Beiträge des Autor: "Roland Woldag"

Roland Woldag
Webseite - Mail schicken

Roland Woldag, Kiel
ev., verh., 3 Kinder


Sozialisierung:

*1961 in der westlichen Mongolei (Potsdam/SBZ)
Gymnasium, Ausbildung zum Lebensmittelchemiker, Maschinenbaustudium.

Aktiv im antisozialistischen Widerstand gegen das stalinistische Regime in der Ostzone, 1988 Stasi-U-Haft, anschließend Ausreise nach Kiel mit Frau und Kindern.

Mein am sozialistischen Totalitarismus geschulter Instinkt verfolgt besorgt das gemeinsame Erstarken roter, brauner und grüner Sozialisten in Deutschland, nach menschenausrottendem Klassen- und Rassenwahn nun die erneute Perversion des Egalitätsprinzips (diesmal Selbstausrottung durch Gender-Mainstreaming und Multikulti) und die Demontage des bürgerlichen Rechts.

Profession:

Dipl. Ing. Maschinenbau / Ausbilder (international)

Berufliche, kulturelle und religiöse Erfahrungen auf allen Kontinenten.


Publizistik:

Essays und Blogbeiträge für diverse libertäre und konservative Magazine in Deutschland und den Vereinigten Staaten.

Interessen:

Segeln (Ostsee), Obstweinbau, Geschichte - vor allem die vor uns liegende.


Mein Lieblinszitat von George Orwell: „Zu einer Minderheit zu gehören, selbst zu einer Minderheit von einem einzigen Menschen, stempelt einen noch nicht als verrückt.“ Aus dem Buch "1984"

Das Buch mit dem für mich größten Erkenntnisgewinn der letzten Jahre:
Heiliges Reich - Republik - Monarchie: Krise und Ende der liberalen Parteiendemokratie

Verlag: Schmid, Anton A. (1. Januar 1993)

ISBN-10: 3929170396, ISBN-13: 978-3929170399

Weitere Buchempfehlung mit AHA-Erlebnis:

Oswald Spengler: Jahre der Entscheidung
Dieses Buch zum Herunterladen: www.familienwehr.de/spengler.htm (/spengler.pdf)

Die Rentenfinte

Die Kinderlosigkeit, nicht die Alterung, ist kaum bezahlbar. Die Bundesregierung hat in der vergangenen Wahlperiode die Familienpolitik als Aufmerksamkeit erzeugendes Thema für sich auszuschlachten versucht. Am Ende ist es sehr... [mehr]

(1)

Morbus Münte

Diagnose, Pathogenese und Behandlung einer kollektiven Bewusstseinsstörung [mehr]

(1)

Familienpolitik in Deutschland

bedeutete die Aufhebung der verfassungswidrigen Enteignung von Familien durch die Transfersysteme = "Generationenverträge" - hier insbesondere die Rentenversicherung und das Pensionssystem. [mehr]

(1)

Doppelter Irrtum.

1. Irrtum: Es gibt einen Aufschwung mit der bestehenden Sozialordnung. 2. Irrtum: Die Schulden bezahlen „unsere“ Kinder und Enkel. [mehr]

(2)

Der "Kampf gegen Rechts"

Politische Kategorisierung ist eine Frage des Menschenbildes. Das linke, sozialistische/nationalsozialistische Menschenbild: DER MENSCH IST GUT(vorausgesetzt er unterwirft sich der Ideologie der eigenen Gruppe). Die Umstände... [mehr]

(6)

Die Rentenklage

Rechtsweg gegen die Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Rentenversicherung mit dem Ziel, die Verfassungswidrigkeit der Versicherungspflicht festzustellen. [mehr]

(0)

Sezession!

Der Ausweg aus den impliziten Staatsschulden. „Staatschulden? Egal. Ein Staat kann nicht pleite gehen.“– Mit diesem Satz täuscht sich die deutsche Bevölkerung eisern über die Konsequenzen des Raubbaus an den... [mehr]

(0)

Realitätsverweigerung in Deutschlands Ochlokratie

Das Anliegen des Grundgesetzes von 1948/49 war es, die Herrschaft einer Partei unter einer Clique nicht mehr kontrollierbarer Parvenüs zu verhindern. Bedurfte es noch eines Ermächtigungsgesetzes um Hitlers Entscheidungsmacht vom... [mehr]

(0)

Der Bankrott der Leitzinsökonomie

erklärt für Pubertierende und bildungsfähige Erwachsene.TurboSOZIALkapitalismuskollaps, oder warum einstürzende Hochhäuser nicht die Ursache des Erdbebens sind. [mehr]

(0)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang