Teilnahme an türkeikritischen Demonstrationen reicht aus

Erdogan-Regime will kritische deutsche Urlauber festnehmen lassen

Quelle: anfdeutsch.com / keine Verfügungsbeschränkung

Das Erdogan-Regime will türkeikritische Urlauber bei der Einreise verhaften. Das gab Innenminister Süleyman Soylu gestern bei einer Kundgebung an. Öffentlich geäußerte Kritik an der Türkei oder die Teilnahme an einer türkeikritischen Demonstration reichen aus, um auf den Schirm der Erdogan-Schergen zu geraten. [mehr]

Personenkontrolle brachte 24(!) verschiedene Identitäten an den Tag

Nigerianischer Migrant wollte sich durch Bisse, Tritte und Faustschläge der Kontrolle entziehen

Pixabay

Am vergangenen Freitagabend wollten zwei Polizisten in Essen einen verdächtigen Mann kontrollieren. Doch die Kontrolle lief komplett aus dem Ruder, nur mit herbeigerufener Verstärkung konnte der um sich tretende und beißende Mann gebändigt werden. Bei der Identitätsprüfung eröffneten sich dann Abgründe. [mehr]

Linienflug kostet 1.000 Euro (Economy) oder 3.000 Euro (Business) pro Person

Rückflug von Maas aus Mali kostet den Steuerzahler 300.000 Euro

Screenshot Youtube

Die Regierungsmaschine von Außenminister Maas (SPD) hatte in Mali einen Defekt. Nun hätte er mit einem Linienflug (Kosten etwa 1.000 Euro in Economy oder 3.000 Euro in Business) zurückkehren können. Doch Maas forderte lieber einen Ersatzflug mit der Flugbereitschaft an. Kostenpunkt: etwa 300.000 Euro! [mehr]

Merkels Minister müssen offensichtlich andere für sich denken lassen

Fast 1,2 Milliarden Euro für externe Berater

Foto: European Commission / keine Verfügungsbeschränkung

Fachkompetenz scheint bei Merkels Ministern Mangelware zu sein. Um diesen Mangel zu kaschieren, hat man sich jeder Menge externer Berater bedient. Fast 1,2 Milliarden Euro wurden für insgesamt über 900 laufende Verträge für Beratungs- und Unterstützungsleistungen gezahlt. [mehr]

Kurzzeitiger Export-Stopp soll wieder aufgehoben werden

Merkel-Regierung will wieder mehr Waffen nach Saudi-Arabien liefern

Foto: Sauid Press Agency / uncredited

Wegen des Mordes an dem Journalisten Jamal Khashoggi war kurzzeitig ein Exportverbot von Waffen nach Saudi-Arabien verhängt worden. Doch für die Merkel-Regierung ist es höchste Zeit, dieses Verbot wieder aufzuheben. Saudi-Arabien soll wieder voll beliefert werden, will die CDU. Die SPD will (noch) nicht mitziehen. [mehr]

Zum Anfang