Beiträge des Autor: "Steffen Hentrich"

Webseite - Mail schicken

Steffen Hentrich (Jahrgang 1968) hat Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin studiert und war danach mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) tätig. Schwerpunkte der Forschungsarbeit und umweltpolitischen Beratung waren die Umwelt- und Ressourcenökonomik sowie Themen der Umwelt- und Energiepolitik, vom Klimaschutz über umweltverträgliche Verkehrspolitik bis hin zur nachhaltigen Fischereipolitik.

Seit Dezember 2008 ist er Referent für Grundsatzfragen im Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Verbrämter Eigennutz

In Zettels Raum bringt es Techniknörgler auf den Punkt: Die Debatte um die Abschaffung der Flatrate bei der Telekom wird nicht ehrlich geführt, denn hier werden aus privaten Interessen gesellschaftliche Anliegen... [mehr]

(0)

Die Wahrheit über Konsum und Ersparnis

Es kann nicht oft genug gesagt werden: Wohlstand lässt sich nicht herbeikonsumieren, er muss schon vorher produziert werden. Da ist Verzicht und Ersparnis unerlässlich. [mehr]

(1)

Hoch leben die Hamsterkäufe!

In China gilt Baby-Milch nach dem Melamin-Skandal nicht mehr als sicher. Spontan hat sich ein reger inoffizieller Exporthandel mit der in Fernost nachgefragten Babykost entwickelt.  [mehr]

(0)

Die EEG-Umlage und das Verursacherprinzip

In einem Beitrag in der Aprilausgabe Zeitschrift „Energiewirtschaftliche Tagesfragen“ zur Verfassungsmäßigkeit der EEG-Umlage versteigt sich der Umweltökonom und Direktor des Instituts für... [mehr]

(0)

Das grüne Dilemma

Seit ihrem Höhepunkt im Jahr 2007 sind in den USA die Kohlendioxidemissionen um 12 Prozent gesunken. Nach Ansicht von Jeffrey Frankel (Fear of Fracking) ist dies vor allem auf den Schiefergas-Boom zurückzuführen. [mehr]

(0)

Warum ich ein Klimaleugner bin

Am vergangenen Samstag stand ich bei klimaretter.info, dem Sturmgeschütz des organisierten Klimaschutzaktivismus, in meiner Funktion als Oberbösewicht der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Sachen Klimaschutz am Pranger. [mehr]

(4)

Vergleichsmiete für das Adlon!

Nicht nur sogenannte Luxussanierungen kommen in den Milieuschutzgebieten Berliner Stadtbezirke zunehmend auf den Index, sondern auch die Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnungen wird vielerorts untersagt. [mehr]

(1)

RentSeek.org

Wer den Wettbewerb scheut, der muss sich beim Staat einschleichen. Wie verführerische das süße Gift der Regulierung in der als innovativ gerühmten Computerbranche ist, beweist derzeit die sogenannte FairSearch.org. [mehr]

(0)

Neuer Kernenergie-Blog

Viele Leser werden die Gastkommentare von Dr. Klaus-Dieter Humpich zu energietechnischen Themen kennen. [mehr]

(0)

Von der Schuldenbremse zur Sparregel

Hohe Staatsschulden sind und bleiben eine gewaltige Last für den Bürger, die Wirtschaft, aber auch den Staat, dessen Handlungsspielraum durch immer höhere Schulden immer weiter in Bedrängnis gerät. [mehr]

(0)

Die Abenteuer des Jonathan Gullible

Freiheit und vor allem die Folgen der Unfreiheit bildhaft zu machen, das war das Anliegen von Ken Schoolland "Die Abenteuer von Jonathan Gullible" zu schreiben. Nun liegt das Buch in seiner aktuellen Fassung in deutscher Sprache... [mehr]

(0)

Grüne Zwecklegasthenie

Zu Recht hat sich Claudia Roth nach ihrem Versuch bei Facebook die Opfer der Tsunami-Katastrophe 2011 in Japan noch postum vor den Karren ihrer Anti-Kernkraft-Politik zu spannen einen sogenannten Shitstorm vieler... [mehr]

(2)

Klima- Kriegen unsere Kinder die Kurve?

Seit der Wissenschaftliche Beirat für globale Umweltveränderungen (WBGU) die Welt mit Hilfe seiner Großen Transformation umkrempeln will, ist über diesen wenig demokratischen Ansatz einer globalen... [mehr]

(4)

Wieder Flucht nach Amerika

Auswandern aus Deutschland in die USA hat Tradition. Bereits im vorletzten Jahrhundert trieb es deutsche Unternehmer, vor allem in Gestalt einzelner Menschen oder ganzer Familien, nach Amerika. [mehr]

(0)

Naturschutz als Ersatzreligion

Die Säkularisierung der Gesellschaft hat weniger mit dem Verlust an Glauben der Menschen zu tun, vielmehr ist sie das Ergebnis einer Verlagerung der Religiosität weg vom Monotheismus hin zu einer... [mehr]

(2)

Luxus verboten - Entwicklung verboten

Vorbei sind die Zeiten, da Wohlstand für alle auch das Ziel linksorientierter Politiker war, heute geht es bestenfalls noch um Besitzstandswahrung zu Lasten derer, die noch Visionen im Leben haben. [mehr]

(0)

Liberales Institut in Berlin angekommen

Mit dem Umzug nach Berlin ist das Liberale Institut jetzt noch näher am politischen Geschehen. Gut so, denn liberale Grundlagenarbeit gehört ins Zentrum des öffentlichen und politischen Alltags. [mehr]

(1)

Jeder Klick nutzt Ihnen und der Umwelt

Darauf hat die Welt gerade noch gewartet, dass sich die für ihre linke und ökologische Position bekannte Tageszeitung taz mit einem Beitrag am Reigen der Betroffenheitsberichterstattung über die “moderne... [mehr]

(1)

Hübsch hässlich

In einem Interview für die Süddeutsche Zeitung machte der Europaabgeordnete der Grünen Sven Giegold einst keinen Hehl aus seiner Hassliebe zum Kapitalismus. Er mag ihn nicht, aber etwas besseres fällt ihm dazu... [mehr]

(1)

Nicht der Mühe wert

Klimapolitiker geben vor sich an von der Wissenschaft empfohlenen Zielen abzuarbeiten. Egal, ob es sich um Emissionsziele, nicht zu übersteigende globale Treibhausgaskonzentrationen oder Temperaturziele handelt. [mehr]

(1)

Wir brauchen kein EEG 2.0

Statt an einem völlig verunglückten Gesetz weiter herumzupfuschen, sollte die Politik einfach mal den Rückwärtsgang einlegen. Man gräbt nicht weiter, wenn man schon in einem tiefen Loch steckt. [mehr]

(1)

Die logische Fortsetzung des EEG

“Auch Berlin nimmt das Prinzip Haftung nicht so ernst”, klangt Matthias Benz dieser Tage in der NZZ über die Risikoabwälzung des Ausbau der Energieinfrastruktur auf die Stromverbraucher in... [mehr]

(0)

Mit zweierlei Maß

Der Schutz von “geistigem Eigentum” wird zunehmend zum Spielfeld der unternehmerischen Gewinnerwirtschaftung via staatlicher Pfründe, ein Phänomen für das die Institutionenökonomik den Begriff... [mehr]

(0)

Trittins etwas zu einfache Gleichung

“Es gibt keine Schulden ohne Vermögen.” nennt Jürgen Trittins seine einfache volkswirtschaftliche Gleichung, weshalb er zur Lösung der Finanzierungsprobleme des Staates eine Vermögenssteuer... [mehr]

(4)

Nr. 1 mit Nebenwirkungen

Das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) veröffentlichte kürzlich die Nachricht, dass im kommenden Jahr die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern zur wichtigsten Quelle der... [mehr]

(0)

Das Wachstumsdilemma der E-Mobilität

Als im vergangenen Jahr die Zulassungszahlen von Elektroautos auf deutschen Straßen den Bestand um rund 100 Prozent anstiegen ließen, da mag so manch ein in exponentiellen Hochrechnungen denkender Bürokrat noch... [mehr]

(2)

Kategorien

Zum Anfang