Beiträge des Autor: "Dr. Georg Alfes"

Neun Irrtümer über ESM-Gegner

In der Union-Bundestagsfraktion vertritt eine Handvoll Bundestagsabgeordneter die Meinung, dass der ESM nicht vertretbare Risiken birgt. Es gibt neun Gründe, warum sie Recht haben. [mehr]

(3)

Drei Engel für Angie?

Im Familienministerium wird nicht nur Ministerin Schwesig eine wichtige Rolle spielen. Mit den Staatssekretärinnen Elke Ferner und Caren Marks hat der Verein Pro Familia seine Leute plaziert. [mehr]

(0)

Der Fließbandminister

In seiner Heimat, dem Saarland, ist der neue Justizminister nicht besonders aufgefallen. Sein neues, eher einflussarmes Amt bietet ihm nun die Möglichkeit, sich ein wenig mehr Profil zu erarbeiten. [mehr]

(1)

Der Mann von Seite 180

Das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit – zuständig für »Entwicklungshilfe« – wird von der GroKo stiefmütterlich behandelt. Sein neuer Chef ist ein unbekannter Nachwuchspolitiker. [mehr]

(0)

Langer Atem trotz Zigarette

Die neue Bundesumweltministerin wurde jahrelang sträflich unterschätzt. Als SPD-Schatzmeisterin war sie Herrin über zahlreiche Beteiligungen ihrer Partei an Immobilien und Zeitungen. [mehr]

(1)

Ambitionierter als man denkt

Der unauffällige Hermann Gröhe (CDU) ist neuer Chef des Bundesgesundheitsministeriums. Seine bisherige Karriere beweist: Wenn es drauf ankommt, könnte er sogar Angela Merkel beerben. [mehr]

(8)

Im Kampf gegen die Macht der Zahlen

Als Abiturientin wollte Andrea Nahles »Hausfrau oder Bundeskanzlerin« werden. Einstweilen ist sie Ministerin für Arbeit und Soziales und plündert die Rentenkasse. Da steht uns ja noch etwas bevor. [mehr]

(2)

Der Unterschätzte

Der neue Verkehrsminister Alexander Dobrindt gehört zu den den Unterschätzten der deutschen Politik - ein Porträt. [mehr]

(0)

Sozial ist nur die Marktwirtschaft

Dr. Georg Alfes plädiert für eine „organische Sicht“ der Sozialen Mark-twirtschaft und stellt wesentliche Inhalte einer marktwirtschaftlichen Sozialpolitik vor. [mehr]

(6)

Im Zweifel für den Schöffen?

Die wesentliche Voraussetzung für die Zulassung zum Schöffendienst besteht darin, von der Materie, um die es geht, keine Ahnung zu haben. Meint Dr. Georg Alfes und plädiert für die Abschaffung des Schöffenamtes. [mehr]

(5)

Privatkasse für alle!

Nur mehr Gleichheit schafft mehr Gerechtigkeit, meint Dr. Georg Alfes und empfiehlt die Öffnung der Privaten Krankenversicherung für alle. [mehr]

(2)

Der Zehnte für die Euro-»Rettung«

Christine Lagarde steht dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vor, der jüngst in einer Publikation die Verstaatlichung von 10 Prozent der Ersparnisse der EU-Bürger forderte. Wer ist diese Frau? [mehr]

(1)

Gefährden Wahllokale das Kindeswohl?

13 Millionen Deutsche sind bisher noch vom allgemeinen Wahlrecht ausgeschlossen. Die Große Koalition könnte das ändern. Sie müsste nur Artikel 38 Absatz 2 abschaffen. [mehr]

(6)

Der Lebensschutz braucht eine breite Basis

Lebensschutz ist ein Anliegen, das mehr Menschen teilen als man denkt. Die Lebensrechtsbewegung könnte breitere Bündnisse schließen – und damit weit über ihren explizit christlichen Kern hinauswachsen. [mehr]

(8)

Bundestagswahl: Tag der Entscheidungen

Das CDU-Programm Stück für Stück auseinander genommen hat Dr. Georg Alfes für FreieWelt.net jetzt gut einen Monat lang. Seine Bilanz: Ohne eine klare Rückmeldung ihrer Stammwähler, wird die CDU keine Kurskorrektur vornehmen.... [mehr]

(2)

Energiewende: Angie im Wunderland

CDU-Programm unter der Lupe: Energiewende (Teil 5) Freizeitparks sind eine echte Alternative zum Kirmesbesuch. Man zahlt nur einmal Eintritt und darf dann alle Geräte beliebig oft nutzen. Doch auch für Unternehmen kann der... [mehr]

(6)

Wenn der Euro scheitert, scheitert Frau Merkel

CDU-Programm unter der Lupe: Euro-Politik (Teil 3) Zitate entwickeln über die Jahre hinweg oft ein Eigenleben. Manche sind von vornherein bloß gut erfunden. Andere setzen sich mit falschem Wortlaut in den Köpfen fest. Wieder... [mehr]

(2)

Wo sozial drauf steht, ist oft unsozial drin

CDU-Programm unter der Lupe: Mindestlohn (Teil 1) Wenn bei einer politischen Rede sonst nichts mehr geht, dann hilft immer noch der Griff in die Moralkiste. „Wer Vollzeit arbeitet, muss davon leben können“. Ein leichtes Zittern... [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang