Beiträge des Autor: "Hanniel Strebel"

Hanniel Strebel
Webseite - Mail schicken

Ich bin glücklich verheiratet mit der tüchtigsten Frau der Welt und Vater von fünf Söhnen, von denen der jüngste eben trocken geworden und der älteste ein Fünftklässler ist. Ich habe an der Fachhochschule Betriebswirtschaft studiert. Seit 14 Jahren arbeite ich in der betrieblichen Erwachsenenbildung und habe mir in verschiedenen Aus- und Weiterbildungen neben dem methodisch-didaktischen Rüstzeug Kompetenzen in Beratung und Organisationsentwicklung angeeignet. Nebenberuflich studierte ich Theologie (MTh, USA), nicht als weltfremde Studierstuben-Disziplin, sondern als Anwendung von Gottes Wort in alle Lebensbereiche. So ringe ich täglich um angemessene Fragen und ehrliche Antworten, sei es in Ehe und Familie, in der Kirche und im Beruf. Eine Auswirkung meiner Forschungen ist die Umsetzung eines Intensiv-Familien-Lebensstils. Wir haben das Bildungsmanagement unserer Söhne selber an die Hand genommen, sprich unser Zuhause ist Dreh- und Angelpunkt unseres gemeinsamen Lernens. 2013 habe mit einer Studie über die Theologie des Lernens bei Herman Bavinck promoviert (PhD, USA). Wenn ich nicht lese oder schreibe, dann liebe ich meiner Familie aus der Bibel und aus dem Leben zu erzählen, mit meiner Frau zu diskutieren, meinen Söhnen vorzulesen, zusammen Umgebung und Menschen zu erkunden, zu schwimmen und im Winter mit den Langlaufskiern unterwegs zu sein.

Die Online-Epidemie

Immer wieder stosse ich mal einen Seufzer aus. Es ist nicht zum Aushalten! Von jeder Gratiszeitung lachen uns leicht bekleidete Menschen zu. Wir werden überschwemmt mit Bildmaterial, das unsere innere Festplatte belastet. Thomas... [mehr]

(1)

Wenn das Leitseil der Erziehung gelockert wird

Mehr und mehr musste ich mich mit Erziehungsfragen beschäftigen. Es kamen die Jahre, da sich die Folgen der zu starken Lockerung des Leitseiles bemerkbar zu machen begannen. Ich selber bin ja mit Begeisterung dabei gewesen, als... [mehr]

(4)

Lehrstücke aus dem Familienurlaub (4)

Wie oft haben wir es erlebt, dass wir unsere Tagespläne ad hoc ändern mussten! Das zeigte sich in diesem Urlaub nochmals deutlicher. Wir fassten an einem Abend den Vorsatz, am nächsten Tag eine Biscuit-Fabrik zu besuchen. Als wir... [mehr]

(0)

Lehrstücke aus dem Familienurlaub (3)

Wenn ich andere Menschen nach ihrem Urlaubsideal frage, folgt oft zuerst eine Beschreibung des Paradieses. Kulinarische Höhenflüge, eine perfekte Umgebung, nichts tun, bedient werden. Doch die Realität sieht ganz anders aus. Wer... [mehr]

(0)

Lehrstücke aus dem Familienurlaub (2)

Von Gilbert K. Chesterton stammt der Ausspruch, dass Bauer auf seiner Scholle bringt mehr Erfahrung sammelt als der Weltenbummler, der überall herumrennt. Für uns brachte der Urlaub in eine abgelegene Gegend ohne Wagen vor allem:... [mehr]

(0)

Lehrstücke aus dem Familienurlaub (1)

Wer kennt es nicht? Mann legt im Geschäft einen Schlussspurt hin. Dann kommt der Stress des Packens. Der Wagen wird beladen. Mitten in der Nacht wird aufgebrochen. Es gibt nur ein Ziel – die Anreise zu überstehen. Erschöpft am... [mehr]

(0)

Unsere Welt ist ein Konstrukt - wirklich? (3)

Ich habe hier und hier auf einen Artikel des Business-Guru Srikumar Rao reagiert. Er stellt die Behauptung auf, dass unsere Welt ein Konstrukt sei und es an uns liege, Erlebnisse zu dekonstruieren und zugunsten des persönlichen... [mehr]

(0)

Unsere Welt ist ein Konstrukt - wirklich? (2)

(Ich schrieb meine Gedanken zum Artikel “Unsere Welt ist ein Konstrukt” nieder. Hier geht es zum ersten Teil.) Stellen wir die drei Beispiele einander gegenüber. Eine Person versetzt einer anderen in Gegenwart von Zeugen... [mehr]

(2)

Unsere Welt ist ein Konstrukt - wirklich? (1)

Lieber Herr Rao, vor mehreren Wochen ist mir Ihr Artikel „Unsere Welt ist ein Konstrukt“ zugesandt worden. Im letzten Abschnitt fassen Sie zusammen: Wir müssen begreifen, dass die Welt, in der wir leben, ein Konstrukt ist. Wir... [mehr]

(4)

Wenn Eltern ihre Kinder fragen

Dass Kinder Eltern fragen, gehört zum Alltag. Pro Tag stellen (kleine) Kinder ihren Eltern mehrere hundert Fragen. Doch wie sieht es umgekehrt aus? Meine Beobachtung: Wir hören ihnen flüchtig zu – und signalisieren ihnen damit,... [mehr]

(1)

Wie gestalten wir in der Familie informelles Lernen?

Mich erreichte von einer anderen Homeschoolfamilie die Anfrage, wie wir in der Familie das informelle Lernen gestalten. Ich buchstabiere dies am Beispiel „Klavier üben“ aus. Im Hintergrund steht bei mir der Leitgedanke, dass... [mehr]

(0)

Krippe der Bildung wegen?

Zumindest in manchen Medien wird fleissig die Maxime nachgebetet: Je früher weg von zu Hause, desto besser fürs Kind. Dieser gesellschaftliche Konsens ist nicht nur kontra-intuitiv, er wird zunehmend kritisch hinterfragt. Hier... [mehr]

(7)

Meinen Nachwuchs auf den Arbeitsmarkt vorbereiten

Wenn ich am eigenen Leib die Schnell-Lebigkeit des Arbeitsmarktes erlebe, frage ich mich oft: Wie kann ich meine Söhne auf den Arbeitsmarkt von morgen und übermorgen vorbereiten? Die Überlegungen sprengen den Rahmen eines... [mehr]

(3)

Die Rückkehr des antiken Arbeitsideals

Durch meine Beratungsarbeit unter Führungskräften eines internationalen Unternehmens meine ich folgendes festgestellt zu haben: Das antike Arbeitsideal kehrt in unsere Arbeitswelt zurück. Was verstehe ich darunter? Es gibt eine... [mehr]

(1)

Den Schwächsten eine Stimme geben

Das Verbot, Unschuldige zu töten, gehört zum Wesen des Rechtsstaates. Alle Gegner der Todesstrafe erwarten sogar vom Staat, dass er keine Schuldigen tötet. Aber die Unschuldigsten und Wehrlosesten aller Menschen, die im... [mehr]

(2)

Das Geheimnis des Zuhörens

Paul Tournier, Arzt und Seelsorger (1898-1986), hat sein letztes Buch mit „Vivre à l’écoute“ überschrieben, zu deutsch „Zuhören können“. Menschen aus der ganzen Welt reisten zu ihm nach Genf, um mit ihm zu sprechen. Scheinbar... [mehr]

(0)

Höfliches Desinteresse

Es gibt Erfahrungen, die nur schwer in Worte zu packen sind. Ich versuche es unter der Überschrift „Höfliches Desinteresse“ dennoch zu tun. Der öffentliche Raum ist anonyme Zone. Jeder bleibt für sich alleine, obwohl oder gerade... [mehr]

(0)

Sozialisierungsbotschaften von Kindertagesstätten

Bei meinen Recherchen zur Geschichte der Pädagogik stiess ich im Sammelband "Erziehen in der Risikogesellschaft" auf die folgende Zusammenstellung. Es geht um Meta-Botschaften, die Eltern ihren Kindern nicht durch Worte, sondern... [mehr]

(1)

Homeschooling - der Litmus-Test für Demokratie

Der Fall der Familie Wunderlich (siehe die Meldungen im Spiegel mit über 300 Kommentaren, in der FAZ und in der Welt) hat mich als Schweizer und Heimschulvater in den vergangenen Tagen beschäftigt. Auch Die Freie Welt, idea,... [mehr]

(6)

Kategorien

Zum Anfang