste Fraktion im Bundestag geworden. Die AfD wird im Bundestag agieren können wie sie will, die "Etablierten" werden immer dagegen sein, auch wenn ihre Forderungen realistisch und vernünftig sind. Das alles erleben wir jetzt schon im Bundestag. Da ist es doch bezeichnend, dass die CSU alles was von der AfD kommt ablehnen will, auch wenn es sich noch so sehr mit ihren eigenen Vorstellungen deckt. Das nennt man Auffressen des eigenen Ichs.

Da es die AfD sicher nicht unterlassen wird, die Finger in die Wunden zu legen, dürfte es den Bürgern nach und nach aufgehen, wie sehr sie bisher hinters Licht geführt worden. Das kann die AfD nur stärken.

Gravatar: H.von Bugenhagen

Die Grünen, CDU /CSU, SPD, FDP und Linken sind schon sehr stark Islamisiert. Viele Wähler der SPD und CDU /CSU und auch der FDP wollen dass immer noch nicht wahr haben. Aber sie werden ihre Blindheit verlieren und wieder sehen können am Tag X
Wohlwollen gibt es nur noch für den Islam, nicht mehr für anders Gläubige oder die, die das Geld in die Steuerkasse bringen und über 45 Jahre ihres Lebens die Politiker mit durchfüttern müssen ,weil diese ,wenn nicht gewählt,,arbeitslose Hartz 4 Empfänger wären.

Gravatar: Günter Schlag

Wurden im Bundestag die Todesfälle von Auslandseinsätzen erwähnt? 108 bis 31.7.17. Genau so verdienen die Verletzten und Angehörigen ein Zeichen der Anteilnahme und Solidarität. Schließlich schickt sie doch der Bundestag in Einsätze.

Gravatar: M.B.H.

Es gibt fast keine Familie in Deutschland, die keinen Angehörigen durch die zwei unsinnigen Weltkriege verloren haben. Die meisten davon waren keine Nazis und mussten doch ihr Leben oder ihre Gesundheit lassen.
Diese Altparteien stellen sich dar, als hätten sie das Land gerettet, als hätten sie die einzige richtige Richtung für unser Land. Reden dauernd von Verantwortung, doch
gar nichts ist glaubhaft. Machtgier und Intolleranz den eigenen Bürgern gegenüber. Falsche Tolleranz fremden, gefährlichen Religionen und Kulturen.
Allein das Desinteresse zum Andenken/Gedenken unserer Familienangehörigen in unserem Land, zeigt doch wie schäbig diese Altparteien sind.

Gravatar: Gernot Radtke

Volksverächter, Volkszersetzer, Volksverderber?

Gravatar: Frank

Ich schäme mich zutiefst für dieses Land.

Dieses Land haben meine Vorfahren gegen die 2 großen Plünderungen, gegen wirtschaftliche und Rassistische Verfolgungen die ganz Europa gegen es setzten zu verteidigen versucht und dabei ihr Leben eingesetzt. Wenn sie gewußt hätten das nur 1-2 Generationen später ihr Andenken so entehrt und so über Deutschland gelogen würde, sie wären allesamt zu Hause geblieben und hätten uns einfach der Französischen und englischen Gier sowie dem polnischen Rassismus und Größenwahn überlassen!

Ich schäme mich wirklich für das heutige Deutschland mit seinem riesigen Schuldkomplex und entschuldige mich bei allen Gefallenen, ermordeten, vertriebenen, vergewaltigten, enteigneten, beraubten und heimatlosen Deutschen und deren Familien!

Es ist Oberpeinlich und unvorstellbar was hier passiert.

Ich spucke hiermit in großer Verachtung vor die Riegierung und jeden der dieses Andenken entehrt!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang