Tausend »Verwandte« dürfen jeden Monat kommen

Ab 01.08.2018 beginnt der Familiennachzug für »Flüchtlinge«

Ab morgen beginnt eine neue, zusätzliche Migrationswelle nach Deutschland zu rollen. Der Familiennachzug beginnt. Tausend angebliche Verwandte dürfen pro Monat nach Deutschland einreisen. Geprüft werden die Familienverhältnisse nicht.

Screenshot N24
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Gesetz, Familiennachzug, subsidär Schutzberechtigte, 1.000, Monat
von

Wenn es tatsächlich etwas gibt, was die Merkel-Regierung schaffen kann, dann sind das Gesetze mit  gestelzten Namen. Es gilt: je gesteltzter der Name, desto schlechter für den Bürger. Ab morgen gilt ein neues Gesetz - das Gesetz zur Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten. Kurz gesagt: sich in Deutschland aufhaltende nicht anerkannte Flüchtlinge dürfen ihre Familienangehörigen nachholen. Deren Einreise ist dann, wie ihr Aufenthaltsstatus auch, ganz legal. Tausend von ihnen sollen pro Monat nach Deutschland kommen dürfen. So weit das Gesetz.

Doch betrachtet man diese Regelung näher, werden einige Schwachstellen und Absurditäten klar. Denn subsidär Schutzberechtigte sind keine Flüchtlinge nach der Genfer Flüchtlingskonvention und ihr Schutz ist lediglich behelfsmäßig respektive vorübergehend. Für die meisten dieser in Deutschland lebenden subsidär Schutzberechtigten sind die Gefahren, die dem Schutzstatus zu Grunde liegen (Verhängung oder Vollstreckung der Todesstrafe, Folter oder unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Bestrafung respektive eine ernsthafte individuelle Bedrohung des Lebens oder der Unversehrtheit einer Zivilperson infolge willkürlicher Gewalt im Rahmen eines internationalen oder innerstaatlichen bewaffneten Konflikts) längst entfallen. Sie müssten ausreisen, sind sogar teilweise sogar schon zur Ausreise aufgefordert worden. Ihr Aufenthalt in Deutschland ist also derzeit illegal.

Aber die Nachzügler, die sie jetzt nach Deutschland holen dürfen, halten sich zukünftig ganz legal in Deutschland auf. Und die können dann anschließend den aktuell sich illegal in Deutschland aufhaltenden Schutzbedürftigen im Rahmen des Familiennachzugs ganz offiziell nachreisen lassen.

Angeblich sollen die Nachzügler Dokumente vorlegen, die beweisen, dass sie Familienangehörige des Schutzbedürftigen sind. Das ist pure Theorie und politische Augenwischerei. Denn wie soll jemand belegen können, dass er mit jemand anderen verwandt ist, der nicht einmal seine eigene Existenz belegen kann?

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jomenk

Mancher fragt sich immer wieder erstaunt, für was die Politik von Frau Merkel überhaupt steht. Dieser ungeprüfte Familiennachzug scheint diese Frage zu beantworten.

Frau Merkel steht für die Vernichtung der deutschen Nation.

Leider ist das schon wieder der Schnee von gestern. Da hat Frau Merkel aber mehr zu bieten. Ihre neueste Tat war, das „Globale Abkommen für sichere, geordnete und reguläre Migration“ der UNO von Heiko Maas unterzeichnen zu lassen. Es soll im Dezember in Marokko offiziell unterschrieben werden. Dieses Vertragswerk ist ein Migrationsförderungsprogramm. Migration soll zur Normalität werden.

Was dies letztlich bedeutet, darf sich jeder selber ausmalen.

Gravatar: Thomas Waibel

Es ist schon seltsam, daß das Establishment für den "Familiennachzug" nicht bis nach den Wahlen in Bayern und Hessen gewartet hat, weil diese "Familienzusammenführung" der AfD Auftrieb geben wird.

Oder sind Soros und Merkel der Meinung, daß die Wähler mittlerweile schon so apathisch sind, daß sie auch diese Kröte kritiklos schlucken werden?

Gravatar: Hannes

Die werden schon alles benötigte vorlegen können... ist doch immer so...

Das parasitäre, unsozialisierte, arbeitsscheue, frauenfeindliche, rechthaberische, aufsässige, undankbare, dumme, irrgläubige, faule, dreiste, freche, gefräßige, schatzsuchende, etc. Gesindel verliert doch immer nur das was ihnen zum Nachteil gereicht werden könnte... das nagelneue Smartphone wird ja auch komischerweise eigentlich nie verloren...

Die Profiteure der Asylindustrie und deren billig-naive Gutmenschenhelferschergen sorgen schon dafür, dass die tollen Goldstücke alles bekommen was der schon länger lebende hier erarbeitet und verdient hat...

Am deutschen Sozialwesen soll die ganze Welt genesen! Scheiß auf Oma und Opa, die sind eh am Krieg schuld...

Gravatar: Egon Serfaus

Jeden Tag bekommt man von dieser Regierung einen Schlag ins Gesicht. Dazu wird man dann noch verhöhnt und noch mehr über Steuern ausgepresst. Die s.g. Justiz schweigt dazu oder belohnt den rechtsbrecher mit Gesinnungsurteilen. Dieser Staat ist längst kein demokratischerer Staat mehr. Er führt Krieg gegen den eigenen Souverän.

Warum? Weil die schweigende Mehrheit der s.g. Deutschen keinerlei Ehre mehr im Leib haben.

Das angerichtete Übel wird sich nur noch durch die zunehmende Auslöschung der einheimischen Bevölkerung oder durch Blut richten lassen. Jetzt haben Sie endlich ihre sehr große Kriese (-> Schäuble).

Gravatar: derDietmar

Zu den über Hunderttausend untergetauchten Ausreisepflichtigen, welche die Polizei angeblich nicht finden kann, kommen also weitere Tausend pro Monat ins Land.

Die Frage, wer die Kosten für die Unterbringung und Alimentierung dieser zweifelhaften 'Verwandten' tragen soll, wird erst gar nicht gestellt. Wieso sie in ihrer Heimat, im Gegensatz zu ihrem hierher vorausgeschickten Quartiermacher, selbst nicht verfolgt werden, bleibt ebenfalls offen.

Das "Asyl"-Chaos wird damit planmäßig nicht verringert, sondern ungeachtet der bis jetzt schon angerichteten Probleme damit, immer weiter vergrößert. Nicht erklärtes Ziel ist erkennbar, eine Umkehrung der fremdgesteuerten Massenmigration zu verhindern, während Staatsmedien dem Volk vorlügen, die Zuwanderung nähme doch ab.

Die Spannungen werden die EU vollends zerreißen, wenn die Stimmung im rot regierten Spanien erstmal kippt und dort der offene Aufstand gegen die neuen Schleuser-Routen an ihre Küsten beginnt. Italien entfernt sich ebenso wie Ungarn immer deutlicher vom EU-Kurs der von der UNO vergesehenen Flutung Europas mit Afrikanern, Orientalen und anderen Glücksrittern, die weiter "subsidiär" aufgenommen und privatversichert gesundheitlich betreut werden.

Dass die Neuankömmlinge ihrerseits natürlich auch noch weitere "Verwandte" nachholen werden, ist dabei sehr wahrscheinlich schon einkalkuliert. Läßt sich so doch der Glanz des ach so edlen Gutmenschen-Humanismus wieder neu aufpolieren.

Doch - wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht Kalkutta, sondern wird selbst Kalkutta.

Gravatar: Rietz

Wenn das hier in Deutschland so weiter geht, im Auftrag der muslimischen Merkelregierung, wird es unweigerlich in eine 2. Kristallnacht führen, was dann aber wiedermal nie so gewollt war. Die dafür Schuldigen sitzen im Bundestag und die Haupschuldige im Kanzleramt, DIE MERKEL !!!
Wann wird diese stalinistische Diktatorin endlich zur Rechenschaft gezogen.....egal wie......

Gravatar: Franz Horste

Hurrah, noch mehr Stecknadel-Kopftücher und schlimmere Verhüllungen und anderes Schreckliches mitten unter uns. Da freuen wir uns doch mit Katrin Göring-Eckardt. Vielleicht wird man ihr auch bald raten, eine solche Verhüllung anzulegen oder sich beschneiden zu lassen nach deren Vorgabe, nur so um sich solidarisch zu zeigen.
http://wort-woche.blogspot.com/2018/05/ramadan-soll-angeblich-ein-alter.html

Gravatar: Theo

Merkel, Merkel, Merkel?

Wieso immer Fau Merkel?

Wer in Hessen oder in Bayern bei den Landagswahlen anstatt CDU / CSU die GRÜNEN wählt, unterstützt die Geisteskranken, an deren Lippen Frau Merkel und Herr Kauder immer hängen, wenn sie noch einmal 2 Millionen in dieses Jahr in das Land schleusen.

Wer GRÜNEN wählt, wählt seinen/ihre eigene endgültige Beseitigung, denn was hier stattfindet ist die gesättigte 68er Beamten- und Richtermentalität, die kraft ihrer Vollversorgung der Ansicht ist, dass noch 2 Millionen überall in die Städte und Kommunen reingepresst werden können. Irgendwo werden sie schon unterkommen.

Gravatar: Tja, was kütt dat kütt

100.000 x 4.500.000 = 4.500.000.000.000 (in Worten: Vier - Komma - fünf Billionen)

Das entspricht dem Wert, der in der August-Ausgabe von CICERO als Kosten für die nächsten Jahrzehnte ansteht und die nicht von Herrn Soros, den Bilderbergern, UNICEF oder den Mernschheitsverbrechern und Mitläufern des World Economic Forum / Davos gespendet werden:

Rheinland-Pfalz/Kandel – Was kostet den Steuerzahler ein importierter Mörder vom Schlag Abdul Mobin D.? Das wollte der AfD-Landtagsabgeordneter Matthias Joa durch eine Anfrage bei der Germersheimer Kreisverwaltung wissen. Ihn interessierte, was für Mias Mörder so ausgegeben wurde.

Die Antwort: Der mutmaßliche Mörder von Mia, der Afghane Abdul Mobin D., hat den Steuerzahler 100.677,91 EUR – nur bis zum Tattag – gekostet.

75.795,84 Euro entfielen hierbei auf die vollstationäre Hilfe auf der Insel Wörth für Mias Mörder. In einem ehemaligen Hotel wird seit 2016 die Jugendhilfeeinrichtung „Insel der Zuversicht“ für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, in der ausschließlich junge Männer untergebracht sind, betrieben.

9.565,57 Euro gingen an das Deutsche Rote Kreuz für Mietzahlungen. 1.663,07 Euro bezahlte der Steuerzahler für Abdul Mobin Ds. Sprachkurse, 13.248,64 Euro für seine Unterbringung in einer Wohngruppe und 404,79 Euro für seine Krankenversicherung.

Die benannten Beträge zahlte der deutsche Bürger eineinhalb Jahre nur für Betreuung, Wohnung und Sprachkurse, bevor Merkels Gast Abdul Mobin D. auf die Idee kam, die 15-jährige Mia aus Kandel zu ermorden, weil er sich in seiner muslimisch-afghanischen Ehre gekränkt fühlte.

Die Aufwendungen dürfen zudem als Minimumbetrag angesehen werden, da hierin keinerlei Kosten für Behördenaufstockungen im Bereich Justiz, Jugendamt oder Polizei beinhaltet sind.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang