Beiträge des Autor: "Wolfgang Prabel"

Webseite - Mail schicken

Realist, Analytiker, Aufklärer

Syrien – unser Nachbarland

Merkel erzählt, dass sie sich kürzlich eine geographische Karte geben ließ, auf denen die Nachbarländer des Schengen-Raums gekennzeichnet sind. [mehr]

(4)

Berlin verjubelt unsere Substanz

Den Kurfürstendamm entlang promenierten geschminkte Jungen mit künstlichen Taillen und nicht nur Professionelle; jeder Gymnasiast wollte sich etwas verdienen, und in den verdunkelten Bars sah man Staatssekretäre und hohe... [mehr]

(7)

Schmähkritik gehört nicht ins Staatsfernsehen

Staatsnähe einer Fernsehanstalt ist Mist, denn das was Böhmermann da abgeliefert hat, wird durch das Konstrukt der „Öffentlich-Rechtlichkeit“ von einer reinen Privatfehde zur peinlichen und teuren Staatsaffäre. [mehr]

(8)

Bei den Nachrichtenfälschern

Unter Franzosen stelle ich mir immer so legere Leute wie Monsieur Jacques, den Lebenskünstler aus Paris mit Baskenmütze, Baguette und Schnurrbart vor: „Erst mal entspannen, erst mal Picon“ [mehr]

(3)

Ein Buchtip für die Osterzeit

Der Roman "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow beweist deutlich, daß verordneter Atheismus eine lächerliche Obsession ist. [mehr]

(1)

Blut ist dicker als Tinte

Wäre es nicht zielführender, konsequent zwischen Asyl und Einwanderung zu unterscheiden, als beides zu vermengen? [mehr]

(1)

Wie die CDU pulverisiert werden wird

Der verwunderte Wahlbeobachter fragt sich, ob die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin Frau Dr. Merkel die CDU bewußt zerstören will, oder ob es Ungeschick ist, mit dem sie ihre Partei ruiniert. [mehr]

(5)

Merkel will nichts mehr schließen

Was man alles dann und wann schließen sollte: Türen, Wasserhähne, Grenzen, Fenster, Bücher, Flaschen, Gasabsteller, Töpfe, Sitzungen, Gaststätten, Gürtel… [mehr]

(5)

Frühreife Kampftussen

Parteichef Leonid Breschnew und Außenminister Andrei Gromyko fliegen zum „Freundschaftsbesuch“ nach Kabul. Vor der Landung wirft Breschnew eine Münze. „Genosse Andrei Andrejewitsch, du bist heute dran die Gastgeber zu küssen.“ [mehr]

(0)

Ministerpräsident Kretschmann will den Volksislam

Volkskammer, Volksgerichtshof, Volkswahlen, Volksarmee, Volkskongreß, Volksempfänger, Volkssturm, Volkswagen, Volksjamaria. Alle diese Volkserrungenschaften hatten und haben wie die ganze Jugendbewegung eine antibürgerliche... [mehr]

(3)

Wie die Grünen die Ausländer runterziehen

Vor allem Volker Beck und seine grünen Kumpane von den Medien sind mit ihrem Wegsehen bei der Rauschgiftkriminalität schuld, daß Ausländer oft unverdient einen so miserablen Ruf in der Gesellschaft haben. [mehr]

(3)

Die Sozialdemokraten gehen sich an die Gurgel

Es gibt drei Sorten der perversen Liebe, so eine russische Anekdote aus den 80er Jahren: Die Liebe zwischen Männern, die Liebe zwischen Frauen und die Liebe zwischen sozialistischen Staaten. Die Liebe zwischen sozialistischen... [mehr]

(3)

Bertelsmann als Nachrichten-Überprüfer

DER SPIEGEL hat es ausgeplaudert: Die Bertelsmann-Tochter Arvato hätte einen Auftrag zum Aussieben von Informationen („Überprüfung von Nachrichten“ heißt das im SPIEGEL) und würde eine dreistellige Zahl von Mitarbeitern... [mehr]

(5)

Merkel in der mißlichen Lage von Honecker

Wie sich die Ereignisse von 1989 und 2016 gleichen: In Ostberlin eine international total isolierte Führung und eine Opposition, die die Bälle aus Warszawa, Budapest und Wien zugespielt bekommt. [mehr]

(6)

Keinen Raum für Erpresser!

Gutmenschliche Heuchler gehen das ganze Jahr wegen deutscher Schuld in Sack und Asche. Wenn es um Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn geht, vergessen sie ihren Anstand immer öfter und immer schneller. [mehr]

(2)

Immer auf die Sachsen

Die Sachsen sind die ständige unbegründete Diffamierung durch Journalisten und einen Teil des Politikbetriebs leid. Entspannung tut not. Es wird Zeit, daß sich die Lügenpresse mal entschuldigt. [mehr]

(10)

Das Elend der Kunstfreiheit

Wer auf einem politischen Flugblatt gegen Moslems, Juden, Christen, Neger oder Homos hetzt, wird juristisch belangt. Wer aus der Hetze ein Theaterstück, ein Gedicht oder ein Gemälde macht, erfreut sich staatlichen Schutzes. [mehr]

(0)

Merkel gehört auf die Transferliste

In der Berliner Regierungsmannschaft ist die Auswechslung des Kapitäns überfällig. Die Spielführerin gehört nicht einmal auf die Reservebank, sondern auf die Transferliste. Vielleicht braucht sie ein chilenischer Verein… [mehr]

(6)

Die Inflation der kollektiven Rechte

In der Schule wurde gebetsmühlenhaft gepredigt, daß es das Recht auf Arbeit, das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit und das Recht auf Bildung gäbe. Und daß diese kollektiven Rechte viel wertvoller wären als das Recht auf... [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang