Ein historisch einzigartiges Experiment

Warum das Grundvertrauen in die etablierte Politik so zurückgegangen ist – Der Harvard-Politikwissenschaftler Mounk hat einen Grund genannt, der die Lehrerin Petra Paulsen zu einem Offenen Brief an Kanzlerin Merkel trieb – Ein Feldversuch, ohne das Volk gefragt zu haben

Veröffentlicht: | von

Offene Briefe werden üblicherweise vom Adressaten nicht beantwortet. Damit rechnet der Absender auch gar nicht. Solche Briefe werden wohl meist noch nicht einmal gelesen. Warum werden sie trotzdem geschrieben? Klar: Andere sollen sie lesen, möglichst alle  anderen. Und auch aus diesem Grund werden sie verfasst: Der Absender will sich etwas von der Seele schreiben, etwas, was ihn bewegt, ärgert, entsetzt, in Rage bringt, also etwas Anklagendes. Das sichert mehr Aufmerksamkeit. Und der Adressat sollte bekannt und prominent sein. Das sichert noch mehr Aufmerksamkeit. Offene Briefe darf man auch weiterreichen. Den Absender freut das. Aber nicht jeder offene Brief ist dafür geeignet. Manche aber doch. Zum Beispiel der folgende. Geschrieben hat ihn Petra Paulsen. Wer das ist?  Sie ist eine Lehrerin in Hamburg und schrieb an Kanzlerin Merkel. Der Betreff-Vermerk Ihres Briefes lautet: „Historisch einzigartiges Experiment“.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Donna Fugata

Schade, mein i-pad macht die Seite mal wieder nicht auf.

Gravatar: Klaus Widmann

Hallo Herr Dr. Krause,
der Link funktioniert mal wieder nicht, es erscheint eine leere Seite.
MfG KW

Gravatar: Hajo

Fakt ist, daß sich die Bundesregierung bei der massenhaften illegalen Grenzüberschreitung nicht an geltendes Recht gehalten hat und das ist strafbar, auch für die Grenzübertreter und eine Regierung, die sich emotional treiben läßt, hat ihre Aufgabe verfehlt und das könnte bei einem Wechsel zur Anklage führen, denn wer das Grundgesetz aushebelt ist nicht nur ein schlechtes Vorbild, sondern er hat auch das Wesen der deutschen Verfassung nicht verstanden, denn es ist niemand erlaubt, sich über die Gesetzgebung zu stellen und das haben Staatsrechtler und Mitglieder von Verfassungsorganen mehr als einmal betont und wer es dennoch zuläßt macht sich strafbar, egal welchen Stand er einnimmt, unabhängig davon, daß dieser ehedem nur auf Zeit geliehen ist.

Gravatar: Nitsche, Arne

Zuerst hiess es: " Die armen, armen Flüchtlinge" und nun wird die Parole: " Ein tolles Experiment" ausgegeben. Es ist nur eine weitere Lüge die in Umlauf gebracht wird um die Wahrheit zu verdecken. Es gab einmal Zeiten in denen wurden die sogenannten "Eliten" einfach einen Kopf kürzer gemacht und die Leute haben sich selbst auf die Suche nach der Wahrheit gemacht.

Gravatar: Hand Meier

Klar zeigt Frau Paulsen mehr Menschlichkeit, schließlich weis sie als Mutter was Verantwortung im Umgang mit Menchen bedeutet und das ist der entscheidende Unterschied zu einer alten FDJ-Kader-Politikerin.
Merkel kam in dem sozialistischen Experimentier-Staat mit tödlichen Grenzen bestens als privilegierte Funktionärin zu recht.
Sie hatte sich arrangiert und schwamm nach dem Mauerfall schleunigst wieder nach oben, um dort bei der Elite der Volks-Abschöpfer zu sein.
Das größte Potential war ihr CDU-Sprungbrett an die Spitze einer Macht-Pyramide, mit ihrer Strategie so viele Günstlinge wie möglich von politischen Privilegien abhängig zu machen und sie somit an sich zu fesseln.
Dazu war ihr jede Wende und jedes Täuschungs-Manöver recht, um das Volk die einheimische Bevölkerung ist es Merkel nie gegangen, sie liebt weder das Land noch seine Menschen, sie hat keine Familie, sie hasst eher Alle die ihr mit konstruktiver Kritik kommen, die sie zur Rede stellen, die ihre Motive hören wollen.
Im Grunde lässt Merkel sich auf eine ganze Reihe von Gesellschaftsexperimenten mit völlig zerstörerischen Entfaltungen ein.
Ob mit der Stromversorgungs-Zerstörung, der Sicherheits-Zerstörung durch die Flutung Deutschlands mit exotischen Kriminellen und einer von ihr abhängigen Helfer-Branche die durch Merkel zig Mrd. verdienen will, Merkel ist Gift für Deutschland. Sogar für die EU ist sie der zerstörerische Virus. Da ihr System aber nicht nur die Günstlinge an sie fesselt, sondern ihre Anwesenheit im Machtzentrum erfordert, ist sie definitiv Gefangene ihres Systems und das gilt es schachmatt zu setzen, d. h. der Druck von der Straße muss ihrem Umfeld immer mehr Angst machen. Die Bedrohung die Merkel der Bevölkerung bescherte, muss sich in eine Bedrohung des Merkel-Regimes entwickeln, sodass sie die Flucht ergreifen muss.

Gravatar: Klaus Widmann

Zitat, von wem weiss ich jetzt nicht: "Die Deutschen schauen ihrem eigenen Untergang vom Sofa aus zu" Dem gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen. Es hilft nur noch eines: Laborratten auf die Strasse, weht Euch!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Ein“(?) historisches Experiment, „von dem wir nicht wissen, ob es funktioniert! Wir wissen nur, dass es funktionieren muss“! https://www.youtube.com/watch?v=4xniAgntm_s

Allerdings bin auch ich mir sicher, dass es – wie uns das Beispiel des ebenfalls am Menschen vollzogenen Experiment´s EU – nicht funktionieren wird!!!

Wer aber trägt dann in welcher Form die Konsequenz???

Gravatar: Walter

Nach dem Interview des Harvard - Politikwissenschaftlers Yascha Mounk vom 20.2.18 in der ARD, wurde bestätigt, dass man das, durch westlichen Militäreinsatz mit ausgelöste Flüchtlingsproblem dazu benutzt, um die Massenmigration nach Europa zu ermöglichen. Die europäischen Staaten sollen durch ein einmaliges historisches Experiment von monoethnische in multiethnische "Demokratien" umgewandelt werden. Da muss man sich doch fragen, was dies mit Demokratie zu tun hat.
Eine Kanzlerin die Gesetze im Alleingang bricht und die Grenzen für alle öffnet die in dieses Land wollen. Das eigene Volk wird nicht gefragt ob es mit dieser Umvolkung einverstanden ist. Dies hat mit Demokratie nichts zu tun, sondern ist willkürliche Diktatur.
Wer steht dahinter? Es sind Politiker die vom Volk nicht gewählt wurden. Schon lange vertrete ich die Auffassung, dass jedem politisch denkenden Menschen klar sein muss, dass nicht die Politiker sondern die internationalen Finanzgeber das Sagen haben und die Politiker sind nur Marionetten die als Erfüllungsgehilfen aggieren um ihre Posten nicht zu verlieren. Sie begehen Verrat an ihren Völkern zum Zweck des eigenen Machterhalts. Den Hintergrund sehe ich in einer ungebremsten Globalisierung, mit dem Ziel, der Ausbeutung der Völker Europas.
Was einem Erstaunen lässt ist die Aussage von Donald Trump. Er hat seine Mitarbeiter aus dieser UN - Kommission abgezogen, mit dem Hinweis, wir bestimmen selbst wen wir in unserem Land aufnehmen wollen. Er ist ja auch gegen die ungebremste Globalisierung. Vermutlich wird er dafür auch von verantwortungslosen Politikern stark kritisiert.

Gravatar: Wolfram

Politiker haben doch einen gewissen Vorbild-Charakter. nicht war?

Wäre es nicht am sinnvollsten, unsere politisch-linken und demagogischen Volksbelehrer würden sich selbst als erste einmal als Versuchskaninchen, Zuchtstuten und Zuchtesel in ihrem eigenen perversen Experiment zur Verfügung stellen??? (Macheten- /Messer-Kollateralschäden incl.). Dann wären wir schon einmal einen Teil von denen los...

Wir haben wohl erst vor unseren perversen Elten Ruhe, wenn die göttlichen Gerichtsengel ihre Zornesschalen über die Welt ausgießen . . . und danach sollen die Volksverderber wohlverdient auf ewig in der Hölle schmoren.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang