Kulturmarxismus und Geschichtsverdrängung

Berlin: Grüne wollen preußische Generäle von Straßenschildern entfernen

General Gneisenau. Gemälde von 1818. Foto via Wikipedia, gemeinfrei

Die Grünen mögen die Gneisenaustraße nicht, weil sie an einen preußischen General erinnert. Das stört sie an vielen Straßen- und Wege-Namen. Daher wollen sie die Namen ändern. Das ist Gedankengut à la Kulturrevolution. Mit dem deutschen historischen Erbe können sie nichts anfangen. [mehr]

Rückgang der gemeldeten Straftaten beruht aber auf weniger Polizisten

Berliner Innensenator Geisel möchte neue Kriminalstatistik gerne als Erfolg verkaufen

Quelle: Senatsverwaltung Berlin / keine Verfügungsbeschränkung

Die Zahl der gemeldeten Straftaten in Berlin ist rückläufig. Diesen Fakt will Innensenator Geisel (SPD) gerne als Erfolg verkaufen. Die Stadt sei sicherer beworden, behauptet er. Allerdings beruht der Rückgang darauf, dass immer weniger Polizisten im Einsatz sind. [mehr]

Massive Kündigungswelle beim Krankenhauspersonal

Gewalt, Drohungen und Erpressung gehören in schwedischen Krankenhäusern zur Tagesordnung

Quelle: samnytt.se / keine Verfügungsbeschränkung

Die Beschäftigten in vielen schwedischen Krankenhäusern haben die Nase voll. Immer öfter sehen sie sich jungen, männlichen Migranten und deren »besonderen« Verhaltensweisen ausgesetzt. Die drohen unverhohlen mit Gewalt, um ihre angeblichen Rechte durchzusetzen. [mehr]

Zum Anfang