Bundesbank widerspricht Draghi

27. Juli 2012, 10:56 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: M.Vedder,ddp
Redaktion

Mit scharfer Kritik reagierte die Bundesbank auf den möglichen Ankauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB): "Der Mechanismus von Staatsanleihenkäufen ist problematisch zu sehen, weil dadurch falsche Anreize gesetzt werden", kommentierte am Freitag ein Sprecher der Bundesbank. EZB-Chef Mario Draghi hatte diese Woche angekündigt  "alles Erforderliche" zu tun, um den Euro egal was komme, beizubehalten.

Die Bundesregierung hüllt sich dagegen in Schweigen und will die Äußerungen Draghis derzeit nicht kommentieren.

Mehr unter: FTD

(GB)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige