CO2-Lüge im VW-Abgasskandal

VW hat die Motoren manipuliert, dass möglichst wenig Stickoxide (NOx) entstehen – mit CO2 hat der Skandal nichts zu tun. Trotzdem tun einige Medien so, als gebe es hier einen Zusammenhang oder als sei CO2 gefährlich.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen | Schlagworte: Internationale kommunale Klima-Konferenz (ICCA), VW, Volkswagen, Ines Pohl, taz, Kohlendieoxid, CO2, NOx, Skandal, Stefan Wenzel, Motoren, Klima, Umwelt, Gesundheit
von

Nennt es kleinkariert und klugscheißerisch, aber mir ist aufgefallen, dass der VW-Abgasskandal von manchen Journalisten und Politikern dazu genutzt wird, CO2 in den Dreck zu ziehen, obwohl es im VW-Skandal garnicht um CO2 geht!

Ein Beispiel ist Ines Pohl, die in einer Pheonix-Runde (Video ab 3:33min) wörtlich behauptet, dass “CO2 massive gesundheitliche Schädigungen nach sich zieht”. Dieser Satz und der Kontext lassen daraus schließen, dass Frau Pohl wohl davon aus geht, dass es im VW-Abgasskandal um Co2 ginge. Dies ist nicht der Fall. VW hat die Motoren manipuliert, dass möglichst wenig Stickoxide (NOx) entstehen. Die NOx-Emissionen sind im Fahrbetrieb höher als bei den Tests – mit CO2 hat der Skandal nichts zu tun. Stickoxide werden unter anderem für schwere Atemwegserkrankungen, Smog- und Ozonbildung verantwortlich gemacht.

Auch die Internationale kommunale Klima-Konferenz (ICCA) stößt in das CO2-Horn. Der niedersächsiche Umweltminister, Stefan Wenzel, sagte laut NDR: “Dieser dreiste Betrug zulasten des Klimas und der Gesundheit ist aufgeflogen und die Verantwortlichen werden bestraft.” Laut Bundesumweltamt sind Stickstoffoxide zwar giftig, ungesund und umweltschädlich, aber von klimaschädlich ist keine Rede. Auch der deutsche Wetterdienst schreibt den NO-Verbindungen keine klimarelevante Bedeutung zu.

CO2 ist kein Schadstoff, wie man sich ihn vorstellt. Viele denken an “Rauch” oder “giftigen Dampf”, doch CO2 ist farb- und geruchlos. Gelangt CO2 in die Umwelt, dann schadet es ihr nicht. Im Gegenteil! CO2 ist einer der wichtigsten Bestandteile des Lebens. Stickoxide hingegen sind nachgewiesenermaßen pures Gift für Mensch und Umwelt. Wer im VW-Abgasskandal von “Schaden für das Klima” spricht, redet nicht nur Quatsch sondern verteufelt einen wichtigen Stoff, ohne den es kein Leben auf der Erde gäbe. Im VW-Abgasskandal geht es nicht um CO2 – im Gegenteil: Ein moderner Dieselmotor emittiert ca. ein Drittel weniger CO2 im Vergleich zu einem Benziner.

Fazit: CO2 schadet vielleicht dem Klima (mehr dazu), aber nicht der Umwelt. Im VW-Skandal spielt CO2 keine Rolle!

Zuerst erschienen auf pinksliberal.wordpress.com

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang