Einhundert Millionen €uro für den „Kampf gegen rechts“

Die Staatssender haben heute Morgen vermeldet, dass die BMfSFJ-Ministerin Schwesig die Mittel für den „Kampf gegen rechts“ von 50 Millionen auf 100 Millionen (!) €uro aufstocken will.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte:
von

Anlass sind eine gerade im Vorbürgerkrieg in Flammen aufgegangene Unterkunft für Aufsiedler und der gewaltlose, dafür lautstarke Protest der Clausnitzer gegen den „Großen Austausch“ in welchem sich die herrschende Klasse gerade ein neues Volk sucht. Diese 100 Millionen €uro werden den überwiegend nichtlinken, fleißigen Steuerbürgern geraubt werden, um die in die Defensive geratenen Linksextremisten weiter personell und materiell aufzurüsten. Das kann zu nichts anderem führen, als die Eskalation vom Vorbürgerkrieg in den Bürgerkrieg. Indem den Deutschen jeder Ausweg aus dem Umvolkungsprojekt der linken Deutschenhasser abseits von Wahlterminen geraubt wird, verschließt man das Ventil, welches verhindert, dass sich der Druck des Unbehagens erst zu Wut und dann zu Hass aufbaut, bis der Kessel platzt. Was Schwesig und Ihresgleichen betreiben, ist eine Eskalationsstrategie, welche das deutsche Volk spalten wird wie in der Weimarer Republik, als sich Linke und Rechte über Jahre hinweg blutige Straßenschlachten lieferten, bis ein Brauner kam, der dem Spuk ein Ende bereitete und den Bürgerkrieg radikal zuungunsten der Roten beendete. Die meisten roten Sozen liefen danach zu den braunen Sozen über. Die Deutschen sind Opportunisten.

Die 100 Millionen €uro der Steuerzahler fließen nun dem niederträchtigsten und charakterlich abstoßendsten Teil des deutschen Volkes zu, nämlich Menschen, die offensichtlich weder Familie und Freunde im Volk haben und in anderen Berufen keinen Fuß fassen konnten, wenn sie sich nun als Denunzianten und militante „Kämpfer“ gegen jede Opposition verdingen wollen. Im „Kampf gegen rechts“ wird mit dieser atemberaubenden Summe das politische Spektrum so monochromatisch rot gefiltert werden, dass in Deutschland eine Atmosphäre der Angst und Einschüchterung breit macht, wie weiland unter den Braunsozialisten und Kommunisten. Nichts hat sich geändert, gar nichts. Die Sozen und ihre Mitläufer sind Deutschlands ewiges Verhängnis, wenn nicht demnächst Grundsätzliches geschieht. Die Umsetzung der „Deutschland verrecke“ - Parole der DEUTSCHEN Linken wird zuallererst diesen die Heimat und die Versorgung kosten und da Linke überwiegend kinderlos sind, werden wir diese irgendwann überstanden haben. „Deutschland verrecke“ ist die Lösung unseres Jahrhundertproblems mit den deutschen Linken.

In diesem Zusammenhang fällt mir noch eine Geschichte ein.
Als ich im Frühjahr 1989 mit Frau und Kindern aus der Ostzone ausreiste, mit dem Zug von Potsdam nach Gießen fuhr und in Braunschweig mit Kinderwagen und Koffern umsteigen musste, standen beim Öffnen der Tür zwei Bahnbeamte davor und starrten abschätzig auf uns und unser Gepäck. Ich dachte erst die wollten uns behilflich sein, bis einer der beiden auf uns bezogen äußerte: „Die Polacken sollen hingehen wo sie herkommen.“ Das war mein Erstkontakt zu Westdeutschen auf westdeutschem Boden. Das war verunsichernd, abstoßend und unangenehm. Wir waren aber selbstbewusst genug, um zu wissen: Die haben wir bald über. So wird es vielen Kriegsflüchtlingen auch gehen. Ich drücke den Tüchtigen unter ihnen die Daumen, denn sie sind unsere Verbündeten im Kampf gegen links!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerd Müller

Und wie viel Euro gibt es für den Kampf gegen links ?
Nix ?
Warum wohl .............

Gravatar: Ernst Siegel

Der Autor hat etwas wichtiges geäußert: Diese sogenannten Linken (für mich sind es Links-Anarcho-Faschisten) sägen sich den Ast ab, auf dem sie sitzen. Noch sind sie nützliche Idioten für ganz bestimmte politische Kräfte. Wenn es dann "vollbracht" ist, werden das die ersten sein, die über die Klinge springen. Sie wissen es nur noch nicht!!!

Gravatar: K.Becker

Hier bestätigt sich schon wieder, die Orientierungslosigkeit, unserer satten "Führer/in".
Ursachen und Wirkung werden unterschlagen, aber ein schwarzer Peter bezeichnet.
Es ist erschreckend, wie die selbsternannten Scheinheiligen Volkshetze und Pöbel veranstalten - hatten wir schon einmal mit ähnlichen Anfängen.
Deutschland in links und rechts, gut und häßlich, hell und dunkel, dumpf und edel, uvm. durch die
"Elite"-Scheinheiligen zu unterteilen, ist Anarchismus.
Ansonsten ist das eine weitere traurige BRD-Lachnummer

Gravatar: Otto nagel

Manifest:
Ein Gespenst geht um in Deutschland: das Gespenst der AfD !
Dem muß noch vor den Wahlen am 13. März Einhalt geboten werden!
Der Reichsjustizminister arbeitet fieberhaft mit dem Kabinett an einer Endlösung, einem neuen Reichstagsbrand! ( oder auch Flüchtlingsheim genannt ).
Für die roten Schlägerhorden hat man sschnell noch 100 Mio bereit gestellt! Das Kesseltreiben könnte also so oder ähnlich beginnen.
Patrioten aller deutschen Länder vereinigt Euch !
Nur die AfD kann noch das Schlimmste verhindern !!!


War das nur ein Alptraum, oder ?? ?

Gravatar: Gerhard Hasslocher

Diese irrsinnig hohen Ausgaben für den "K(r)ampf gegen rechts" sind eine verdeckte Parteienfinanzierung, mit der deutschfeindliches rotes und grünes Gesindel Pöstchen und Geld bekommt, weil diese Leute nicht für normale Arbeit zu gebrauchen sind. Den Rentnern, Kranken, Schülern, Arbeitslosen usw. enthält man Geld vor, aber den roten und grünen deutschfeindlichen Hetzern gibt man es in Riesensummen. Die deutschfeindliche SPD wird aber selbst damit ihren Niedergang nicht aufhalten können.

Gravatar: PapaThür

Solange es solche hasserfüllten Artikel und entsprechende Kommentare gibt, sind 100 Mio. € nicht genug.
Eine neue Sachlichkeit wäre angebrachter.

Gravatar: Karin Weber

Die Radikalisierung der Bürger ist entstanden aus der Entmündigung der Bürger und der politischen Vergewaltigung der Demokratie. Solange dieser Kurs konstant und mit voller Kraft durch die Politik weitergefahren wird, wird sich daran auch nichts ändern. Im Gegenteil, weite Teile der Bevölkerung werden sich noch stärker radikalisieren. Man kann das als Schutzmechnismus des Volkes betrachten, dass sich ein normales und ruhiges Leben wünscht, mitbestimmen und seine kulturellen und moralischen Werte erhalten will.

Merkel herrscht gegen das Volk. In 10 Jahren Herrschaft hat sie sich ein System von Günstlingen & Vasallen geschaffen, die an wichtigen Stellen platziert, ihre Herrschaft fundamentieren. Im Leben der Merkel spielt der Bürger nur insofern eine Rolle, als dass er die wirren Phantasien dieser Frau finanzieren darf. Das hat mit Demokratie absolut nichts mehr zu tun, auch wenn man uns das medial noch versucht so rüberzubringen.

Merkel hat ein ehemals demokratisches Mehrparteiensystem zu einer neuen Einheitspartei Deutschlands umgeformt. Farben sind nur noch Fassade, die Inhalte absolut identisch. Einzig die AFD ist Opposition in diesem Lande und sie wird vom Merkel-Regime mit aller Macht bekämpft.

Merkel hat in Deutschland das Recht aufgehoben. Nichts ist mehr sicher, alles wurde der Beliebigkeit preisgegeben. Ob Staatsgrenze oder Riester-Rente, unter Merkel ist nichts mehr sicher.

Merkel hat Deutschland zum Narrenschiff gemacht. Die Welt schaut nicht auf Deutschland, weil hier mutmaßlich Fremdenfeindlichkeit herrscht, sondern weil kein anderes Land auf diesem Planeten so blöd ist, das Weltprekariat mit offenen Armen zu empfangen und damit das eigene Sozialsystem, den inneren Frieden und die eigenen Bürger zu zerstören.

Das ist Deutschland 2016 unter Merkel.

Gravatar: Anton Sauer

NEIN nicht 100 Millionen gegen Rechts!

100 Millionen Steuergelder um die Oposition und JEDE FREIE MEINUNG zu BEKÄMPFEN!
Der Diktatur ist bereits da, da der gesamte Bundestag dem zustimmt.
Hier geht es nur noch um Machterhalt gegen Bürger. Und dazu geben sich die Links-Sozialistischen Deppen auch noch als Unterstützer her! Na ja, sie hatten dem Kaiser ja auch die Kriegskredite ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang