Beiträge des Autor: "Dr. Alexander Ulfig"

Dr. Alexander Ulfig
Webseite - Mail schicken

geboren 1962 in Kattowitz. Ich studierte Philosophie, Soziologie und Sprachwissenschaften in Hamburg und Frankfurt am Main. 1997 Promotion mit einer Arbeit über "Lebenswelt".

Wichtigste Publikationen:

Lexikon der philosophischen Begriffe (1993)

Lebenswelt, Reflexion, Sprache (1997)

Die Überwindung des Individualismus (2003)

Große Denker (2006)

 

Themen, mit denen ich mich beschäftige und die im Blog behandelt werden:

Philosophie: Lebenskunst, Wege zum Glück, Sinnfragen, Ideen, Konzepte sowie Theorien großer Denker.

Soziologie/Politik: Normative Grundlagen der Wissenschaft, Wissenschaftspolitik, moderne Ideologien/Ideologiekritik, Totalitarismuskritik, Individualismus.

 

Was ist Gerechtigkeit?

Menschen sollten nicht nach ihrer Gruppenzugehörigkeit, sondern nach ihren individuellen Voraussetzungen beurteilt werden. [mehr]

(2)

Ruhe im Kino!

Das Verhalten vieler Kinobesucher treibt mich an die Grenzen des Wahnsinns [mehr]

(2)

Oolong-Tee

  Keine Werbung für eine Tee-Sorte (oder doch?); sondern eine kurze Geschichte über den Sozialismus [mehr]

(2)

Immer das Gleiche

  Die Mainstream-Medien propagieren täglich die Frauenquote. Dabei bedienen sie sich gebetsmühlenartig immer wieder der gleichen Parolen und Phrasen. [mehr]

(12)

Quoten

  Ein Kommentar zu dem „Zeit“-Artikel „Pro & Contra. Brauchen wir eine Frauenquote in der Forschung?“ + eine Empfehlung [mehr]

(2)

WEBJUNGS

  Eine Internetseite gegen Benachteiligungen von Jungen macht von sich reden. [mehr]

(5)

Wenn Roboter unsere Arbeit übernehmen

  Die Vision, menschliche Arbeit könnte weitgehend von Robotern übernommen werden, sollte angesichts des Geburtenrückgangs zum Gegenstand einer politischen Debatte werden. [mehr]

(0)

Über die Gelassenheit

  Der moderne Mensch möchte Vieles erzwingen – und erreicht oft das Gegenteil davon. Die Haltung der Gelassenheit ist ihm abhanden gekommen. [mehr]

(3)

Ein Plädoyer für den Altruismus

  Altruismus ist eine Haltung, die in unserer Gesellschaft immer seltener vorzufinden ist. Viele sehen nicht die positiven Seiten, die der Altruismus mit sich bringt. [mehr]

(2)

Patenschaften nur für Mädchen

Über eine einseitige Hilfsinitiative   Die Hilfsorganisation PLAN wirbt in ihrer Broschüre für die Übernahme von Patenschaften für Mädchen. Die Initiative wird von dem Fernsehmoderator Ulrich Wingert, der Regisseurin Doris... [mehr]

(12)

Die Linken und die Religion

Die Linken gelten als die größten Gegner der Religion. Andererseits sympathisieren sie mit dem Islam. Ist das nicht widersprüchlich? [mehr]

(12)

Die Angst hilft zu verstehen

  Vor 20 Jahren fiel die Berliner Mauer. Die Angst, die die Kommunisten während ihrer Herrschaft verbreitet haben, steckt noch in vielen Menschen. Doch diese Angst hat auch etwas Positives. [mehr]

(0)

Arnold J. Toynbee - der erste Globalisierer

Arnold J. Toynbee erkannte als einer der ersten, dass die Nationalstaaten nicht in der Lage sind, die Probleme der Menschheit zu lösen. Nur durch die Einrichtung einer globalen Weltordnung können die anstehenden Herausforderungen... [mehr]

(0)

Die Freiheit zu wählen

Am 27. September finden in Deutschland Bundestagswahlen statt. Auch diesmal werden viele Bürger der Wahl fernbleiben. Was macht man gegen Politikverdrossenheit? [mehr]

(2)

Kiffen; ein verharmlostes Problem

Der Konsum von Haschisch nimmt unter Jugendlichen und Studenten zu. Die Folgen dieses Konsums werden von Medien und Politik verharmolst. Ein Grund dafür ist, dass in links-alternativen Kreisen Kiffen immer noch als cool und... [mehr]

(12)

Ist Familie mit Selbstverwirklichung vereinbar?

Die Kinderlosigkeit in Deutschland nimmt seit Jahrzehnten zu. Die Politik kann dieses Problem dauerhaft nicht lösen, weil sie auf seine tiefen Ursachen nicht reflektiert. Sie liegen in der auf Selbstverwirklichung ausgerichteten... [mehr]

(2)

Plädoyer für eine Politik der Qualifikation

  Um mehr Gerechtigkeit und höhere wirtschaftliche Effizienz zu erreichen, ist eine Politik der Qualifikation erforderlich. Qualifikation sollte zum zentralen Faktor bei der Stellenvergabe in Wissenschaft, Wirtschaft und... [mehr]

(1)

Wissenschaft und Gleichstellung III

Die Gleichstellungspolitik schadet Frauen. Sie geraten unter den Generalverdacht, Stellen nicht aufgrund fachlicher Qualifikation, sondern durch von oben verordnete Quotierung zu erhalten. [mehr]

(3)

Wissenschaft und Gleichstellung II

Die Gleichstellungspolitik stellt eine Einmischung in das akademische Leben dar. Von der Umsetzung der Gleichstellungsgesetze hängt die Bewilligung staatlicher Fördermittel ab. Somit werden Universitäten von der Politik erpresst. [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang