Xi lässt sich auf Stufe mit Mao stellen

„Chinas Kommunisten heben Xi auf eine Stufe mit Mao“. „Xi Jinpings Gedankengut für das neue Zeitalter des Sozialismus chinesischer Prägung“ wurde in die Parteiverfassung aufgenommen, womit er auf einer Stufe mit Mao Zedong steht und noch vor Deng Xiaoping, der nach Maos Schreckensherrschaft die Öffnung und den wirtschaftlichen Aufschwung Chinas einleitete, welcher jetzt unter dem kommunistischen Generalsekretär und chinesischen Präsidenten Xi nachlässt

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte:
von

Dessen Macht steigt hingegen und vielleicht macht er nach seiner nun beginnenden zweiten fünfjährigen Amtszeit entgegen den jüngsten Gepflogenheiten weiter, wodurch sich China von einer Oligarchie zur Diktatur zurückentwickeln würde.

Jetzt schon bezeichnet The Economist ihn als „The world’s most powerful man: Xi Jinping has more clout than Donald Trump. The world should be wary“. Denn die USA sind zwar immer noch reicher und mächtiger als China, aber nicht ihr Präsident, weder von Amts wegen noch von der aktuellen Persönlichkeit her (sondern höchstens hinsichtlich des Privatvermögens). Der chinesische Präsident wird jetzt noch mächtiger, wovon jedoch China und die Welt wohl eher nicht profitieren.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang