Athen: Streik gegen Sparmassnahmen legt das Land lahm

22. September 2011, 10:38 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , , , | von Redaktion
Foto: gerd Altmann/pixelio.de
Redaktion freieWelt.net

Die lage griechenlands wird trotz aller "Hilfspakete" immer dramatischer. Die von der EU geforderten Masnahmen wurden bislang halbherzig umgestzt unddie sogenannte "Troika" aus EZB, IWF und EU sit für die nächste rate sehr weit über den eigenen Schatten gesprungen. Athen gelobt Besserung und versucht nun durch ein Sparpaket den forderungen nachzukommen. Doch der versuch 30.000 Staatsbediensteet von den gahltslisten zu streichen droht zu scheitern bevor er durchgeführt wurde. Heute dlegten die Bahn- und Busangestellten mit einem Streik das gesamte Land lahm, um die Entlassungen zu verhindern. es sollen auch die Fluslotsen und Beamte aus anderen Bereichen hinzukommen. zudem sind Demonstrationen angekündigt. Bleibt abzuwarten ob die Regierung diesem Widerstand gewachsen ist.

Laut Plan will die griechische regierung mit der schrittweisen Entlassung von 30.000 Staatsbediensteten und weitern Massnahmen etwa 6 Milliarden Euro einsparen.

Mehr bei heute.de

Schlagworte: , , ,
Anzeige

2 Kommentare auf "Athen: Streik gegen Sparmassnahmen legt das Land lahm"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige