Beiträge des Autor: "Felix Honekamp"

Felix Honekamp
Webseite - Mail schicken

Felix Honekamp (Jahrgang 1970) ist ausgebildeter Bankkaufmann und Diplombetriebswirt. Nach einigen Jahren in der strategischen Beratung von Banken und Versicherungen arbeitet er heute als Projektportfoliomanager für ein mittelständisches Versicherungsunternehmen. Seit mehreren Jahren ist er auf seinem Weg zurück in den Glauben, bezeichnet sich selbst als konservativ, papsttreu und "strunzkatholisch" und lässt die Welt seit 2011 über seinen Blog an seinem Glaubensweg teilhaben. Neben Innerkirchlichen und katholischen beleuchtet er dort auch tagesaktuelle Themen im Licht des Glaubens. Politisch orientiert er sich, wie viele partei- und heimatlos, im libertären Bereich - und versucht immer wieder den Spagat zwischen Katholizismus und Libertarismus zu schlagen. Felix Honekamp ist verheiratet und hat zwei noch kleine Kinder.

ARD-Themenwoche Toleranz (mal wieder)

Da hatte sich die ARD so was Schönes ausgedacht: eine Themenwoche „Toleranz“, ganz im Sinne eines Piep-piep-piep-wir-hab’n-uns-alle-lieb. Da kann doch niemand etwas dagegen haben. [mehr]

(5)

Milliarden Euro

Die Mission des ESA-Raumsonde Rosetta hat eine Milliarde Euro verschlungen. Ist diese Ausgabe gerechtfertigt, wenn auf der Welt Milliarden Menschen in Armut leben? Ja und nein. Entwicklungshelfer und Naturwissenschaftler können... [mehr]

(1)

Beziehungspflege

Jetzt endlich ein kleiner Bericht über meine Exerzitien vom vergangenen Wochenende. Solche Exerzitien mache ich jetzt seit – wenn ich mich recht erinnere – 2008 jedes Jahr. [mehr]

(2)

Wie geht Papst sein?

Ob ich Kardinal Burke versetzt hätte, wie es Papst Franziskus jetzt getan hat? Vermutlich nicht. Aber: Ich bin nicht der Papst, und insofern kann ich die Worte und Taten des Papstes zwar für mich bewerten, ich kann sie nicht... [mehr]

(1)

Freiheitsmanifest oder Mein Kampf 2.0?

Ein Buch zu besprechen, in dem man selbst vorkommt, dazu auch noch ganz gut weg kommt, ist ein bisschen ein Problem. Schreibt man was Positives könnte man in den Verdacht geraten, es sei ein Gefälligkeitsbeitrag, schreibt man... [mehr]

(0)

Wem sei Dank?

Sind wir also wieder schlauer geworden. Der Wissenszuwachs besteht in dem medienwirksam veröffentlichten Statement Tim Cooks, seines Zeichens Apple-Chef, er sei schwul. [mehr]

(0)

Schwarzbraun ist die Haselnuss

Ein Antifaschismus oder eine solche Attitüde, die sich Sorgen um die Hemdfarbe von Moderatoren eines Morgenmagazins macht, hat jedes Maß verloren und kreist nur noch um sich selbst. [mehr]

(3)

Libertarismus für Abtreibung?

Die Frage, ob es sich bei der Abtreibung um die Tötung eines Menschen handelt, entscheidet sich also mit der Definition eines Menschen. Als Christ kann man diese Definition kaum weit genug fassen. [mehr]

(3)

Nuhr gegen Salafisten – oder mehr?

Für einen wesentlichen Spruch des erfolgreichen kommunikativen Miteinanders halte ich den Satz „No jokes with names! – Keine Witze über Namen!“ Irgendeines Menschen „spaßigen“ Namen, ob von den Eltern unglücklich gewählt oder aus... [mehr]

(5)

Pornografisierung der Schule

Vor Kurzem stand dort vor dem Kindergarten meines Sohnes, zu einer Zeit, wo Kinder mittags abgeholt werden, ein Lieferwagen mit einer Werbung für ein Bordell. [mehr]

(37)

Der Papst, die Hirten, die Herde und die Welt

Selbst wenn man Ahnung hat (oder sie zu haben meint): Einfach mal die Klappe halten! Da habe ich mich doch in der vergangenen Woche hinreißen lassen, meinem Vorsatz, zur Bischofssynode über die Familie nichts zu schreiben, untreu... [mehr]

(9)

Kein Hirte, weit und breit keiner!?

Die im Vatikan vertretenen Bischöfe, die sich jetzt in die Medien drängen, den Disput in die Öffentlichkeit tragen und unter den Gläubigen mehr Verwirrung als Orientierung stiften: Sie sollten sich schämen, sie sind allesamt... [mehr]

(3)

Bischofssynode ohne den PAPSTTREUENBLOG

Am vergangenen Sonntag hat in Rom die Bischofssynode über die Familie begonnen. Ich, wenn ich es richtig verstanden habe, erwarte von der jetzigen Sitzungsperiode erst mal gar nichts, dient sie doch zunächst mal der Sondierung,... [mehr]

(0)

Sterbehilfe: Gott außen vor?!

In einer Welt, in der Gott gar nicht mehr vorkommt, werden bestimmte Fragen an Gott auch nicht mehr gestellt. In der Diskussion um die Sterbehilfe – so erlebe ich das zumindest in den Medien – kommt Gott wenn überhaupt nur am... [mehr]

(9)

Freiheit für oder Freiheit von?

Vermutlich werden die Leser jetzt einen Beitrag über die Religionsfreiheit erwarten – und der wäre auch passend, wenn man die Frage stellte, ob es sich bei dieser grundgesetzlich garantierten Freiheit um eine Freiheit der bzw.... [mehr]

(2)

Islamismus: Der rosa Elefant

Wer gestern Abend die Talkshow Günther Jauchs unter dem Titel „Gewalt im Namen Allahs – wie denken unsere Muslime?“ gesehen hat, dem mag – wie dem Neuköllner Bügermeister Heinz Buschkowsky möglicherweise der Blutdruck... [mehr]

(4)

Und ich, für wen halte ich Jesus?

Nachdem es in den letzten Beiträgen eher politisch zuging jetzt mal wieder zurück zu den Wurzeln, die für jeden Christen in eben dieser Bezeichnung liegen, in Jesus Christus! [mehr]

(10)

One more thing ... iGod?

Ich gebe zu, ich bin ein Apple-Fan! Ich nutze iTunes zum Musikdownload, besitze zwischenzeitlich mein zweites iPhone (allerdings noch ein 4er …) und ein iPad. [mehr]

(0)

Meine Frau meint: Schreib einen Brief!

Ich bin uns bleibe papsttreu, auch wenn ich mal einen Brief schreiben will, in dem ich Franziskus brüderlich zurechtweise. Wie spricht man noch mal gleich den Papst in einem Brief an? [mehr]

(2)

Wer spielt hier mit Arbeitsplätzen?

Den originär theologischen und katholischen Themenstellungen des Papstes kann ich durchaus etwas abgewinnen. Aber wie der Papst über Wirtschaftspolitik und Marktwirtschaft redet, irritiert mich sehr. [mehr]

(2)

Abgewirtschaftet?

Stell Dir vor, es ist Landtagswahl und keiner geht hin – so könnte man angesichts der Wahlbeteiligung bei der gestrigen Wahl in Sachsen, die unter 50 % lag, formulieren. Eine Quote bei der man sich durchaus fragen kann, ob die... [mehr]

(2)

Der Schwester- Robusta-Preis 2014

Es wird ihn auch 2014 wieder geben, den „Schwester-Robusta-Preis“ der Blogoezese, gewählt in ganz, ganz vielen Kategorien, aber vor allem: durch die Blogleser! [mehr]

(2)

Ein Eiseimer ist nur ein Eiseimer!

Anfangs hatte ich es für eine Aktion unter bekannten Persönlichkeiten gehalten, die sich dann langsam zu den B- und C-Promis runtergearbeitet hat, bevor sie „viral“ wurde und die nun auch unter ganz normalen Leuten ohne besondere... [mehr]

(4)

Kategorien

Zum Anfang